Andrew R. Jones

09. April 2012 20:10; Akt: 09.04.2012 20:15 Print

Kurzfilm-Premiere mit Oscar-Gewinner

von Sarah Rivoli - Für «Avatar» hat Andrew R. Jones einen Oscar erhalten. Jetzt feiert er mit dem Film «Parallel» Premiere in Luzern.

storybild

Oscar-Preisträger Andrew R. Jones.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Am 4. Mai macht die Swiss Films-Kurzfilmnacht-Tour 2012 Halt im Stattkino und im Kino Bourbaki in Luzern. Mit dabei ist unter anderem Oscar-Preisträger Andrew R. Jones mit ­seinem neuen Kurzfilm «Parallel». 2010 wurde der 39-jährige Animation Director für die ­visuellen Effekte im Film «Avatar» mit einem Oscar aus­gezeichnet. Seit knapp zwei Jahren lebt der Amerikaner mit seiner Frau und den zwei gemeinsamen Kindern in Fürigen im Kanton Nidwalden, wo auch die Idee für seinen neuen Kurzfilm «Parallel» entstand. «Luzern ist eine wunderschöne Stadt und hat die optimale Grösse, um einen Film zu drehen», sagt Andrew R. Jones.

Gedreht wurde der 20-minütige Film mit Carlos Leal in der Hauptrolle hauptsächlich in der Stadt Luzern und an verschiedenen Orten im Kanton Nidwalden. «Da wir selbst hier wohnen und hier auch viele Freunde haben, war es einfach, passende Drehorte zu finden», so Jones weiter. Im Film durchstreift Tim Caviot (Carlos Leal) Parallelwelten, um seine verlorene Liebe wiederzufinden.

Zurzeit arbeitet Jones in Los Angeles zusammen mit Regisseur Marc Forster an dessen neuestem Kinostreifen «World War Z». Im kommenden Sommer will er aber mit seiner ­Familie wieder nach Fürigen zurückkommen. «Ich kann es kaum erwarten, wieder in den Bergen biken zu gehen», freut sich Jones.

FCL.TV
Der TV-Player benötigt einen aktuellen Adobe Flash Player: Flash herunterladen