Stan Wawrinka

20. März 2017 06:37; Akt: 20.03.2017 12:14 Print

«Roger lacht, er ist ein Arschloch»

Nach der 20. Niederlage gegen Roger Federer gab es bei Stan Wawrinka Tränen. Und einen Kraftausdruck für den Indian-Wells-Sieger.

Kämpft mit den Tränen und teilt aus: Stan Wawrinka bei der Siegerehrung in Indian Wells. (Video: SRF)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Einige glaubten, nicht richtig gehört zu haben. Aber es stimmte: «Roger lacht. Er ist ein Arschloch», sagte Stan Wawrinka an der Siegerehrung in Indian Wells, nachdem er ein paar Tränen vergossen hatte, ehe er sich wieder fasste und sich an die Zuschauer richtete. Kurz zuvor hatte Federer gegrinst und versucht, ihn aufzuheitern, wie der «Tages-Anzeiger» berichtet. Dieses Schimpfwort brachte einige Fernsehstationen in Not und sie mussten sich bei ihren Zuschauern entschuldigen.

Bei Federer allerdings war keine Entschuldigung nötig. «Das haben mich schon viele genannt, und in diesem Moment habe ich es als Kompliment aufgenommen», kommentierte er. Tatsächlich hatte es Wawrinka ja auch scherzhaft gemeint – und Federer war es auch gelungen, bei diesem die trüben Gedanken zu vertreiben.

Federer triumphiert in der kalifornischen Wüste

Warum er so emotionell reagiert hatte, erklärte der Lausanner so: «Es war eine harte Niederlage, ein harter Match, und dann kam alles zusammen. Dass ich wieder gegen ihn verloren hatte, wie schon im Halbfinal des Australian Open. Und dass hinter mir schwierige Wochen liegen, mit der Knieverletzung nach Melbourne.» Dabei wusste der US-Open-Sieger selber, dass ihm ein hervorragendes Turnier geglückt war, eines, auf das er stolz sein konnte. «Das ist ein grossartiges Resultat, und von solchen Finals habe ich früher geträumt. Aber natürlich will man immer mehr, und ein Endspiel zu verlieren, ist nie einfach.» Nach seiner Verletzung hätte er auch nicht erwartet, so schnell wieder ein solches Niveau zu erreichen.

Übernommen von «Tages-Anzeiger», bearbeitet von NXP.

(chk)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Oralapostel am 20.03.2017 06:54 Report Diesen Beitrag melden

    Verklemmte Welt

    Wie verklemmt ist denn unsere Welt? Das A-Wort werfen sich meine besten Leute und ich ständig um den Kopf. Im Spass. Und kommt jetzt nicht mit "es könnten Kinder zuhören"! Habt ihr schon mal Kindern zugehört?

    einklappen einklappen
  • Jepyes am 20.03.2017 07:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Uiiiii....

    Uiii er hat gesagt;-)) Merkt ja jeder das es ironisch war.... was soll das prüde Getue!!

    einklappen einklappen
  • CJ am 20.03.2017 07:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schade

    Schade für Stan, ich hätte es Ihm wieder mal gegönnt, aber irgendwie hat er gegen Roger einfach immer mühe. Aber so lange er die anderen Gegner schlägt, ist es auch gut. Go Stan und go RF.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Umegä gilt am 20.03.2017 23:12 Report Diesen Beitrag melden

    Cry baby

    Für dieses A-Wort an Roger wird Stan von Mirka wieder einmal ein "cry baby" zu hören bekommen.

  • Wittwer Oliver am 20.03.2017 21:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Abwechslung

    Es zeigt doch auch einfach die menschliche Seite von Stan Wawrinka! Es müssen sich auch nicht alle so eloquent ausdrücken wie Roger Federer. Ich finde die Wortwahl von Wawrinka erfrischend ...

  • Ramona Weder am 20.03.2017 18:39 Report Diesen Beitrag melden

    Passt für Stan

    Das war sicher ironisch-lustig gemeint statt böse, aber halt etwas daneben. Da und nicht nur auf dem Platz zeigt sich eben der Unterschied zwischen einer normalen Nr 3 und Weltklasse.

  • sther gamper am 20.03.2017 17:30 Report Diesen Beitrag melden

    Anstand

    Anstand ist Rücksichtnahme in Wort und Tat, das gibt's heute leider nicht mehr . Ist halt nicht cool und das will man ja unbedingt sein- schade

  • Morana am 20.03.2017 16:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    das sind Männer, das sind Freunde

    Das war ein Kompliment unter Freunden.. Wenn mich jemand immer und immer wieder schlägt bei einem Wertbewerb, und dieser jemand ist ein Freund, sage ich solche Dinge auch.. Anerkennend.. und jeder meiner Freunde weiss das.. Wirklich kein Grund zur Aufregung.-finde ich.