Mehr Schlaf, weniger TV

27. September 2018 03:47; Akt: 27.09.2018 15:47 Print

Zu viel Zeit vor Bildschirm macht Ihr Kind dumm

Kinder, die mehr als zwei Stunden am Tag vor Bildschirmen verbringen, sind nicht nur körperlich, sondern auch geistig weniger fit.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Kanadische Wissenschaftler haben 4520 Kinder zwischen acht und elf Jahren aus 20 Städten in den USA untersucht. Ihre am Donnerstag veröffentlichte Studie belegt: Kinder, die mehr als zwei Stunden am Tag vor Bildschirmen verbringen, büssen an geistiger Beweglichkeit ein.

Umfrage
Wie lange darf ihr Kind pro Tag vor dem TV sitzen?

Der Bericht wurde von Forschern des Cheo-Instituts, der Universität von Ottawa und der Carleton-Universität verfasst und erschien in der britischen Fachzeitschrift «Lancet Child and Adolescent Health».

Für die Studie wurden die Familien zu den Lebensgewohnheiten ihres Nachwuchses befragt, insbesondere zur Nutzung von Handys, Computern und Fernsehern.

Im Schnitt 3,6 Stunden vor Bildschirmen

Anschliessend wurden die Kinder Tests unter anderem in den Bereichen Sprache, Erinnerungsvermögen, Reaktionsfähigkeit und Konzentration unterzogen. Dabei habe sich gezeigt, dass die «kognitive Entwicklung» schon ab zwei Stunden vor einem Bildschirm beeinträchtigt werde, erklärte der Wissenschaftler Jeremy Walsh vom Cheo-Institut.

Experten empfehlen schon länger, dass Kinder maximal zwei Stunden pro Tag vor dem Bildschirm verbringen sollten. Im Schnitt verbrachten die für die Studie untersuchten Kinder aber sogar 3,6 Stunden mit Handys, Computern und Fernsehern.

Auch mangelnder Schlaf ist problematisch

Ebenso stark wirkte sich der Studie zufolge mangelnder Schlaf auf die geistigen Fähigkeiten der Kinder aus. Fachleute legen nahe, dass Kinder bis zu elf Stunden Schlaf benötigen. Experten empfehlen überdies eine Stunde Bewegung am Tag zur Stärkung der intellektuellen Fitness.

(chk/afp)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Ausgewählte Leser-Kommentare

Und es wird sich dennoch nix ändern. Es wird so viel vorgegaukelt über "Förderung im Kinderfernsehen". Dann ist ein Smartphone je was gaaanz anderes als tv, weil die Kinder da interagieren müssen. Und die tollen Internetangebote in welchen Kinder so viel tolles lernen können. --> wird sich nichts ändern. – Der / Oberfranke

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Minni am 27.09.2018 05:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Logisch

    Und das überrascht jetzt irgendjemanden?

  • müde am 27.09.2018 05:53 Report Diesen Beitrag melden

    Logisch

    Logischerweise haben wir vor lauter Geldvedienen keine Zeit mehr für unsere Kinder. Das Handy löst dieses Problem, es stellt den Nachwuchs ruhig. Es geht nicht mehr ohne. Die Dealer freut es.

    einklappen einklappen
  • Jacklyn am 27.09.2018 05:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Altmodisch?

    Wird den Kindern aus Zeitmangel ein Controller, eine Fernbedienung oder ein Smartphone in die Hand gedrückt, statt sich mit ihnen hin zu setzen, um Memory zu spielen, Lego zu bauen oder ein Puzzle zu legen? Bitte um Aufklärung!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • KliTsch am 27.09.2018 14:42 Report Diesen Beitrag melden

    Das ist echt schlimm!

    Ich bin Logopädin und in meiner Praxis häufen sich in der letzten Zeit die Fälle von Kindern, die immer wieder dieselben Floskeln auf englisch sagen und ihre Muttersprache nicht beherrschen! Ihr Englisch ist aber nicht so, dass sie sich unterhalten können. Es sind immer wieder dieselben Sätze. Die Kinder spielen auch immer dasselbe und begleiten es verbal mit denselben Sätzen. Es ist echt schlimm!!! Es sind 3-5 jährige Kinder und viele können es kaum aufholen. Ich kann allen Eltern nur raten: Spielt und sprecht mit Euren Kindern und lassen Sie TV und Gamen ganz weg.

    • L. Ego am 27.09.2018 16:46 Report Diesen Beitrag melden

      Vormacherin

      Das mache ich doch- bin Legopädin.

    einklappen einklappen
  • Mike Gerber am 27.09.2018 12:53 Report Diesen Beitrag melden

    TV ist nicht grundsätzlich schlecht

    Ich durfte als Kind so viel fernsehen, wie ich wollte, hatte aber nur arte, 3sat, ZDF und SRF1 zur Auswahl. Tagsüber sind das auch nur die einzigen Sender, auf denen was "Gescheites" läuft, alle anderen Sender zeigten damals wie heute bloss Müll.

  • Duderino am 27.09.2018 12:48 Report Diesen Beitrag melden

    Korrelation und Kausalität

    Naja, fakt ist das die "dümmeren" Kinder mehr zeit vor dem Bildschirm verbringen. Allerdings stecken schlechte Eltern die Kinder gerne vor die Glotze, anstelle sich um die Kinder zu kümmern. Das wurde aber vermutlich nicht berücksichtigt, wie viel Zeit sich die Eltern für die Kinder nehmen. Und wenn täglich 2h vor dem Bildschirm verbringen einen Dümmer macht, müssten alle Büroangestellten dumm sein. Wer verbringt heutzutage weniger als 2h vor einem Bildschirm (ob TV, Handy oder PC)

  • 20mmohu am 27.09.2018 12:44 Report Diesen Beitrag melden

    Geistlich?

    Bin "geistlich" auch nicht mehr fit... Ich sollte mal wieder in die Kirche....:-)

  • Trudi am 27.09.2018 12:34 Report Diesen Beitrag melden

    Ich sags ja immer wieder

    Social Media lässt die sozialen Kompetenzen schrumpfen und auch Facebook bringt dir keine Freunde. Schaut euren Mitmenschen lieber in die Augen und nehmt sie in den Arm wenn ihr sie mögt anstatt sie zu "Liken"