Explosionsgefahr

07. Dezember 2017 08:29; Akt: 07.12.2017 08:48 Print

Iss besser nie ein Ei aus der Mikrowelle

US-Forscher wollten herausfinden, warum in der Mikrowelle erwärmte Eier explodieren können. Auslöser war ein Vorfall in einem Restaurant, der vor Gericht endete.

Dass ein hartgekochtes Ei so hochgehen kann, hätte wohl kaum jemand erwartet. (Video: Tamedia/infrared213/Paul Yost via Youtube)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Es geschah in einem Restaurant in New Orleans. Als ein Gast in ein hartgekochtes Ei biss, gab es einen lauten Knall. Das Ei explodierte im Mund des Gastes. Der Grund: Es war zuvor in einer Mikrowelle nochmals erwärmt worden.

Der Gast gab in einem Rechtsstreit an, durch die Explosion nicht nur Verbrennungen im Mundraum, sondern auch Hörschäden davongetragen zu haben.

Laute Eier

Akustikexperten vom Forschungsunternehmen Charles M. Salter and Associates sollten deshalb untersuchen, warum ein hartes, in der Mikrowelle erwärmtes Ei explodiert und ob das tatsächlich derartige Folgen haben kann.

Forscher lösen Rätsel um explodierende Hühnereier

Für die im «Journal of the Acoustical Society of America» veröffentlichte Studie knöpften sich Anthony Nash und Lauren von Blohn fast 100 hartgekochte, geschälte Eier vor und legten diese im Wasserbad drei Minuten lang in die Mikrowelle. Damit im Falle einer Explosion die Fetzen nicht durch die Gegend fliegen, steckten sie die Versuchseier jeweils in eine weisse Socke.

Lauter als ein Düsenjet

In den meisten Fällen geschah bei diesem Prozedere nichts, wie die Wissenschaftler an der Jahrestagung der Amerikanischen Akustik-Gesellschaft in New Orleans berichteten. 30 Prozent der Eier jedoch überstanden zwar die Mikrowellen-Prozedur unversehrt, explodierten aber, wenn man mit einem scharfen Gegenstand in sie hineinpikste.

«In 30 Zentimeter Entfernung entstanden Schallwellen-Spitzen von 86 bis 133 Dezibel», sagt Nash laut einer Mitteilung. Zum Vergleich: Ein Düsenjet in 15 Meter Entfernung erreicht einen Schalldruck von 120 Dezibel.

Mikrowelle ist schuld

Weiter stellten Nash und von Blohn fest, dass die Temperaturen im Eidotter stets deutlich höher waren als im Wasserbad. Grund für die Explosion könnte sein, dass sich durch die Mikrowellen die Protein-Matrix des Dotters verfestigt und darin winzige Wassertaschen eingeschlossen werden. Dieses Wasser erhitzt sich schliesslich über die normale Kochtemperatur hinaus.

Steche oder beisse dann jemand in das Ei hinein, würden die fragilen, superheissen Taschen zerstört und es komme es zu einer explosionsartigen Kettenreaktion, so die Forscher.

Gut möglich, dass Mikrowellen-Hersteller künftig eine Warnung vor Hörschäden in die Gebrauchsanweisungen aufnehmen, mutmassen die Akustiker. Aber Nash betont: «Statistisch gesehen ist die Wahrscheinlichkeit, dass ein explodierendes Ei das Gehör von jemandem schädigt, eher gering. Es ist ein bisschen wie Eier-Roulette.»


Dass man Ei-Explosionen besser nicht absichtlich herbeiführen sollte, zeigt dieser Clip. (Video: Youtube/CJ Bickerton)

(fee/sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Luxipuxi am 07.12.2017 08:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mega krass

    Wow, hoffentlich kommen Bombenerfinder jetzt nicht auf die Idee Mikrowelleneierkriege anzuzettteln.

    einklappen einklappen
  • Maybe am 07.12.2017 08:43 Report Diesen Beitrag melden

    Eier aus der Mikrowelle..

