Sat.1 Schweiz

14. November 2017 05:49; Akt: 14.11.2017 05:49 Print

Luzernerin schwingt Kochlöffel in TV-Show

von Daniela Gigor - Am Donnerstag duelliert sich eine talentierte Jungköchin aus Luzern in der Sendung «Beef Club» mit einem Konkurrenten aus Bern.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Das TV-Format «Beef Club» von Sat.1 Schweiz bietet talentierten jungen Köchen eine Plattform, um ihr Können unter Beweis zu stellen. Am Donnerstag wird die 4. Staffel mit der 20-jährigen Michaela Kammermann aus Luzern und Arvid Baltiswiler (20) aus dem Kanton Bern gestartet. Sie hatten eine Stunde Zeit, um ein Zwei-Gang-Menü zu kreieren.

Umfrage
Schauen Sie Koch-Sendungen?

«Das war eine grosse Herausforderung, dies in so kurzer Zeit zu schaffen», sagt Kammermann. Besonders schwierig: Den beiden Kandidaten waren die drei Hauptzutaten unbekannt. Kammermann: «Zehn Minuten vor der Sendung erhielten wir die Zutaten und dann hiess es die Fantasie walten zu lassen.»

Welche Gerichte in Form von Vorspeise und Hauptgang in der Sendung auf den Tisch kommen, darf die Köchin vor der Ausstrahlung der Sendung noch nicht verraten. Nur soviel: Wie der Name «Beef Club» schon sagt, wird bei beiden Gerichten mit Fleisch gekocht.

Es war schon früh klar, dass Kammermann Köchin lernt

Fleisch zu verarbeiten ist im Alltag der 20-Jährigen eher eine Seltenheit. Sie arbeitet in Andermatt im The Chedi als Chef de Partie im The Japanese Restaurant, das kürzlich mit einem Stern von Guide Michelin ausgezeichnet wurde. Dort ist sie für die Gerichte Sushi und Tempura zuständig. Kein Wunder ist Kammermanns Lieblingsgericht Sushi in all seinen Variationen. Wenn es um Gerichte mit Fleisch geht, dann mag sie Kreationen aus Grossmutters Küche wie etwa Hackbraten, Siedfleisch oder Sauerbraten.

Als Kind aus einer Luzerner Gastrofamilie war für sie schon früh klar, dass sie Köchin lernen will. Sie liebe es im Team zu arbeiten und von den Kollegen unterstützt zu werden. Obwohl Kammermann zu Beginn der Sendung eher noch schüchtern war, würde sie sofort wieder mitmachen: «Es hat mir sehr gut gefallen und es war eine gute Erfahrung.» Auch in Sachen Selbstmarketing weiss Kammermann, was zählt: «Um aufzufallen, dass man eine gute Köchin ist, muss man sich den Leuten zeigen. Der Gast im Restaurant kennt die Köche nicht.» Wer von den beiden jungen Talenten die Jury überzeugt hat, ist am Donnerstag um 19.55 Uhr auf Sat. 1 zu sehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • kunstraser am 14.11.2017 08:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    verkehrte Welt

    Meine Frau guckt Kochsendungen gerne, traut sich aber nie Was daraus selber zu kochen

  • jane77 am 14.11.2017 07:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ok

    sind Kochsendungen die neuen Soaps?

  • Typhoeus am 14.11.2017 06:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Jeder hat so seine

    Spezialitäten.

Die neusten Leser-Kommentare

  • kunstraser am 14.11.2017 08:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    verkehrte Welt

    Meine Frau guckt Kochsendungen gerne, traut sich aber nie Was daraus selber zu kochen

  • jane77 am 14.11.2017 07:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ok

    sind Kochsendungen die neuen Soaps?

  • Typhoeus am 14.11.2017 06:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Jeder hat so seine

    Spezialitäten.

FCL.TV
Der TV-Player benötigt einen aktuellen Adobe Flash Player: Flash herunterladen