Einfacher Trick

14. November 2017 10:07; Akt: 14.11.2017 10:07 Print

Blumentopf zwingt Einbrecher zur Flucht

Ein gut platzierter Blumentopf als Einbrecher-Schreck? Kann funktionieren. Die Kantonspolizei Thurgau gibt Tipps.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

«Es müssen nicht immer Alarmanlagen und starke Schlösser sein: Manchmal reicht auch ein strategisch gut platzierter Blumentopf, um Einbrecher in die Flucht zu schlagen», schreibt die Kantonspolizei Thurgau am Montag auf ihrer Facebook-Seite. Sie verweist auf einen Fall in Deutschland. In der Nacht auf Sonntag konnte mit einem auf dem Fenstersims stehenden Blumentopf im baden-württembergischen Brezfeld-Schwabbach tatsächlich ein Einbruch verhindert werden. Nachdem der Täter nämlich ein Fenster öffnete, um in ein Wohnhaus zu gelangen, stiess er den Topf vom Sims. Dieser stürzte und zerbrach. Daraufhin ergriff der Unbekannte die Flucht.

Umfrage
Wurde bei Ihnen schon einmal eingebrochen?

Traditionellere Tipps

Falls gerade kein Blumentopf vorhanden ist, gibt die Kantonspolizei hier weitere Tipps, Einbrüche zu verhindern.

Nachfolgend fünf Tipps kurz zusammengefasst:

Tipp 1: Nachbarschaft pflegen. Wenn Kriminelle auf frischer Tat ertappt werden können, ist das vielfach aufmerksamen Nachbarn zu verdanken, die verdächtige Beobachtungen melden.

Tipp2: Immer zu Hause sein, auch wenn Sie es nicht sind. Also etwa Licht brennen lassen, wenn Sie weg sind.

Tipp3: Hindernisse einbauen. Oder auch, dem Einbrecher die Sache nicht noch erleichtern. Also: Fenster zu.

Tipp 4: Die Polizei unterstützen. Bei verdächtigen Feststellungen sofort die Polizei alarmieren.

Tipp 5: Nie Ferien machen, bzw. nicht so, dass es alle auf den ersten Blick mitbekommen.


(taw)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Martina am 14.11.2017 10:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Oder so

    Oder einfach mal besser die Grenzen kontrollieren und wenn einer erwischt wird, unsere Gesetzte verschärft anwenden. Mit Einreise Sperre von 10 Jahren.

    einklappen einklappen
  • Ein Lichtlein ist aufgegangen am 14.11.2017 10:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Dauerbrenner

    Licht brennen lassen... das gefällt der Doris und axpo!

    einklappen einklappen
  • Kayla am 14.11.2017 10:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Der gute Nachbar

    Tip Nr. 5 ist zu beherzigen. Nicht alle Jalousien zu! Vielleicht übernimmt der Nachbar das.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Martial2 am 16.11.2017 17:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Besser als Alarmanlagen...

    Wenn man ein Eigenheim besitzt das Beste und sicher ist: Zwei Dobermann oder Schäferhunde im Haus, Garten... Da hat man zu 90% seine Sicherheit!!

  • Nicole am 15.11.2017 11:24 Report Diesen Beitrag melden

    Social Media

    Nicht in den sozialen Medien veröffentlichen, dass man in die Ferien geht/in den Ferien ist. Machen immer wieder viele Personen.

  • Martial2 am 14.11.2017 18:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wichtige Details...

    Gute Ratschläge: 1. Licht und Radio mit einem Zeitschalter versehen. 2. Die Post postlagernd aufbewahren lassen, es kostet wenig. 3. Eventuell der Hausschlüssel bei einem guten Nachbarn hinterlassen. 4. Nie alle Holz/Rolladen überall schliessen, so das es wie bewohnt aussieht. 5. Reserveschlüssel nie im Blumentopf am Eingang deponieren...!

  • bebbeli am 14.11.2017 15:14 Report Diesen Beitrag melden

    Einbrecher

    Hatte früher immer viele Kakteen auf den Terrasse. Jetzt haben wir eine Einbruchsicherung. Ich weiss nicht, was besser ist.

    • Roman am 14.11.2017 19:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @bebbeli. Bestrafen!

      Es gibt Länder, in denen werden Dieben die Hand abgehackt, in diesen Ländern ist es relativ sicher.

    einklappen einklappen
  • Metzger am 14.11.2017 15:02 Report Diesen Beitrag melden

    Sicher

    Hängt euch eine Scheibe Speck an die Türfallen oder ans Fenster.