Gymnasium Sion

29. November 2017 23:14; Akt: 29.11.2017 23:14 Print

800 Schüler wollen Handy-Verbot aufheben

Im Gymnasium Creusets in Sion ist die Nutzung des Mobiltelefons nur im Erdgeschoss erlaubt. Die Schüler wünschen sich eine Lockerung der Regeln.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Schüler des Gymnasiums Creusets in Sion sind empört. Die Schulleitung hat das Reglement über die Nutzung von Mobiltelefonen präzisiert. Erlaubt ist das Handy nur im Erdgeschoss des Schulhauses, wie «Le Nouvelliste» berichtet.

Umfrage
Ist es sinnvoll, dass die Nutzung des Handys in der Schule eingeschränkt wird?

Eine Online-Petition gegen diese Nutzungsbestimmung hat mehr als 800 Unterstützer gefunden. Zudem haben die Gymnasiasten einen Brief an die Schulleitung geschrieben. «Die Petition ist unangebracht und nicht glaubwürdig, weil die Schüler anonym unterzeichnet haben», sagt Rektor Christian Wicky zur «Walliser Zeitung».

Ein handyfreier Tag pro Jahr

Die Schule gehe mit dieser Massnahme bewusst präventiv gegen die Handysucht vor, sagt Wicky. Es sei ausserdem in Absprache mit der Lehrperson erlaubt, das Handy zu pädagogischen Zwecken zu nutzen. «Ich habe vor, einen handyfreien Tag pro Jahr einzuführen, und zwar sowohl für Lehrer als auch Schüler», sagt Wicky.

Die Schüler sind jedoch anderer Meinung. Sie finden, dass die Nutzungsrichtlinien gelockert werden sollten. Als Argument bringen sie das Reglement des Planta-Gymnasiums in Sion ins Spiel. Dort ist der Gebrauch des Handys im ganzen Gebäude erlaubt.

(tam)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Ronnyk am 29.11.2017 23:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    korrekt

    Finde handy verbot an schulen korrekt.

  • Negan am 29.11.2017 23:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Oh Gott

    Wie konnte ich meine Schulzeit nur ohne Handy überleben? Das weilte zu 99,99% im Rucksack und wurde eingeschaltet, wenn ein (Not)fällchen herrschte, zB Buspanne.

    einklappen einklappen
  • Maler50 am 29.11.2017 23:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Warum aufheben?

    Die Schüler können doch auch ohne Handy leben,keine Angst dass geht.Im Unterricht hat das Handy nichts zu suchen, Ausnahme wäre wenn der Gebrauch des Handys im Unterricht zum Thema wäre. Abgesehen davon wäre es für jeden kein Weltuntergang einmal ohne Handy seine Zeit zu verbringen! Auch ich lege gelegentlich mein Handy ganz bewusst zur Seite,mehrere Tage ohne Handy ist y kann eine Erholung seinn.

Die neusten Leser-Kommentare

  • bart wakker am 30.11.2017 17:38 Report Diesen Beitrag melden

    Heuchler

    Ich hab früher auch meine Arbeit ohne Handy gemacht. Von dem her: dann auch Handyverbot am Arbeitsplatz... Es ist immer einfach, verbote für andere zu fordern, solange man selbst persönlich nicht betroffen ist. Dann noch bemerkungen wie: ich hab früher auch ohne gemacht in der Schule. Tönt fast so, alsob man andere nicht gönnt, worauf man selbst auch verzichten musste. Wer schon anderen etwas verbieten will, muss selbst auch auf etwas verzichten, alles andere ist heuchlerisch.

  • Yousay am 30.11.2017 12:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Oho

    Ich hab meine Schulzeit auch ohne Handy überlebt. Ausserdem bin ich der Meinung Handys haben nichts im Unterricht zusuchen.

  • Swissgirl am 30.11.2017 12:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Verbot ist in Ordnung

    Wenn ich so die Geschichten höre, die meine Tochter aus der Berufsschule mitbringt, gehören Handys in Schulen ganz klar verboten. Was da abläuft geht weiter als nur bis zu harmlosen Selfies. Der Schulleiter muss jetzt unbedingt hart und konsequent bleiben.

  • Lehrperson am 30.11.2017 12:15 Report Diesen Beitrag melden

    Schulen und für was sie da sind

    Ich sehe das Verbot kritisch. Denn im Grunde genommen verhindert es das Erlernen eines Vernünftigen Umgangs mit dem Smartphone. Klar, für Lehrkräfte ist es so recht angenehm, da sie sich selbst nicht mehr um diesen Erziehungsbereich kümmern müssen. Doch sie nehmen sich dadurch aus ihrer eigentlichen Pflicht. Ausserdem ist das Verbannen des Smartphones aus dem Schulalltag und damit die Zurücksetzung in ein analoges Zeitalter eine absolute Verkennung der praktischen Einsatzmöglichkeiten eines Smartphones. Das Ablehnen dieses Gerätes als nützliches Werkzeug ist absoluter Stumpfsinn.

    • B. Obachter am 30.11.2017 12:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Lehrperson

      Bin gleicher Meinung!

    • Pro Fessor am 30.11.2017 13:24 Report Diesen Beitrag melden

      @Lehrperson

      Lehrkräfte sind zum lehren da und weder zuständig für die Erziehung noch Pflicht für Umgang mit Smartphones ! Es braucht später auch ausgebildete, analog arbeitende Leute, nicht nur digitale Zombies.

    • ACP45 am 30.11.2017 19:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Lehrperson

      Jein... den verantwortungsvollen umgang mit handys gehört auch nicht in erster linie in den bildungsauftrag. Das ist sache der eltern. Ich habe langsam das gefühl, dass eltern alles unangnehme der schule / lehrperson delegieren wollen.

    • Nina M.S am 30.11.2017 19:42 Report Diesen Beitrag melden

      Mit oder ohne, das Wort Arbeit gibt es n

      ach so was, das Erlernen eines vernünftigen Umgangs mit dem Smartphone, sollte wohl vor dem Uebertritt ins Kollegium statt finden, nicht wahr?@Fresso, im Gymi Sion werden halt nur digitale Zombies gezüchtet, welche bestimmt nie arbeiten werden, sie wurden geboren, um gutbezahlte Staatsjobs zu erhalten.

    einklappen einklappen
  • Sarona am 30.11.2017 11:42 Report Diesen Beitrag melden

    Ein grosses BRAVO! an die Schulleiter!

    Leider beeinflusst hochfrequente Strahlung auch die Gehirnströme. Ältere Lehrer nehmen den Unterschied der schulischen Denk- und Konzentrationsfähigkeit zu früher stark wahr. Es ist nicht nur die Ablenkung, diese kann man bei guter Disziplin steuern, sondern auch die biologische Einwirkung, die die gehirnorganischen Lern- und Wahrnehmungsmuster verändern. Und Schule ist ja doch zum Lernen da. - Oder heute nicht mehr? Ein grosses BRAVO! an den Mut der Schulleiter, gegen den (pubertären oder industriell induzierten...?!) Trend zugunsten der Gesundheit von Schülern UND Lehrern (!!) zu stehen!