Busswil TG

11. Oktober 2017 05:46; Akt: 11.10.2017 13:22 Print

Thurgauer erreicht 226 Millionen Instagrammer

von Ladina Maissen - Grosse Ehre für den 18-jährigen Thurgauer Fabio Zingg: Seine Fotografien wurden am Montag den Followern des offiziellen Instagram-Accounts gezeigt.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Fabio Zingg (18) aus Busswil teilt seit zwei Jahren aktiv seine Landschaftsbilder auf seinem Instagram-Account _fabiozingg. Mittlerweile hat der Banklehrling über 160'000 Follower. Am Montag nun konnte er seine Landschaftsbilder einem Millionenpublikum präsentieren.

Umfrage
Schauen Sie sich Instagram-Stories an?

Anfang August war Zingg von Instagram angefragt worden, ob er eigens für das offizielle Konto der Social-Media-
Plattform
Fotos und Videos machen könnte. «Sie fanden meine Arbeit interessant», so Zingg. Der 18-Jährige veröffentlicht nicht nur Fotos auf Instagram, sondern hat auch mehrere elektronische Filter entwickelt, mit denen sich die Fotos bearbeiten lassen und die er über die Webseite Filtergrade anbietet.

Engadin als Lieblingsregion

«Instagram war vor allem an Videos interessiert», erzählt der Banklehrling weiter. Für ihn war klar, dass er das Engadin in Szene setzen würde. «Das Engadin ist mit den vielen Gletschern und den schönsten Bergen meine liebste Region in der Schweiz.» Zingg setzte sich deshalb mit der Tourismusorganisation Engadin St. Moritz in Verbindung.

Das Resultat war nun am Montag in der sogenannten Instagram-Story des offiziellen Kontos von Instagram 24 Stunden lang zu sehen. Damit erreichte er mit seinen Bildern und Videos vom Oberengadin über das grösste Instagram-Konto der Welt 226 Millionen Follower.


Video: Fabio Zingg

Ein Glücksfall

Für die Engadiner Touristiker ist Zinggs Produktion ein absoluter Glücksfall. «Wir sind überzeugt, dass wir durch die Instagram-Story die Bekanntheit des Oberengadins gesteigert haben», so Stéphanie Elmer von der Tourismusorganisation Engadin St. Moritz .

Seit 2015 haben auch die Engadiner einen eigenen Instagram-Account. Darauf zu finden sind vor allem sogenannte Reposts. «Zur Vermarktung der Region ist Instagram essentiell», so Elmer.


Video: Fabio Zingg

Auf der Strasse angesprochen

Fabio Zingg veröffentlicht seine Fotos nicht nur auf seinem eigenen Instagram-Konto, zusammen mit Kollegen betreibt er das Projekt The Alpinists. Der Erfolg macht sich inzwischen auch im Alltag des Busswilers bemerkbar. «Es ist schon ein bisschen komisch, wenn ich auf der Strasse von Personen angesprochen werde, die ich noch nie in meinem Leben gesehen habe», erzählt Zingg. Die vielen positiven Reaktionen würden ihn motivieren. Und die vielen neuen Follower durch die Instagram-Story natürlich auch. «Ich könnte mir schon vorstellen, mal in diesen Beruf zu gehen, zuerst möchte ich aber meine Banklehre mit Erfolg abschliessen» so der 18-Jährige.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Bähärbel am 11.10.2017 06:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schön!

    So genutzt wirkt insta garnicht mehr so oberflächlich. Richtig cool die fotos! Ui und das von einem heute jugendlichen!!

    einklappen einklappen
  • Boris am 11.10.2017 06:08 Report Diesen Beitrag melden

    Vergiss die Bank gleich wieder.

    Du hast ein sehr gutes Auge und solltest definitiv Photograf werden. Eigentlich bist du ja schon einer, also eine Ausbildung brauchst du nicht mal, höchstens fürs Resümee und für das Diplom.

    einklappen einklappen
  • mary rose am 11.10.2017 07:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    super schön

    Gratulation, super schön. weiter so. danke.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • jahdou am 11.10.2017 12:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Na ja

    Die Bilder sind nur durchschnittlich. Richtig gute Landschaftsfotografen aus der Schweiz sind für mich Stefan Forster und Fabio Antenore. Trotzdem wünsche ich viel Erfolg.

  • Giachen Capaul am 11.10.2017 11:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Langweilig

    Naja, diese Instagram Influencer/Photographer nutzen alle den selben Filter für die immer selben Fotos vom selben Standort. Ist das eigentlich noch nie jemandem aufgefallen? Manchmal scheint es, dass irgend einer die Fotos macht, die dann teilt und all diese "Photographer" die sporadisch wiederkehrend veröffentlichen. Sehen alle immer irgendwie gleich aus und vorallem schön gestellt.

  • smaily am 11.10.2017 11:09 Report Diesen Beitrag melden

    Na und

    einfach Fotos mehr aber auch nicht!! und alle drehen am Rad!

  • Föteler am 11.10.2017 10:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Filter

    Gute Fotos macht man nicht mit dem Einsatz von elektronischen Filtern zur Bearbeitung der Bilder. Es enstehen teilweise zwar recht coole Bilder, doch die sind weit entfernt von der Realität. Die Welt will anscheinend betrogen werden.

    • Pete am 11.10.2017 17:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Föteler

      Wieder so einer... Jedes Foto ist nicht "echt". Film oder Sensor verändern das Bild sowieso immer. Fotografieren ist Kunst und deshalb kann jeder Fotograf selber entscheiden was er mit seinem Rohmaterial machen möchte. Wie du siehst gibt es genug die seinen Stil mögen.

    einklappen einklappen
  • H.R.SCH am 11.10.2017 10:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Talent

    Der Junge hat Talent und ich vermute wir werden in Zukunft noch mehr von ihm hören.