GR 87560

29. Juli 2016 05:51; Akt: 29.07.2016 14:14 Print

Mit gefälschter Bündner Nummer in USA unterwegs

Ein Fiat mit Bündner Kontrollschildern wurde mitten in San Francisco gesichtet. Bei genauem Hinsehen zeigt sich: Es ist eine Fälschung.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Als «10 vor 10»-Moderator Arthur Honegger Anfang Juli in San Francisco für einen Dreh unterwegs war, entdeckte er plötzlich einen blauen Fiat Ducato mit dem Bündner Kontrollschild GR 87560. «Als ich die Bündner Nummer auf der 5th Street sah, musste ich zweimal hinschauen – Grischa in Downtown San Fran, das gibts nicht alle Tage», sagt Honegger, der selber Bündner ist, zur «Südostschweiz». Der Moderator zögerte nicht lange, knipste das Auto und stellte es auf Twitter.

Umfrage
Haben Sie auch schon einmal ein Nummernschild gefälscht?
22 %
2 %
32 %
23 %
21 %
Insgesamt 6863 Teilnehmer

Konsequenzen in der Schweiz

Das Überraschende ist allerdings, dass das Kontrollschild GR 87560 eigentlich beim Strassenverkehrsamt in Chur deponiert ist. Und zwar beide Schilder. Das heisst: Der Fahrzeughalter ist mit einem Duplikat unterwegs. Ein Duplikat, das als solches auf den ersten Blick nicht zu erkennen ist. Laut Richard Peretti vom Strassenverkehrsamt Graubünden sind vor allem die weissen Punkte beim Buchstaben R und der Ziffer 6 verräterisch. «Genau an dieser Stelle war das Original-Nummernschild nämlich mit Schrauben am Auto befestigt», erklärt Peretti.

Laut der «Südostschweiz» wohnt der Fahrzeughalter in Chur und ist momentan in den USA unterwegs. Ende der Woche soll er in die Schweiz zurückkommen. Für 20 Minuten war er am Donnerstag nicht zu erreichen. Sollte der Bündner nach seiner Rückkehr mit dem gefälschten Nummernschild in der Schweiz unterwegs sein, muss er mit Konsequenzen rechnen. Dies bestätigt Roman Rüegg, Sprecher der Kantonspolizei Graubünden, auf Anfrage von 20 Minuten. «Da es sich um eine Fälschung handelt, bricht der Fahrzeughalter auch Regeln des Versicherungsschutzes», so Rüegg.

Das Strassenverkehrsamt in Graubünden reserviert eine deponierte Nummer für ein Jahr. Meldet sich der Halter innerhalb dieser Frist nicht, wird die Nummer nach rund 14 bis 15 Monaten wieder neu vergeben. Halter können aber einen Antrag zu einer Verlängerung von einem Jahr beantragen.

Von Fahrzeugen abreissen

Laut Rüegg wurden dieses Jahr im Kanton Graubünden bereits fünf gefälschte Kontrollschilder entdeckt. Dabei gebe es die unterschiedlichsten Varianten. Einige Fälschungen, zum Beispiel aus Karton, seien auf den ersten Blick zu entlarven. «Es gibt aber auch diejenigen, bei denen man schon sehr genau hinschauen muss», sagt Rüegg. So komme es vor, dass aus zwei Nummern eine neue gebastelt werde.

Auch im Kanton St. Gallen gab es schon Fälle von gefälschten Kontrollschildern. Im November letzten Jahres wurden zum Beispiel zwei Zürcher aus dem Verkehr gezogen, die mit mit selbstgebastelten Schildern aus Karton in St. Margrethen unterwegs waren. Solche Fälle gehören laut Kantonspolizei-Sprecher Hanspeter Krüsi aber in die Kategorie «extrem selten». Man mache sich kaum mehr die Mühe, Nummernschilder zu fälschen. «Heutzutage klaut man die Schilder, indem man sie von Fahrzeugen abreisst», so Krüsi.


(jeh)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • xGambyte am 29.07.2016 06:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Na und?

    wow, was für ein Schwerverbrecher! Ausserdem ist er in den USA, was geht das also die Schweiz an? Der braucht eh einen separaten Versicherungsschutz für die Staaten, also nützte es nichts, wenn er sein Auto in der CH eingelöst hat!

    einklappen einklappen
  • Martin L. am 29.07.2016 07:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Versicherung

    soweit mir bekanbt ist gilt die CH Haftpflichtversicherung in den USA üblicherweise nicht. Das Fahrzeug müsste demnach sowieso bei einem lokalen Versicherer versichert sein

    einklappen einklappen
  • obac am 29.07.2016 07:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mann...

    ...das sind sicher Schraubenköpfe :)

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • xTuri am 30.07.2016 09:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Abgekratzte weisse Farbe

    Was mich hierzulande ankotzt, sind die Leute, die die weisse Farbe um die Zahlen wegkratzen. Der Kontrast ist teilweise so mies, dass man die Zahl während dem dahinter herfahren nicht mehr erkennt, wenn die Scheinwerfer darauf strahlen. Nur bei sehr gutem Taglicht und direkt dahinter erkennt man die Zahl. Ab der Dämmerung klappt dies nicht mehr. Ist denn dies überhaupt erlaubt?

  • Bürger 27 am 29.07.2016 14:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kanton"Rütli"

    Was glaubt ihr den? Ich fahre seit jahren mit einem Schild des Kantons "Rütli" rum. Hat die Russen bisher noch nicht gestöhrt;)

  • Mathias Ramser am 29.07.2016 12:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wie denn sonst?

    Intressant wäre zu erfahren was das SVA für solche Fälle vorschlägt. Schilder deponieren und durch falsche ersetzen ist die einfachste Variante für längere reisen. Habe noch nie ein Merkblatt mit offiziellen Lösungen gesehen. Das Hauptproblem ist ja das Vorführen das nicht unendlich verschoben werden kann.

  • stupsi01 am 29.07.2016 11:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Profis

    :) Wie einfach 22% Vollprofis sind im Autonummernfälschen xD

  • Milli2 am 29.07.2016 11:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ganz normal

    das ist doch ganz normal.machen die meisten die auf eine weltreise gehen.der versicherungsschutz ist nur in europa und mitelmeerrandstaaten gewährleistet.und wenn man dann für länger unterwegs ist wird die nummer deponiert und eine beim nummermaler nachgemacht.richtung asien wenn der versicherungsschutz erlöscht sind an der grenze nummermaler bereit die einem für 20 euro eine neue machen und der ausweis ist bei einer kontrolle mit dem carnet und dem nummerschild identisch. und übrigens kann kann die nummerhinterlegung mit 20 fr. verlängert werden. ich hoffe jetz wisst ihr wies abgeht.