Boxkönig Anthony Joshua

10. November 2017 13:01; Akt: 10.11.2017 13:04 Print

«Werde fit, du fette Sau»

von Adrian Hunziker - Ex-Boxweltmeister Tyson Fury will unbedingt einen WM-Kampf gegen den aktuellen Titelträger Anthony Joshua. Verbal fliegen bereits die Fetzen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der englische Schwergewichtsboxer Anthony Joshua wurde im April dank seines Sieges im Wembley gegen Wladimir Klitschko zum amtierenden Weltmeister dreier Verbände (IBF, WBA und IBO). Seither lässt Joshuas Landsmann Tyson Fury, der Klitschko im November 2015 besiegte und ihm dadurch alle Weltmeistertitel
abnahm, keine Möglichkeit aus, Joshua zu einem Kampf für 2018 herauszufordern. Der 29-jährige Fury hatte seine Titel wegen eines positiven Drogentests (Kokain) abgeben müssen. Der Dopingverdacht wurde bisher aber noch nicht bewiesen.

Umfrage
Welchen WM-Kampf möchtest du sehen?

Seither taucht der übergewichtige Fury regelmässig in den englischen Medien auf und provoziert seinen Berufskollegen. Nun wurde es dem 28-jährigen Joshua offensichtlich zu bunt. Via Twitter wollte er seinem möglichen Gegner endgültig den Wind aus den Segeln nehmen und schrieb: «Werde fit, du fette Sau.»


Flüche ist man sich von Joshua nicht gewohnt

Logisch dauerte es nicht lange, bis sich Fury mit einer Antwort meldete. Per Video-Message auf Instagram bot er dem Weltmeister Paroli: «Ich muss nicht abnehmen für jemanden wie dich. Ich komm jetzt gleich und hau dir mitten in die Fresse – auch mit 158 Kilogramm.» Der übergewichtige Boxer äusserte sich zudem explizit zu Furys Beleidigung, denn Flüche und Anfeindungen ist man sich vom Weltmeister bisher nicht gewohnt. Deshalb sagt Fury: «Das ist was Neues, normalerweise flucht er nicht, er versucht normalerweise nicht sich selbst zu sein. Nun tut er das, das ist gut.»

Das ist für den selbsternannten «Gypsy King» aber kein Grund, nicht nochmals verbal auf Joshua einzuprügeln: «Du hast keine Power, keine Ausdauer, hebst zu viele Gewichte. Trainier doch mal mehr Speed und weniger Power, Arsch.»

Wilder ist bereit für Joshua

Ein Kampf zwischen den beiden ist aktuell nicht denkbar. Denn Fury besitzt derzeit keine Box-Lizenz – wegen des hängigen Dopingverdachts. Joshua wird 2018 wohl eher die Herausforderung des US-Amerikaners Deontay Wilder annehmen. Er warte aber noch auf ein Angebot, schreibt der Brite auf Twitter.


Der 32-jährige Wilder kann eine imposante Bilanz vorweisen: Er hat alle seine 39 Profikämpfe gewonnen, 38 durch K. o. Joshua steht bei überragenden 20:0 Siegen, alle durch K. o. Da kann Fury mit 25:0 Siegen, 18 durch K. o., nicht ganz mithalten, eindrücklich ist aber auch seine Bilanz.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Glaibasel am 10.11.2017 13:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Farce

    schade ist der profi boxsport zur farce geworden...... waren das noch zeiten mit Ali und Foreman im Rumble in the Jungle....

    einklappen einklappen
  • Peter Meier am 10.11.2017 14:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    The Show Must Go on

    Schade früher hatten die Schwergewichtler zwar auch eine grosse Klappe , lieferten dann aber meist auch gute Kämpfe. Heute ist es nur noch Show und Gelaber, es ist Zuviel Geld im Spiel.

    einklappen einklappen
  • Manu am 10.11.2017 15:08 Report Diesen Beitrag melden

    Hype

    So wird der mediale Hype eben erzeugt. Fury braucht noch lange bis er in Form ist, erst Mal könnte Parker kommen, dann Wilder und evtl. dann Fury Ende 2018.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • N.F am 10.11.2017 17:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ...

    Fury würde Joshua k.o machen.

  • Manu am 10.11.2017 15:08 Report Diesen Beitrag melden

    Hype

    So wird der mediale Hype eben erzeugt. Fury braucht noch lange bis er in Form ist, erst Mal könnte Parker kommen, dann Wilder und evtl. dann Fury Ende 2018.

    • marko 32 am 10.11.2017 18:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Manu

      Super

    • Zebbi am 10.11.2017 21:10 Report Diesen Beitrag melden

      Wilder?

      Nachdem Joshua von Wilder verprügelt wurde, kann er sich die Gegner vermutlich nicht mehr so leicht aussuchen!

    einklappen einklappen
  • Miri am 10.11.2017 14:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kein Klitschko

    Hauptsache es kämpft keine Milchschnitte mehr gegen das ganze Fallobst. Joshua finde ich super!

  • Peter Meier am 10.11.2017 14:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    The Show Must Go on

    Schade früher hatten die Schwergewichtler zwar auch eine grosse Klappe , lieferten dann aber meist auch gute Kämpfe. Heute ist es nur noch Show und Gelaber, es ist Zuviel Geld im Spiel.

    • Stefan am 10.11.2017 15:35 Report Diesen Beitrag melden

      Gründe

      Das mit dem Geld stimmt so nicht, Ali, Tyson, Holyfield und auch Larry Holmes hatten höhere Kampfbörsen als nun z.Bsp. WBC-Weltmeister Wilder (nur USD 1 -1,5 Mio pro Titelkampf). Der Grund für die nicht stattfindenden Super-Kämpfe sind weitgehend die Verbände, welche nun sogar Unter-WM-Titel erfunden haben (sog. Super-Champ u. darunter noch ein "WM" (WBA) oder sog. Silver Belts usw.). Dies um praktisch jeden Kampf dem TV als sog. WM-Kampf verkaufen zu können (zudem erhält der Verband somit höhere Anteile). Und Povetkin wurde ja abgesägt, obwohl es auch andere positive Doping-Proben gab. Schade

    einklappen einklappen
  • Glaibasel am 10.11.2017 13:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Farce

    schade ist der profi boxsport zur farce geworden...... waren das noch zeiten mit Ali und Foreman im Rumble in the Jungle....

    • D.N.A. am 10.11.2017 13:46 Report Diesen Beitrag melden

      Rumble

      Na ja, war doch ausgerechnet "Rumble in the Jungle" eine Farce, aber sonst teile ich Ihre Meinung.

    • Glaibasel am 10.11.2017 15:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @D.N.A.

      was war denn am rumble in the jungle farce?

    • Glaibasel am 10.11.2017 15:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @D.N.A.

      Ali siegte in der 8 runde durch ko.....was war da farce?es war der grösste boxkampf der geschichte mit den zwei besten boxern dieser zeit....

    einklappen einklappen