Suff-Fahrt

05. September 2017 12:06; Akt: 05.09.2017 12:54 Print

Rooney bewunderte die Brüste eines Party-Girls

Wayne Rooney hat nach einer Fahrt unter Alkoholeinfluss neben dem Ärger mit der Polizei auch Zoff mit seiner Frau. Die neue Bekanntschaft will die Wogen glätten.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Dunkel wars, der Rooney war nicht ganz helle – als Englands Fussballstar in der Nacht auf vergangenen Freitag nach einer feuchtfröhlichen Partynacht an seinem Wohnort in Cheshire wegen Trunkenheit am Steuer angehalten und angezeigt wurde. Doch neben den Problemen mit den Behörden hat sich der zurückgetretene Captain der Three Lions auch Zoff mit seiner Frau Coleen, die mit dem vierten gemeinsamen Kind schwanger ist, eingehandelt.

Dass Frau Rooney englischen Medienberichten zufolge bereits am Sonntagabend die gemeinsame Villa im Vorort von Liverpool mit den drei Kindern verliess, lag sicherlich auch zu einem gewissen Teil an der Alkoholfahne ihres Gatten. Mehr zu denken dürfte ihr aber die nächtliche Begleitung ihres Mannes gegeben haben, denn der Wagen, in dem die Polizei den 31-Jährigen angehalten hatte, gehörte nicht ihm, sondern einer weiblichen Bekanntschaft.

«Es war ein wenig pubertär»

Laura Simpson ist die Eigentümerin des VW Beetle. Simpson traf Rooney in der Bubble Room Bar, in der der Everton-Stürmer auf dem Tresen getanzt haben soll, während er Songs von Oasis zum Besten gab. Wie Simpson gegenüber der thesun.co.uk sagte, hätten sie und Rooney einen Drink zusammen genommen.


«Er bewunderte meine Brüste und fragte nach der Grösse. Er flirtete ein bisschen. Es ist halt nicht jeden Tag so, dass du einen Fussballstar triffst, aber ich hatte es nicht darauf angelegt. Es war ein wenig pubertär und ich war etwas betrunken – aber ich habe nichts Falsches gemacht», führte Simpson aus. Zweifel an der Ehrlichkeit dieser Aussage aufkommen lassen könnte der Umstand, dass Simpson Mitglied einer Datingsite ist, auf der sie beispielsweise gegen schöne Nachtessen oder auch exotische Reisen im Gegenzug ihre Gesellschaft anbietet.

Party-Girl beschwichtigt

Wie dailymail.co.uk weiss, hätte es aber zu durchaus mehr als einem Nachtessen kommen sollen. Gegenüber dem Online-Portal sagte die Büroangestellte, dass sie mit Rooney geschlafen hätte, wäre es nicht zur Verhaftung gekommen, betonte jedoch, dass sie es nicht darauf abgesehen hätte, eine Ehe zu zerstören. Beschwichtigende Worte richtete Simpson dann direkt an Rooneys Frau: «Ich kann verstehen, dass sie sauer ist wegen der Verhaftung. Das war eine grosse Dummheit und er hätte niemals meinen Wagen fahren dürfen. Aber sie kann ihm nichts vorwerfen, weil nicht wirklich was passiert ist. Wir hatten nur ein wenig Spass.»

(dmo)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Ramona am 05.09.2017 12:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    der neuste fall ein ex Tennisprofi

    Rooney kommt mal raus wie andere bekannte Engliche Fussballprofis auch....verarmt versoffen ohne besitz.

    einklappen einklappen
  • Dave am 05.09.2017 12:32 Report Diesen Beitrag melden

    2-seitig Medaille

    Alternative Facts: Der bekannte, sportlich Gentleman Rooney beschützt eine junge Dame auf der Heimreise vor betrunkenen Briten.

    einklappen einklappen
  • Philipp am 05.09.2017 12:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Frage..

    Warum nimmt die Frau eigentlich immer die Kinder mit?

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • marco am 06.09.2017 12:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    unzufrieden

    wenn es rooney so geht der jetzt wirklich nicht hübsch ist...wie ergeht es einem CR7 Bale oder Ramos? ich denke nicht das es nur in England solche Frauen gibt die auf so Männer stehen....ich denke eher das Rooney absichtlich solche Partys besucht da er mit seine ehe unzufrieden ist

  • Franz Müller am 05.09.2017 23:33 Report Diesen Beitrag melden

    Es ist halt so, bei den Sport-Superstars

    Na ja, ein Höpperl.... in Ehren ist niemanden zu verwehren. Dumm ist nur, dass seine Frau, hochschwanger, gewiss keine Freude an den Eskapaden ihres Ehemannes hat. Das gibt es beileibe nicht nur bei Ehefrauen von Fussballstars wie Rooney. Oh Nein! Man denke bloss an den "Bobele" Becker oder einen früheren Sprinterstar aus Jamaika. Fremdgehen gehört bei etlichen Superstars im Sport, fast normal dazu, wie tägliches hartes Training.

  • D.Gossauer am 05.09.2017 17:27 Report Diesen Beitrag melden

    Definiere Betrug

    "Sie kann ihm nichts vorwerfen, weil nicht wirklich was passiert ist" Sry aber wäre die Verhaftung nicht, WÄRE DA WAS passiert! Allein schon, dass sie zusammen schlafen wollten ist Betrug gegenüber seiner Frau.

  • Alex Keller am 05.09.2017 16:45 Report Diesen Beitrag melden

    England und Party-Frauen

    Männer mit Geld müssen in England schon aufpassen. Bin auf einem Business-Portal und wie sich dort die englischen Frauen gegenüber "erfolgreichen Männern" verhalten, ist schon mehr als offensichtlich. Denke nicht, dass Schweizer Frauen jemals soweit gehen würden. Die wären eher schockiert! Eben, Engländerinnen kennen kein Tabu! Vor allem gibt es massenhaft an Party IT-Frauen, welche es bewusst auf den großen Geldsack abgesehen haben!

  • Roman am 05.09.2017 16:15 Report Diesen Beitrag melden

    Hoffentlich

    Es war ja nicht das erste Mal. Rooney hat genug Geld, um seine Kinder durchzufüttern. Er soll jetzt gehen und diese arme Ehefrau in Ruhe lassen.