Leukämie

26. November 2017 18:41; Akt: 26.11.2017 18:56 Print

Mutter stirbt drei Tage nach Krebs-Diagnose

Am vergangenen Wochenende suchte Gemma Thomas einen Arzt auf, weil es ihr nicht gut ging. Am Freitag ist die 40-Jährige gestorben.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Das Schicksal ist manchmal gnadenlos: Die 40-jährige Britin Gemma Thomas, Frau von Sky-Moderator Simon Thomas, starb nur drei Tage nach der Krebsdiagnose. Von einem Moment auf den anderen verlor Simon seine Frau, der kleine Ethan seine Mutter.

Gemma ging am vergangenen Wochenende zu ihrem Hausarzt, weil es ihr immer schlechter ging. Der konnte ihr aber nur bedingt helfen: Er verschrieb ihr Tabletten und empfahl ihr, sich auszuruhen. Doch das half nicht.

Als ihr auch ein anderer Arzt Tabletten verschrieb, beschloss das Paar am Montag, ins Krankenhaus zu fahren. Dort stand die erschreckende Diagnose am nächsten Tag fest: Akute myeloische Leukämie – eine besonders aggressive Form von Blutkrebs.

Chemotherapie half nicht

Sofort begann man mit der Chemotherapie. Doch es war zu spät. Gegenüber dem britischen «Mirror» erklärte Simon: «Freitagmorgen sagte man mir, sie habe nur noch wenige Stunden zu leben.» Die Familie konnte sich gerade noch verabschieden. Am Abend starb Gemma.

Besonders hart trifft es Sohn Ethan. Der Achtjährige könne mit der Situation nicht so recht umgehen. Nun wünscht er sich zu Weihnachten nur eines: Dass seine Mami wiederkommt.

Team Thomas. Three has become two. Heartbroken and suffocating with grief.Ein Beitrag geteilt von Simon Thomas (@simonjthomassky) am

(slo)