Bulle FR

12. Januar 2018 14:35; Akt: 12.01.2018 14:35 Print

Ladendiebin (20) randaliert in Migros

Eine Ladendiebin hinterliess in einem Laden in der Westschweiz eine Spur der Verwüstung. Die Polizei griff erst nach 40 Minuten ein.

So randaliert die junge Frau in der Migros-Express-Filiale in Bulle. (Video: 20min/Leser-Reporter)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Das Personal einer Migros-Express-Filiale stellte am Donnerstag um 18 Uhr beim Bahnhof Bulle FR fest, dass eine junge Frau versuchte, Essen zu stehlen. Die Mitarbeiter versuchten, die 20-jährige Eritreerin festzuhalten. Bevor das gelang, verwüstete die Frau die Filiale.

Ein Leser-Reporter sagt: «Die Frau hat verschiedene Lebensmittel auf den Boden geworfen. Dann hat sie Cola-Flaschen geöffnet und auf dem Boden ausgeleert. Danach öffnete sie mit ihren Zähnen ein Bier und beschädigte ein Fenster.» In einem Video ist zu sehen, wie die Frau zudem Eier an die Scheiben wirft. Danach warf sie einen Abfalleimer gegen das Glas der Eingangstür. Sie soll auch ein Display umgeworfen haben.

Diebin hatte Drogen konsumiert

Das Verkaufspersonal habe die Kunden aus dem Laden geschickt und die Frau so vorübergehend festgehalten. Nach 40 Minuten sei die Polizei erschienen. Etwa zehn Polizisten und fünf Sicherheitsleute hätten die Frau gefesselt und abgeführt.

Die Kantonspolizei Freiburg bestätigt den Vorfall in einer Mitteilung. Die Frau habe Sachschaden in noch unbekannter Höhe verursacht. Zudem habe sie auch das Verkaufspersonal bedroht und beleidigt. Sie sei vorläufig festgenommen worden und habe gestanden. Zudem habe sie angegeben, Drogen konsumiert zu haben.

Die Migros hat laut der Polizei eine Anzeige wegen Sachbeschädigung und Diebstahl eingereicht. Die Angestellten hätten die Frau zudem wegen der Drohungen und Beleidigungen angezeigt.

(cht/comm/nxp/20M)