Axenstrasse

09. Februar 2017 17:53; Akt: 09.02.2017 20:10 Print

1000 Kubikmeter Fels donnern auf Parkplatz

Auf der Axenstrasse beim Schifereneggtunnel in Morschach SZ hat sich ein Felssturz ereignet. Die Gesteinsmassen begruben einen Parkplatz unter sich.

Die Aufräumarbeiten nach dem Felssturz. (Video: Keystone/SDA)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Rund 1000 Kubikmeter Steine sind auf den Parkplatz beim Schiferentunnel niedergegangen. Der genaue Zeitpunkt des Steinschlags auf Schwyzer Boden ist noch nicht bekannt. Erste Meldungen gab es am Donnerstag um 5.20 Uhr morgens.

Geologen sahen den Felssturz voraus

Dass niemand zu Schaden kam, ist der Voraussicht der Geologen zu verdanken: Weil es dort in der Vergangenheit immer wieder zu kleineren Steinschlägen kam, wurde der Fels vom Bundesamt für Strassen (Astra) überwacht und der Parkplatz bereits vor rund zwei Jahren gesperrt. «Wir hatten Kenntnis von der instabilen Situation», sagt Astra-Sprecherin Esther Widmer. Nun ist der Berg also tatsächlich heruntergekommen. Vor der Sperrung wurde der Parkplatz vor allem von Surfern und Tauchern benützt.

400 Kubikmeter Fels donnern auf Parkplatz

Die Geologen inspizierten das Absturzgebiet im Verlauf des Donnerstags. «Dabei zeigte sich, dass die Felssituation stabil ist und mit keinen weiteren Abbrüchen gerechnet werden muss», teilte das Astra mit. Eine weitere Einschätzung der Situation erfolge in etwa zwei Wochen.

Für die Verkehrsteilnehmer bestand laut Astra trotz der immensen zu Tale donnernden Felsmassen keine Gefahr. Widmer: «Wir wussten, dass keine Risiken für den Verkehr bestehen. Darum bleibt die Strasse geöffnet.» Auch während der zweijährigen Sperrung des nun verschüttenen Parkplatzes blieb die Strasse offen.

Fels über der Axenstrasse wird laufend überwacht

Laut Daniel Bollinger, Leiter Fachbereich Naturgefahren beim Kanton Schwyz, kann es auch an anderen Stellen an der Axenstrasse zu Steinschlägen kommen. Zum Schutz für die Verkehrsteilnehmer gebe es darum die Steinschlaggalerie. Dennoch wird der Fels an den exponierten Stellen auch immer wieder überwacht. Bollinger: «In Seilen hängend kontrollieren Fachpersonen regelmässig die Felsen.» Zusätzlich können anhand von lokalen Messstellen Veränderungen am Fels erkannt werden.

(dag)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Der Konsument am 09.02.2017 11:25 Report Diesen Beitrag melden

    Video? Im ernst?

    Warum zur Hölle macht man aus einem Foto (1!) ein Video? Wer denkt sich sowas aus? Ein Foto kann ich selbst zoomen und links und rechts anschauen. Seriously?

    einklappen einklappen
  • Roger am 09.02.2017 11:19 Report Diesen Beitrag melden

    Vorsicht ist besser als Nachsicht...

    Gute Einschätzung der Geologen - besten Dank!

    einklappen einklappen
  • Gärtner am 09.02.2017 11:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Überwachung ist überall wertvoll!

    Die Natur lebt immer... zum Teil sind wir selber schuld, wo Bäume entfernt werden für Strassen und sonstige Bauten! ;-)

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • ur/es/i am 09.02.2017 17:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ignoranz

    Vorschlag: schwyzer Komitee gegen Axentunnel. Sparwillige Kantonsräte nehmt Schaufeln in die Hände und macht endlich die Augen auf

  • Benjamin am 09.02.2017 16:21 Report Diesen Beitrag melden

    Ich glaub es kaum

    Das ist unglaublich das ist vom Regen.

  • rocky53 am 09.02.2017 15:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    normal

    diese strasse ist wie alle alpenstrassen ausser im tunnel ein riskiko. wo natur lebt kommt auch was runter,kann man nie ganz verhindern ,trotz guter arbeit leute am fels.

  • Waterpolo1s am 09.02.2017 15:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ... immer gerade ... rufen !!!

    ... hat doch mit dem Klimawandel zu tun!!! Auch Berge, Felsen usw. bewegen sich seit jeher ... immer sofort Klimawandel schreien :-((

  • Waterpolo1s am 09.02.2017 15:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    .... sei Dank ! :-))

    Voraussicht sei Dank ! :-))

FCL.TV
Der TV-Player benötigt einen aktuellen Adobe Flash Player: Flash herunterladen