Motion

10. November 2017 15:14; Akt: 10.11.2017 15:14 Print

Piratenpartei geht gegen laute Laubbläser vor

Sie seien zu laut und würden stinken – die Piratenpartei Steinhausen will, dass Laubbläser ab 85 Dezibel verboten werden. Der Gemeinderat hält das für unverhältnismässig.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Im Herbst sind viele Strassen, Wege und Plätze mit Laub bedeckt. Gerade auf grösseren Flächen sind Laubbläser deshalb von Vorteil. Doch die Geräte können auch für Ärger sorgen, wie das jüngste Beispiel aus dem Kanton Zug zeigt: Die Piratenpartei Steinhausen will, dass Laubbläser, die lauter als 85 Dezibel sind, in Wohngebieten verboten werden. Sie hat dafür bei der Gemeindeversammlung eine Motion eingereicht. Laubbläser erreichen 80 bis 100 Dezibel und sind somit die lautesten für längere Zeit lärmenden Gartengeräte, zitiert die «Luzerner Zeitung» Stefan Thöni, Präsident der Piratenpartei Zentralschweiz.

Umfrage
Stören dich Laubbläser?

Ihn störe nicht nur der Lärm, sondern auch der Gestank und die Umweltverschmutzung durch den Benzinbetrieb. Anders sieht es der Gemeinderat: Ein Verbot sei «unverhältnismässig», viele hätten solche Geräte bereits angeschafft, weil sie schweizweit zugelassen seien, schreibt die Zeitung. Ein Verbot würde eine Einschränkung der persönlichen Freiheit und der Wirtschaftsfreiheit der Gemeindebewohner bedeuten. Ausserdem würde dem Personal des Werkhofes mehr Arbeit anfallen, ergänzt Andreas Hürlimann (ALG), Bauvorsteher von Steinhausen. In Wohngebieten würden zudem Elektromodelle eingesetzt, die weniger laut seien.

Die Motion soll am 7. Dezember in der Gemeindeversammlung behandelt werden. Der Gemeinderat plädiert laut der Zeitung jedoch dafür, sie als nicht erheblich zu erklären.

(vro)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Mike am 10.11.2017 15:24 Report Diesen Beitrag melden

    Brauch kein Mensch

    Diese grässlichen Dinger braucht wirklich kein Mensch. Bevor es diese Dinger gab sind wir ja im Herbst auch nicht im Laub erstickt.

    einklappen einklappen
  • Heidy am 10.11.2017 15:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Es nervt

    Seid über 2 Stunden läuft das Ding vor meinem Zimmer! Ich könnte die Wände hoch gehen. Mit dem Rechen wäre die Arbeit schon lange erledigt!

    einklappen einklappen
  • Dark Archon am 10.11.2017 15:25 Report Diesen Beitrag melden

    Gute Sache...

    Find ich gut...ist eh eine saudumme Erfindung! Der Bläser wirbelt dann auch schön den ganzen Staub auf, den dann die Menschen in der Nähe einatmen dürfen. Es geht damit weder besser, noch sauberer!

Die neusten Leser-Kommentare

  • D.N. am 11.11.2017 19:45 Report Diesen Beitrag melden

    Tatsache

    Verbietet das Laub! So ist die Sache auch gelöst!

  • Adi am 11.11.2017 16:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Laubbläser sind toll

    Alle Gegner sollen einen Laubrechen in die Hand nehmen und sofort helfen!!! Dann sehen sie wie nützlich ein Laubbläser ist.

  • mkauer am 11.11.2017 13:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Die Lautstärke ist nicht das einzige Problem:

    es ist die Tatsache, das für den Boden immens wichtige Mikroorganismen und kleine Insekten getötet werden. Sie überstehen locker den Rechen oder Laubbesen. Aber leider nicht diesen künstlichen Orkan.

  • wianve am 11.11.2017 12:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Im hintersten Tal, leider . . .

    Selbst wenn man vor diesen Bläser fliehen möchte schafft man es nicht. In Bosco Gurin reinigen sie so ganze Strassenborde. Und zu guter Letzt läuft noch laut der Radio im Gartenbeizli. Bleibe lieber zu Hause.

  • wianve am 11.11.2017 12:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Saugen!

    Frage mich wozu blasen statt saugen? Einfach in den nächsten Garten oder auf die Strasse und beim nächsten Windstoss beginnt das ganze Theater von vorne. 20Min. brauchte ein Bläser für ein kleines Häufchen Blätter, die der Wind zurück wehte. Saugen wäre sinnvoller, wenn schon ein so massiver Lärm produziert werden muss.

FCL.TV
Der TV-Player benötigt einen aktuellen Adobe Flash Player: Flash herunterladen