Braunwald GL

13. September 2017 14:29; Akt: 13.09.2017 14:49 Print

Flugzeug zerschellte direkt neben Bergbeiz

Braunwald ist nur knapp einer noch grösseren Tragödie entgangen – das zeigen neue Bilder der Absturzstelle.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein Kleinflugzeug ist gestern in Braunwald auf einer Wiese zerschellt – direkt neben einem Gebäude. Das zeigen Bilder, die die Kantonspolizei Glarus heute veröffentlicht hat. Wie der «Blick» schreibt, handelt es sich um die Bergbeiz Gumen. Ob sich Personen im Gebäude befunden haben, ist demnach nicht bekannt.

Die Absturzstelle befindet sich mitten im Skigebiet Braunwald. Die Bergungsarbeiten gestalteten sich wegen des schlechten Wetters und der abgelegenen Unglücksstelle schwierig. Auch heute waren die Helfer mit Helikoptern im Einsatz.

Der Pilot hat vor dem Unglück einen Notruf abgesetzt. Dieser wurde via Skyguide an die Rega weitergeleitet, die sogleich die Polizei informierte, so Polizeisprecher Daniel Menzi zu 20 Minuten. Bilder zur Absturzzeit zeigten eine Wolkendecke, eine nicht unübliche Wetterlage, erklärt Menzi. Die Absturzursache sei aber noch unklar.

Zwei Männer aus Deutschland

Die Opfer sind zwei Männer aus Deutschland. Der 64-Jährige dürfte das Kleinflugzeug pilotiert haben, beim 76-Jährigen handelt es sich vermutlich um den Passagier.

Die einmotorige Maschine «Mooney M20K» war gestern um etwa 19 Uhr oberhalb des Glarner Ferienortes Braunwald abgestürzt. Gestartet war das Kleinflugzeug in Donaueschingen in Deutschland. Es hätte nach Albenga in Norditalien fliegen sollen.

(woz)