    So was findet man wohl auch nur in einem Restaurant der USA. Sie sollten die Eier zur Sicherheit vor der Mikrowellenbehandlung besser in Alufolie wickeln :)

    einklappen einklappen
  • Radix am 07.12.2017 09:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Habe das mit einem Ei

    in der Mikrowelle auch mal probiert - knallt wirklich ganz nett und die nachfolgende Reinigung hat ganz schön lange gedauert.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Mutschli am 08.12.2017 10:12 Report Diesen Beitrag melden

    Same

    Ist mir auch schon passiert. Ich und mein damaliger Partner fanden es aber mega witzig.

  • Restaurateur EHL am 08.12.2017 08:37 Report Diesen Beitrag melden

    Köchen ist es schon seit...

    JAHREN bekannt dass man Eier nicht in der MW kocht.. Das passiert eben wenn unqualifiziertes Personal am Herd steht. Heute denkt der jeder der lesen kann er könne auch Kochen. Es gibt wohl einen Grund dass die Ausbildung eines Kochs drei Jahre dauert und auch viel Ernährungslehre beinhaltet.

    • Roger am 08.12.2017 08:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Restaurateur EHL

      Falsch! Eier kann man in der Mikrowelle zubereiten und zwar in einer dafür vorgesehenen Box. Das Ei aufschlagen und in die Box leeren, dann bei 900W, 1 Minute und fertig ist das Ei. Ehm was lernt ihr in den 3 Jahren genau? :-)

    • eric berger am 08.12.2017 22:05 Report Diesen Beitrag melden

      so oder so ?

      @Roger...Ei am Stück in die MW oder aufgeschlagen sind 2 verschiedene Sachen...

    einklappen einklappen
  • Markus im AG am 07.12.2017 19:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Darum immer zuerst Gefahrenhinweise lesen

    Oder Mikrowelle dannach putzen. Meine 1 Microwelle erster test gekochtes Ei in 30 sek ob das wohl reicht zeit 35bis 40 Jahre zurück? Ja 30 sek reichen zum Microwelle danach putzen. Nur das erst jetzt sowas vor dem Richter ist , ist wohl abzocke Absicht.

  • Lars am 07.12.2017 18:52 Report Diesen Beitrag melden

    Am besten

    gar nichts mehr aus der Mikrowelle. Die macht die Nahrung nur noch toter, als sie schon ist. Innerhalb weniger Sekunden, zerstören diese Mikrowellen das Frequenzmuster und die Information. Wir sollten mehr essen, was noch Leben drin hat - heisst ja schliesslich LEBENSmittel (Lebensvermittler). Erhährt mal ne Katze ausschliesslich mit Mikrowellenfood und sie wird verhungern, obwohl sie eigentlich satt ist. Genug Infos im Netz.

    • Ursus am 07.12.2017 19:48 Report Diesen Beitrag melden

      Mag totes Essen

      Mir ist aber einfach echt wohler wenn meine Nahrung nicht mehr lebt.

    • Ronny C. am 08.12.2017 06:27 Report Diesen Beitrag melden

      Katzen essen kalt

      @Lars : Tja, lieber Lars, diese Aluhut-Geschichten aus den 1950ern haben sich tatsächlich bis heute gehalten. Katzen essen übrigens gerne kaltes essen, nicht 60 Grad heiss aus der Mikrowelle. Vielleicht ist ihre Katze deshalb verhungert. Jedes Kochen verändert die Struktur des Nahrungsmittels, egal wie Sie das anstellen. Am Besten essen Sie in Zukunft alles roh, inkl. Fleisch. Da krabbelt noch ganz viel rum und die Frequenzen der Bakterien und Keime sind im Lot. Sie werden aber verhungern dank dem Durchfall, obwohl Sie eigentlich genug essen. Genug Infos im Netz.

    einklappen einklappen
  • dede am 07.12.2017 17:42 Report Diesen Beitrag melden

    warum Welle?

    Ich kaufe die Eier immer bei Migro ein die einzige Welle bei Migro kann an der Kasse entstehen. Kaufe auch immer Migromilch und nicht von den Kühen.