Sébastien Buemi

14. November 2017 16:21; Akt: 14.11.2017 16:21 Print

Formel-1-Bolide braust den Gotthardpass hoch

Der Schweizer Rennfahrer Sébastien Buemi lässt sich zum Abschluss der Saison auf ein besonderes Abenteuer ein.

Schräges Terrain: Buemi kurvt mit dem Red-Bull-Boliden die Tremola entlang. (Video: Red Bull)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Nein, das ist kein Fake: Ein Formel-1-Wagen von Red Bull Racing ist auf der historischen Tremola von Airolo hinauf zum Gotthardpass gefahren. Selbst für den Rennfahrer Sébastien Buemi eine unvergessliche Erfahrung, die ihn mit Stolz erfüllt.

Der Anblick eines Formel-1-Autos in der Schweiz ist selten, auf der malerischen Tremola sowieso. Rundstreckenrennen sind verboten und Einzelfahrten nur mit einer Spezialbewilligung möglich.

Fantastische Aussicht

Für den Formula-E-Weltmeister 2016 und Formel-1-Testfahrer Sébastien Buemi eine einmalige Erfahrung: «Als schweizerisch-italienischer Doppelbürger verbindet der Pass quasi meine zwei Heimaten. Eine solche Fahrt werde ich in meinem Leben nur einmal machen dürfen, das ist wirklich eine Ehre.»

Erbaut wurde die Tremola von 1827 bis 1832, bis heute wird sie im Originalzustand gehalten. Insgesamt bewältigte der Rennfahrer 24 Kurven. Gar nicht so einfach mit einer Bodenfreiheit von 6 Zentimetern auf einer Strasse aus Pflastersteinen. «Die Fahrt war sehr holprig! Ich konnte selbstverständlich nicht so Gas geben wie auf dem Asphalt», sagt Buemi. «Dafür war die Aussicht fantastisch.»

(20 Minuten)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • save the am 14.11.2017 16:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    zusammenschnitt schlecht

    absolut schlechtes vid keine Details man sieht eigendlich nichts ..schade .

    einklappen einklappen
  • Paul am 14.11.2017 16:32 Report Diesen Beitrag melden

    Schlechtes Video

    Eine Drohne von oben hätte genügt... Viel Bilder aber trotzdem nichts gesehen.

    einklappen einklappen
  • Dronetinu am 14.11.2017 16:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hobbydronenpilot

    Also nein hab mich auf ein cooles Video gefreut was soll das? Jeder Hobbydronenpilot hätte das besser hingekriegt

Die neusten Leser-Kommentare

  • Turi am 15.11.2017 19:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wie die formel E in zürich

    Ein weiterer schritt das längst überfällige rundstrecken Verbot abzuschaffen! Es kommt der tag an dem die behörden sich nicht mehr länger rechtvertigen können das gesetz bei zu behalten. Hoffentlich bald! Zu unserer sicherheit im strassenverkehr.

  • Triathlet am 15.11.2017 17:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Leider unspektakulär.....

    In Realität kriecht er mit max. 40 km/h rauf! Damit es etwas rassiger aussieht, werden die aufnahmen unnatürlich verwackelt! Auch die Zickzacklinie von Buemi wirkt unnatürlich! Die Vertonung? Katastrophe! Der Anfang war cool und vielversprechend....leider nur der Anfang!

  • GT am 15.11.2017 16:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    # reiche sperren gotthard

    Ich hoffe es galten die allgemeinen verkehrsregeln, und sonst will ich den preis wissen.!

  • F.Ormel am 15.11.2017 13:00 Report Diesen Beitrag melden

    Wenn der E-Weltmeister wenigstens ein

    E-Formel 1 Wagen benutzt hätte, könnte man noch sagen: Ok. Aber in Zukunft soll er Lärm und Gestank bitte woanders ausleben.

  • Jörg Nyffenegger am 15.11.2017 10:17 Report Diesen Beitrag melden

    Formel 1 über Gotthard

    Was für ein Schwachsinn in der heutigen Zeit ob zu Werbezwecken oder Sonstiges. Da soll man selber Energie sparen und für die Umwelt schauen und dann sowas

    • Canonworld am 15.11.2017 12:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Jörg Nyffenegger

      Damit ich hier nicht nochmals das gleiche schreiben muss, lesen sie bitte weiter unten meine zwei Kommentare von gestern um 17:27 und 19:54. Und auch an Sie die Frage: Fahren Sie privat ein Auto?

    einklappen einklappen
Moto GP News