Milliarden-Investition

26. September 2017 09:21; Akt: 26.09.2017 09:41 Print

Amazon-Rivale Alibaba will Weltmarkt erobern

Der chinesische Konzern treibt mit einer Milliardeninvestition sein Auslandsgeschäft voran. Alibaba steckt 15 Milliarden in ein globales Logistiknetzwerk.

storybild

Alibaba auf dem Vormarsch: Eine Mitarbeiterin in Shanghai. (Archivbild) (Bild: Keystone)

Zum Thema
Fehler gesehen?

In den kommenden fünf Jahren sollen 15 Milliarden Dollar in ein globales Logistiknetzwerk fliessen. Da teilte Chinas grösster Internet-Händler am Dienstag mit.

Zugleich stockt Alibaba seine Beteiligung an einem Zusammenschluss von führenden chinesischen Logistikfirmen auf 51 Prozent auf. Damit wolle der Konzern das leistungsfähigste Logistiknetzwerk in China und der ganzen Welt aufbauen, sagte Alibaba-Chef Daniel Zhang.

Die 15 Milliarden sollen vor allem in den Ausbau von Lager- und Lieferdiensten sowie in Datentechnik fliessen. Alibaba forciert derzeit verstärkt sein Wachstum im Ausland und hatte zuletzt bereits zwei Milliarden Dollar in den südostasiatischen Online-Händler Lazada gesteckt und Direktvertriebskanäle in Indonesien, Thailand und auf den Philippinen angekündigt.

(kfi/sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Marco Inäh am 26.09.2017 10:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Keine Versandkosten

    Interessant ist das China immer noch als 3 Weltland gilt und durch das keine Versandkosten bezahlen muss!!!!!

    einklappen einklappen
  • Glücklicher Einkäufer am 26.09.2017 10:43 Report Diesen Beitrag melden

    Aliexpress

    Bekomme mittlerweile fast wöchentlich Pakete aus der VR China (Aliexpress). Im Manor einen schönen Kinderwagen für 1400.-- gesehen (Made in PRC), dass exakt gleiche Modell auf Aliexpress für 325.-- gekauft. Nur so als kleines Beispiel.

    einklappen einklappen
  • K. Rausch am 26.09.2017 10:41 Report Diesen Beitrag melden

    Weltpostverband ist gefordert

    Solange der Weltpostverband (Sitz übrigens in der Schweiz) China als Drittwelt-Land klassifiziert, sind deren Paketversand subventioniert. Um richtigen Wettbewerb zu ermöglichen, müsste diese fragwürdige Subvention verschwinden.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Marc G. am 27.09.2017 22:17 Report Diesen Beitrag melden

    Alibaba ist einfach unschlagbar gut!

    Alibaba ist weit besser als Amazon. Man findet dort einfach alles. Es gibt kein besserer Ort übers Internet einzukaufen!!!

  • Maxi am 27.09.2017 21:21 Report Diesen Beitrag melden

    Love China

    Ich mag die Chinesen, das sind unsere einzigen wahren Freunde.

  • Anja am 26.09.2017 22:00 Report Diesen Beitrag melden

    Service

    Im Gegensatz zu Amazon liefert Aliexpress wenigstens alle Produkte auch in die Schweiz. Versandkosten und Zollkosten hin oder her. Der Erfolg liegt also nicht nur an den Entwicklungsland-Vorzugsversandpreisen, sondern daran, dass ich nicht ständig alles an eine deutsche Adresse senden muss, sondern es mir auch mal nach Hause geliefert wird. Amazon ignoriert den Schweizer Markt seit etlichen Jahren.

  • Roland Knapp am 26.09.2017 16:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Man kann nur ausgeben was man hat

    Seit Jahren zahle ich mit KK, Steuern, Miete uvm immer mehr, und der Lohn stagniert im besten Fall. Da wir so ziemlich von der Hand in den Mund leben, muss irgendwo gespart werden. Ich würde lieber ALLES in CH kaufen, aber womit denn? Die Rechnung geht nicht auf. In 10 Jahre pensioniert und dann geht gar nichts mehr.

  • EinLeser am 26.09.2017 16:36 Report Diesen Beitrag melden

    Zu teuer

    Alibaba ist für Elektronik als Chinawarenhändler zu teuer, da gibt es günstigere Anbieter wie Geekbuying, Banggood, Gearbest oder DX. Vergleichen lohnt sich