Ghosting

06. Juli 2015 12:00; Akt: 06.07.2015 17:56 Print

Junge tauchen ab, statt richtig Schluss zu machen

von B. Zanni - Plötzlich meldet sich der Liebste nicht mehr. Ghosting nennt sich die Art, mit der junge Menschen zunehmend Schluss machen.

storybild

Schreibt der Schwarm nicht zurück, hat er wahrscheinlich stillschweigend Schluss gemacht. (Bild: Keystone/Martin Ruetschi)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wie ein Geist verschwand Charlize Theron aus dem Leben ihres Partners. Angeblich konnte Sean Penn sie noch so oft versuchen anzurufen und ihr Nachrichten schreiben: Aufseiten Therons herrschte Funkstille. «Ghosting» nennt sich die Art von Abfuhr. Eine gemeinsame Studie des britischen Markt- und Meinungsforschungsinstituts Yougov und der «Huffington Post» ergab, dass von 1000 befragten Amerikanern jeder Zehnte schon einmal jemanden «geghostet» hat, um sie oder ihn loszuwerden.

Umfrage
Finden Sie es in Ordnung, per Ghosting Schluss zu machen?
6 %
92 %
2 %
Insgesamt 19217 Teilnehmer

Auch Schweizer Paartherapeuten beraten zunehmend junge Ghosting-Opfer. Etwa Rainer Grunert. «Es kommt sogar vor, dass nach einem halben Jahr Beziehung jemand plötzlich nicht mehr erreichbar ist, dem ehemaligen Schwarm aber täglich in der Uni über den Weg läuft», erzählt Grunert.

«Konfliktscheu, bequem und gefühlskalt»

Doch warum scheuen sich viele Leute davor, eine Beziehung von Angesicht zu Angesicht zu beenden? Dem Ex-Schwarm ins Gesicht zu sagen, dass Schluss ist? Die Luzerner Sexual- und Psychotherapeutin Ines Schweizer macht Online-Partnerbörsen und Dating-Apps für das Ghosting mitverantwortlich. «Sie implizieren eine Unverbindlichkeit und Beliebigkeit, weil dem Nutzer ja noch so viele andere Dating-Möglichkeiten offen stehen», stellt Schweizer fest. Und: «Viele junge Menschen scheuen den Konflikt und sind bequem. Indem sie einfach abtauchen, können sie diese unangenehme Situation umgehen und riskieren keinen Gesichtsverlust.»

Paartherapeut Grunert hält Ghoster für narzisstisch veranlagt: «Diese Menschen sind Meister im Verführen, aber haben eine riesige Angst vor Nähe.» Die abrupten Kontaktabbrüche begründet Grunert mit zunehmend beziehungsscheuen Menschen. «Das Materielle bedeutet mehr als das Zwischenmenschliche», sagt er.

«Lieber abtauchen als Schwäche zeigen»

Die jungen Frauen und Männer seien oft mit sich selbst nicht im Reinen. «Sie wollen in der Beziehung ständig etwas darstellen und beweisen, wie toll sie sind.» Werde eine Beziehung enger, kämen Ängste auf. «Denn irgendwann will der Partner hinter die Fassade schauen und würde die Schwächen entdecken», sagt Grunert. Dann komme der Punkt, wo gewisse Personen einfach abtauchten.

Paartherapeut Friedemann Haag macht darauf aufmerksam, dass die Kontaktstopps für gewöhnlich nicht aus heiterem Himmel kommen. «Die Person hat schon länger gemerkt, dass die Gefühle nicht mehr dieselben sind. Aber sie getraut sich aus Scham oder Schuldgefühlen nicht, es dem Gegenüber zu gestehen», sagt Haag.

Ghosting-Opfer können laut Therapeutin Ines Schweizer in eine tiefe Krise geraten. «Sie hinterfragen sich, sind verzweifelt und verunsichert», sagt sie. Auch das Vertrauen in andere künftige Partner sei erschüttert. Misstrauen mache sich breit. Deshalb findet Schweizer: «Mindestens mit einem SMS soll man erklären, dass man nicht mehr dieselben Gefühle hat.»

Wurden Sie schon einmal «geghostet»? Dann schreiben Sie uns unter: feedback@20minuten.ch

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Claudia am 06.07.2015 12:06 Report Diesen Beitrag melden

    Frage des Charakter's

    eine Beziehung eingehen aber wenns nicht geht, dann nicht den Mut und Anstand haben die auch anständig zu beenden? So was nenn ich absout charakterlos und feige!

  • Marco am 06.07.2015 12:07 Report Diesen Beitrag melden

    Falsch, so heisst es nicht.

    Bei uns heisst es ganz einfach abhauen und sich nicht mehr blicken lassen. Hört endlich auf mit diesen stupiden englischen Wörtern.

    einklappen einklappen
  • Beat am 06.07.2015 12:09 Report Diesen Beitrag melden

    Auch bei den Älteren sehr beliebt..

    Junge Menschen? Ich wurde schon zwei mal so abserviert von Damen (44/43) Das hat mit dem Alter wenig bis gar nichts zu tun. Das ist eine Charakterfrage. Gerade in der Onlinewelt ist das sehr beliebt (Onlinedating). Alles bleibt immer unverbindlich auf der Suche nach immer noch etwas "Besserem" ;-)

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • lesbelatina am 07.07.2015 14:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    mache in Zukunft

    ich finde das neue Art Schluss zu machen richtig. man würde sich einiges sparen..zbp Theater... stalkerein... Streit. nicht alle leute sind anständig.. machen Menschen machen einem schwierig ... Schluss zu machen... dann fände ich die Variante vollig ok...

  • Claudia M. am 07.07.2015 11:22 Report Diesen Beitrag melden

    Zu Feig um zu leben !

    Ja leider gibt es das nicht nur bei den Jungen Paaren, sofern es ein Paar ist? Scheinbar sieht es ja nur eine Person davon! Die Kunst zu verführen und zu schmeicheln, können diese Menschen sehr gut , bringen die Beziehung ganz nach oben und plötzlich, ist da stille. Diese Ruhe macht dich fertig und beginnst Fehler zu suchen, Selbstzweifel kommen hoch und langsam verstehst du nichts mehr. Deine Unsicherheit macht dich noch nervöser, du kannst es nicht glauben und hoffst das da noch etwas ist, versuchst nochmal anzurufen,zu schreiben, du siehst sogar das er es tut, nur nicht mit dir......

  • Sandro am 07.07.2015 07:45 Report Diesen Beitrag melden

    Kein Anschluss unter dieser Nummer..

    .. war das letzte, was ich von ihr hörte. so ganz Ghosting war das dann doch nicht was? :)

  • gost am 07.07.2015 07:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    so nicht

    aus eigener Erfahrung,das machen nicht nur junge Menschen,das geht auch mit ü 50,,hat sich auch nicht mehr gemolden.

  • Marco am 07.07.2015 06:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ladyboy

    Ich hab auch mal eine Freundin gehabt aber so richtig glücklich bin ich mit ihr nieh gewessen. Dann eines Tags im Ausgang habe ich ein wundervoll schönes Girl kennen gelernt. Dann habe ich mich gerade in sie mich Verliebt dann schon am ersten Abend habe ich bei ihr Übernachtet. Und dann habe ich erkannt das sie Transsexual ist das ist mir aber egal ich Liebe sie überalles Ladyboys(Trannsen) sind wundervoll schön.