Federer gegen Nadal

11. September 2017 14:54; Akt: 11.09.2017 16:34 Print

19:16 – ewiges Duell wider alle Prognosen

Mit dem Triumph am US Open entfacht Rafael Nadal neue Spannung im Rennen um den Grand-Slam-Rekord.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Hatte Roger Federer die Diskussion in Wimbledon nicht endgültig beendet? Hatte er mit seinem 19. Major-Titel nicht für klare Verhältnisse gesorgt? Hatte es nicht geheissen, er habe gegenüber Rafael Nadal, der im Juli bei 15 Grand-Slam-Trophäen stand, und Novak Djokovic (12) jene Differenz gelegt, die nun wirklich nicht mehr aufzuholen ist?

Umfrage
Wer hält am Ende seiner Karriere den Grand-Slam-Rekord?

Zwei Monate später, nach dem US Open, sind wir alle schlauer. Wir haben gelernt, dass Rafael Nadal doch noch Titel auf Hartplatz gewinnen kann, was ihm zuvor seit Januar 2014 (Doha) nicht mehr gelungen war. Dass er dabei keinen Spieler aus den Top 25 zu bezwingen hatte, muss ihn nicht kümmern. Wir haben auch erfahren, dass der 31-jährige Mallorquiner gerne noch ein paar Jahre weiterspielen will, obwohl ihm manch ein Arzt wegen seiner lädierten Knie ein Karriereende um die 30 prophezeit hatte.

Und plötzlich siegt er wieder auf Hartplatz

Lag Federer Anfang Jahr 17:14 vorne, haben es die wundersamen Comebacks der lebenden Legenden ermöglicht, dass es nun 19:16 steht. Nachdem sie die vier wichtigsten Titel brüderlich unter sich aufgeteilt haben, mag es aussehen, als hätte sich die Situation im Rennen um den vielleicht wichtigsten Tennisrekord nicht verändert, zumal der Abstand der gleiche ist. Aber wenn Nadal plötzlich auf Hartplatz wieder zum Trophäensammler wird, verleiht das der Geschichte zusätzliche Dynamik, erst recht, weil er fünf Jahre jünger ist als Federer.

Entscheidend für den weiteren Verlauf des ewigen Duells wird auch sein, wie stark Djokovic, Murray und Wawrinka zurückkehren, wie schnell Jüngere wie Alexander Zverev oder Dominic Thiem weiter reifen. Und natürlich, ob die Körper von Federer und Nadal mitspielen.

Der faszinierende Zweikampf wird die Tennisfans jedenfalls noch ein Weilchen in Atem halten. Vor Prognosen etwelcher Art sollte man sich jedoch hüten – die Gefahr, am Ende als Depp dazustehen, ist schlichtweg zu gross, wenn die Protagonisten Federer und Nadal heissen.

(kai)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Manfres Tobler am 11.09.2017 15:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    egal...

    Ich bin eigentlich ein grosser Roger Fan. Und ja, am Anfang habe ich mich genervt, wenn Rafa in geschlagen hat!!! Aber heute, nach all den Jahren die die zwei uns mit ihrem Tennis, comebacks usw. überrascht haben ist es egal wer am Schluss ganz oben sitzt! Es sind zwei der besten Sportler überhaupt & davor habe ich grössten Respekt! Ich hoffe natürlich weiter für Roger ;-) Sie können von mir aus so weitermachen & sich die GS/Jahr gerne teilen, hehe

  • Kurt Kehrer am 11.09.2017 15:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Roger der Grösste

    Wie das Duell am Ende auch immer ausgeht - Roger ist und bleibt der Grösste

    einklappen einklappen
  • wasp am 11.09.2017 15:36 Report Diesen Beitrag melden

    Wimbledon

    Mit 8 Titeln Rekordsieger im Mekka des Tennissports. Das macht ihn unsterblich.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Auf, auf und davon! am 17.09.2017 14:06 Report Diesen Beitrag melden

    Ohne Tennis ist alles doof!

    Habt ihr das auch schon gemerkt?! Kaum spielen Roger und Stan nicht ist das Tennisforum beinahe wie ausgestorben. Ich hoffe nach meinem sonnigen Urlaub geht es dann hier locker flockig weiter. Bis denn. ;o))

    • Komme niemals wieder!!! am 17.09.2017 22:01 Report Diesen Beitrag melden

      Habe das auch schon gemerkt

      Das Feeling von den GS Turnieren fehlt total. Dieses Mitfiebern. Kann es kaum bis zu den nächsten Turnieren in China abwarten. :o((

    einklappen einklappen
  • Eurowings Flieger am 13.09.2017 21:34 Report Diesen Beitrag melden

    Mach das jetzt voll nach!!!

    Ich mach das jetzt wie Roger & Rafa. Erst mal schön lecker in den Urlaub und dann den Rest der Saison erfolgreich tatkräftig anpacken.

  • S. Liar am 13.09.2017 15:11 Report Diesen Beitrag melden

    Auf Augenhöhe

    Als Nadal die beiden Finalspiele bei den AO und Acapulco verlor, dachte ich, das war es. Dann kam die Sandplatzsaison und der Knoten platzte. Er spielt wieder mit Roger auf Augenhöhe. Das macht wieder Spaß.

  • Taser Face am 13.09.2017 13:30 Report Diesen Beitrag melden

    Wow!

    Mein Gott, wie haben sich Federer & Nadal noch verbessert. Wenn man sich das erste Duell der Beiden in Miami 2004 anschaut, war das zu heute Standtennis. Denke, das heutige Material macht da den Unterschied.

  • understenskommtesanders am 13.09.2017 11:04 Report Diesen Beitrag melden

    Onkel Toni traeum weiter

    Onkel Toni sagt: Wir werden die 19 GS von Roger erreichen. Kein Zweifel lieber Toni; Pech gehabt, dann ist Roger halt bei 22 GS und ihr halt noch bei 19!!! HiHiHi

    • Du wurdest gewogen am 13.09.2017 12:22 Report Diesen Beitrag melden

      @understenskommtesanders

      Da habe ich aber ein kleines Geheimnis für dich. Nächstes Jahr mischen Djokovic, Wawrinka, Murray, A. Zverev und einige Andere wieder fit mit. Glaubst du die GS Titel werden sich einfach so gewinken lassen?

    • undzweitensalsmandenkt am 13.09.2017 13:36 Report Diesen Beitrag melden

      Reife Fruechte pfluecken

      Und fuer dich noch eine kleine Uerraschung!! Wenn deine anderen wieder fit sind, machen sich diese auch im Vorfeld ganz schoen muede, siehe US Open. So kann es auch fuer Roger wieder einfacher werden, so wie Nadal am US!! 1:0 Roger!! :)

    • Mal sehen wie es weitergeht am 14.09.2017 13:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Du wurdest gewogen

      So wie Wawrinka gestern mit seinem Bein in einer Zeitung ausgesehen hat, bin ich mir nicht sicher ob er es bis Australien Open schafft. Vielleicht passieren noch Tenniswunder! Jetzt schon Prognosen zu all den verletzten Top 10 Abwesenden zu stellen, macht keinen Sinn.

    einklappen einklappen