Flurlingen ZH

29. März 2016 14:21; Akt: 30.03.2016 17:40 Print

18-Jährige driften mit Autos auf Sportplatz

Mit ihren Autos hinterliessen zwei 18-Jährige auf einem Fussballplatz tiefe Furchen. Die Vandalen konnten dank Zeugen und Ermittlungen gefasst werden.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Bei der Einsatzzentrale der Schaffhauser Polizei ging am Ostermontag die Meldung ein, dass unbekannte Vandalen über das Osterwochenende mit Autos auf dem Gelände des Fussballplatzes in Flurlingen ZH herumgefahren waren und auf dem nassen Rasen tiefe Furchen hinterlassen hatten.

Zeugenaussagen und die Ermittlungen der Kantonspolizei Zürich führten auf die Spur von zwei jungen Männern. Diese konnten gleichentags angetroffen und anschliessend befragt werden. Sie gaben zu, die Schäden am Sonntagabend auf dem Sportplatz mit ihren Autos verursacht zu haben. Darin befanden sich neben den Lenkern noch weitere Personen. Zudem gab einer der Lenker bekannt, dass sie im Kanton Schaffhausen auch noch auf Feldern herumgefahren seien. Weitere Ermittlungen sind im Gang.

Ein Fall für die Staatsanwaltschaft

Bei den Autofahrern handelt es sich laut Mitteilung der Kantonspolizei Zürich vom Dienstag um zwei 18-jährige Schweizer aus dem Kanton Schaffhausen. Sie sind bislang polizeilich nicht bekannt. Die beiden werden sich nun vor der zuständigen Staatsanwaltschaft verantworten müssen.

Wie teuer es für die Jungs wird, ist noch unklar. «Die Höhe des Sachschadens wird erst noch ermittelt», sagt Matthias Bürgin, Leiter Werkbetrieb der Gemeinde Flurlingen. «Eine Platzsanierung ist zwar nicht nötig, dennoch gibt es einiges zu tun.» Wo die Vandalen Kurven gefahren seien, habe es den Humus zur Seite gedrückt. «Dort müssen wir zuerst mit Sand auffüllen, anschliessend werden wir den Platz walzen und dann lockern.»

«Null Verständnis»

Derweil hat Uwe Maier, Präsident des FC Flurlingen, «absolut null Verständnis» für die Tat: «Wir haben schon genug Ärger mit illegalen Partys, die ständig rund um unser Clubhaus gefeiert werden», sagt er. Vom demolierten Platz sei der Trainingsbetrieb nur geringfügig betroffen. Ob die Spiele am Wochenende stattfinden können, sei noch offen.

Dass die beiden Vandalen allenfalls eine Rechnung mit dem FC offen hatten, glaubt Maier nicht: «Mir ist nichts dergleichen bekannt und in letzter Zeit wurde auch niemand aus unserem Verein ausgeschlossen.»

(rom)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Peter.B am 29.03.2016 14:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Arbeitseinsatz

    Die sollten jetzt in stundenlanger Fronarbeit die angerichteten Schäden beheben

    einklappen einklappen
  • Klöti am 29.03.2016 14:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Töfflibueb

    Vielleicht ist es besser wenn sie noch ein weiteres Jahr Töffli fahren. So sind die Schäden nicht so gross.

    einklappen einklappen
  • fränzi am 29.03.2016 14:47 Report Diesen Beitrag melden

    schon eigenartig..

    einen artikel weiter wurde ein 31.jährigen mann und ein 53 -jährigen schweizer angehalten. in diesem artikel sind es zwei 18-jährige schweizer. das heisst, dass es zwei sorten menschen gibt. die einen sind männer, die anderen sind schweizer.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • H.Mettler am 29.03.2016 20:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    DRIFTEN

    Das kann man auch auf der Strasse machen,aus meiner sicht wäre es besser. BMW M

  • Simba74 am 29.03.2016 19:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    who cares...... ;-) 

    das sind Spuren für die kommende Langlaufsaison :-)

  • Ben Liemer am 29.03.2016 19:50 Report Diesen Beitrag melden

    Bagatelle

    Wenn sie nichts schlimmeres anstellen ist ja gut. Ein paar Neulenker, die mal ihren Wagen richtig ausreizen wollten. Wegen dem jetzt jemandem einen Strafregistereintrag zu bescheren ist vollkommen daneben.

    • laura am 29.03.2016 20:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      aber sicher doch

      Ja genau! testen wir doch alle unsere Autos auf Sportplätzen aus! Ist ja egal, wenn die danach keiner mehr für Sport nutzen kann, es lebe die Anarchie! Ironie off

    • Frau Feuerlilli am 29.03.2016 20:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Ben Liemer

      Ja sagen Sie mal, hätten Sie Freude wen diese Jungs in ihrer Wiese so fahren würden!? Glaube kaum. Eine Sanierung kostet Geld was die Steuerzahler am schluss berappen.

    • Melina am 29.03.2016 20:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Ben Liemer

      Wenn das so ist darf ich sicher mal ein paar Runden in ihrem Garten drehen...

    • Peter P. am 29.03.2016 20:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Ben Liemer

      Nein, ich finde es git wenn man solche Mitmenschen frühzeitig aus dem Verkehr zieht. Gibt sonst schon genug unfähige auf der Strasse, im ÖV stören die dann niemanden mehr ;)

    einklappen einklappen
  • Dominik Wälchli am 29.03.2016 19:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Andere Probleme?

    Ich finde es ja auch nicht toll was die zwei da angestellt haben. Es würde mich als Besitzer auch ärgern, ganz klar...Aber wie hier darüber debattiert wird, unglaublich. Das sind Dinge die täglich mindestens 1 Million Mal auf der Erde passieren. Ein Wunder dass nicht die Todesstrafe für die Beiden gefordert wird...

  • Legaler Ausbrecher am 29.03.2016 19:04 Report Diesen Beitrag melden

    Auch schon gemacht

    Ich bin ehrlich. Solche Fantasien hatte ich in meiner Jugend auch gehabt. Aus heiterem Himmel wusste ich aber, dass ich damit wohl möglich Schäden verursachen könnte;D Also entschloss ich mich mal ein Drift-Kurs abzulegen. Seither gehe ich öfters mit einem alten Satz Reifen im Schlepptau auf den Minirundkurs. Im Internet findet man in jeder Himmelsrichtung passende Anlagen / Angebote.