Einsiedeln

10. November 2017 15:48; Akt: 10.11.2017 16:19 Print

Betrunkene Lehrerin von Polizei aus Klasse geführt

Eine Aushilfslehrerin erschien am Montag in Einsiedeln betrunken zum Unterricht und legte sich mit den Schülern an. Jetzt ist sie ihren Job los.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Eltern der zweiten Sekundarstufe im Schulhaus Brüel in Einsiedeln haben Anfang Woche einen Elternbrief erhalten. Darin nimmt Rektor Markus Zollinger Stellung zu einem Vorfall vom Montag: Eine Aushilfslehrerin, die für die verletzte Schwingerkönigin Sonia Kälin eingesprungen war, ist am Montag betrunken im Unterricht erschienen, wie der «Bote der Urschweiz» schreibt.

Den Unterricht wollte sie mit einem anderen Fach beginnen, als laut Stundenplan vorgesehen war. Als die Schüler sie darauf aufmerksam machten, habe die Frau geflucht und die Klasse beschimpft. Die Schüler wandten sich deshalb an die Schulleitung, die wiederum den Rettungsdienst informierte.

«Interne Lösung gefunden»

Doch das habe der Lehrerin nicht gepasst, schreibt die Zeitung. Deshalb wurde zusätzlich noch die Polizei aufgeboten. Schliesslich konnte die Aushilfslehrerin ins Spital eingeliefert werden.

«Der Fall hat uns überrascht», schreibt Zollinger laut dem «Boten» im Elternbrief. Bis zum Montag habe die Zusammenarbeit mit der Frau bestens geklappt. Doch ihren Job ist sie jetzt los. «Wir haben zum Glück rasch eine interne Lösung gefunden», sagt Zollinger.

(vro)

FCL.TV
Der TV-Player benötigt einen aktuellen Adobe Flash Player: Flash herunterladen