Wil SG

30. November 2017 05:56; Akt: 30.11.2017 07:16 Print

«Busfahrer fuhr einfach am Bahnhof vorbei»

Ärger für Wiler Buspassagiere: Zweimal innert weniger Stunden fuhr der Bus laut Fahrgästen an einer Haltestelle vorbei, einmal sogar am Bahnhof.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

«Das ist jetzt schon öfters passiert», machte Alessandra Lehner am Donnerstagmorgen auf Facebook in der Gruppe «Du bisch vo Wil wenn...» ihrer Aufregung Luft. Allein diese Woche sei der Busfahrer zwei Mal an einer Haltestelle vorbeigefahren, obwohl der Stopp-Knopf gedrückt worden sei. In den Kommentaren stösst sie auf viel Zustimmung.

Umfrage
Haben Sie auch schon einmal eine solche Situation erlebt?

Zwei Mal innert 24 Stunden

Am Dienstagabend war die 52-Jährige auf dem Nachhauseweg vom Wiler Bahnhof Süd in Richtung Wilen. Bei der Haltestelle Bergholz hätten mehrere Personen aussteigen wollen, doch der Chauffeur sei einfach vorbeigefahren. «Die Leute haben dann nach vorne gerufen, aber der Chauffeur reagierte nicht. Entweder hörte er es nicht oder er wollte es nicht hören», so Lehner. Erst bei der nächsten Haltestelle habe der Mann angehalten.

Am Mittwochmorgen erlebte Lehner auf der selben Linie die gleiche Situation. «Der Chauffeur ist einfach an der Haltestelle am Bahnhof Süd vorbeigefahren», so Lehner. Der ganze Bus habe sofort nach vorne geschrien, worauf der Mann ein bisschen weiter vorne gehalten habe. «Wenn er bis zur nächsten Haltestelle weitergefahren wäre, hätten alle auf den Zug rennen müssen.» Die Situation ist für sie völlig unverständlich: Es sei doch klar, dass am Bahnhof fast alle Fahrgäste aussteigen müssten. «Ich weiss nicht woran das liegt, vielleicht war der Fahrer unter Zeitdruck.»

Zu spät gedrückt?

«So etwas darf natürlich auf keinen Fall passieren», sagt Hans Koller, Leiter Markt beim Busbetrieb WilMobil. Er bezeichnet die Vorfälle als «tragisch» und «äusserst peinlich». Einem Busfahrer sei es allgemein nie erlaubt, wegen Verspätung oder zu vollem Bus eine Haltestelle nicht zu bedienen – schon gar nicht, wenn Stopp gedrückt wurde. Dass ein Fahrer an einer Haltestelle vorbeifährt, ist laut Koller nur dann nachvollziehbar, wenn der Stopp-Knopf zu spät gedrückt werde und er aus Sicherheitsgründen nicht mehr stoppen könne.

Bisher hat sich Lehner noch nicht offiziell bei WilMobil gemeldet. «Wenn es jedoch noch öfter passiert, melde ich mich bestimmt», sagt die Wilerin. Hans Koller dazu: «Geschieht so etwas einmal, ist das schon zu viel.» Man habe schliesslich gewisse Pflichten als Buschauffeur. WilMobil wolle den Vorfällen jetzt nachgehen.

(lad)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Wilerin am 30.11.2017 06:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Tatsache

    Einige der Wiler Buschauffeure sind eigentlich unzumutbar. Die rasen durch die 30er Zone und kennen weder Vortritt noch Anstand.Schon mehrmals unglaubliches erlebt.Es gibt aber auch sehr Nette, nur dass das auch gesagt ist!

    einklappen einklappen
  • bs am 30.11.2017 07:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Typisch

    Sich nicht vei WilMobil melden, aber sofort zur Zeitung rennen! Und sowas macht eine gestandene Frau, manchmal frage ich mich schon.

    einklappen einklappen
  • Övau Kunde am 30.11.2017 09:33 Report Diesen Beitrag melden

    Wie ist es umgekehrt? Manche Passagiere

    wären für Buschauffeure absolut unzumutbar. Ich (kein Busfahrer) musste dies schon sooo oft erleben. Da wird ins Smartphone gestarrt bis zur letzten Sekunde - dann wird noch Stop gedrückt . Und wenns zu spät ist zum Anhalten wird auch noch gemeckert oder der Fahrer gar persönlich beschimpft!! Die meisten Buschauffeure machen einen sehr guten Job.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Harry Brack am 30.11.2017 17:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    fachkräftemangel

    ich vermute dass die Wiler Busbetriebe sehr viele Fachkräfte in ihren Reihen hat.

  • M.A. am 30.11.2017 15:41 Report Diesen Beitrag melden

    Zum Bergholz den Bus?!

    Zum Bergholz den Bus zu nehmen?? Das sind wenige hundert Meter zu Fuss, keine 3 Minuten von der Bahnhofsunterführung...zu Fuss wohlgemekt

  • N. Brunner am 30.11.2017 15:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ja und Nein

    Ich brauche den Bus auch um zur arbeit zu kommen, die sind so im Zeitdruck für die Fahrgäste, dass die rechtzeitig am Bahnhof sind. Ich fahre auch oft zwischen durch und die Busfahrer brauchen auch Nerven mit den heutigen Teenager. ( die drücken obwohl die nicht raus müssen)!! Bei den einen Fahrzeugen ist der drücker extrem sensibel man kommt drauf merkt es nicht und wenn der Busfahrer für jedes mal anhalten muss und will niemand raus oder rein und dann der zeitdruck. Ich fuhr auch schon mit und drückte er fuhr weiter aber als ich riefe hat er sofort gestoppt.Ich verstehe beide Parteien.

  • Tangul Tatrusi am 30.11.2017 12:37 Report Diesen Beitrag melden

    Déjà-vu

    Die RTB ist mit Abstand die schlimmste Buslinie der Schweiz. Arrogante Busfahrer, im Sommer lauft oft Heizung anstatt Klima im Winter Klima statt Heizung, oft fahren die Busse viel zu früh an Haltestelle vorbei.

  • Sophie am 30.11.2017 12:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mein Fehler

    Bin selber Buschauffeuse und gebe zu,dass mir das auch schon einmal passiert ist :-( Ich war mit dem hohen Verkehrsaufkommen so sehr beschäftigt,dass ich völlig vertrottelt habe anzuhalten. Zum Glück konnte ich noch 10 Meter nach der Haltestelle anhalten. Ich habe mich persönlich und über Mikro freundlich bei den Fahrgästen entschuldigt. KEIN Fahrgast hat es mir übelgenommen und man hat sich sogar noch lächelnd von mir verabschiedet und sich bedankt. Danke den Fahrgästen,die auch mal über einen unbeabsichtigten Fehler lächeln können.