Aktionsplan Extremismus

04. Dezember 2017 13:36; Akt: 04.12.2017 13:36 Print

Frau Sommaruga, was nützt Ihr Anti-Terror-Plan?

Mit einem Aktionsplan will Simonetta Sommaruga gewalttätigem Extremismus vorbeugen. Was die Massnahmen bewirken sollen, sagt sie im Interview.

Justizministerin Simonetta Sommaruga nimmt Stellung zum Aktionsplan Radikalisierung. (Video: Nikolai Thelitz)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Bund, Kantone und Gemeinden wollen gemeinsam gegen Radikalisierung und gewalttätigen Extremismus vorgehen. Dazu stellte Justizministerin Simonetta Sommaruga am Montag einen nationalen Aktionsplan mit 26 Massnahmen vor. Diese umfassen etwa Fach- und Beratungsstellen gegen Radikalisierung oder entsprechende Lehrmittel an Schulen.

Im Interview mit 20 Minuten erklärt Justizministerin Simonetta Sommaruga, wie die einzelnen Massnahmen gegen Radikalisierung greifen sollen und warum der Islam im Bericht nur am Rande vorkommt.

(20M)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Kuno Blaser am 04.12.2017 13:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Beste Prävention wäre.,.

    Die beste Prävention wäre eine kontrollierte Einwanderung und Terrorverdächtige, welche hier Unfug treiben, ENDLICH des Landes zu verweisen. Alles andere verkommt zur kostenträchtigen Schaumschlägerei, Frau Bundesrätin!

    einklappen einklappen
  • Role am 04.12.2017 14:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Herzlich willkommen ...

    Alles zu Gunsten der anderen Kulturen : Aufklärung ,Schulung , Integration , etc. natürlich kostenlos weil Bundes Bern die Hosen voll hat !

    einklappen einklappen
  • Cavi33 am 04.12.2017 14:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Unglaublich

    Irgendwie sind wir in einer Scheinwelt von BR Sommaruga angekommen, fast wie wenn das Christkind kommt.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Herkules am 05.12.2017 18:40 Report Diesen Beitrag melden

    ich stehe vor einem grossen Rätsel

    Madame wird im Ausland allseits geschätzt, Küsschen rechts und links. Hätte sie die goldene Mitte gewählt wäre es auch nicht gut. Für uns ist wichtig, dass BR S. S. und alle die in Misskredit geraten sind, die Interessen des Volkes vertreten sollen/ten. Wie kann man diese nur bändigen - bodigen?

  • Walter Spahni sen. am 05.12.2017 09:45 Report Diesen Beitrag melden

    Ein Schildbürgerstreich ohne gleichen!

    Wir haben die Grenzen offen und dafür riegeln wir jetzt die Weihnachtsmärkte ab! Ich habe fertig!

  • Discus am 05.12.2017 09:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Und wieder ein Fehlgriff

    Der Plan ist so wie Someruga selbst: Untauglich!

  • Müller am 04.12.2017 20:33 Report Diesen Beitrag melden

    Für Alles

    hat unser Bundesrat Zeit und Geld ausser Gesundheitssystem Reform und meine Pensionskasse!!!!! Zwei brennende Themen die jetzt und nicht wenn es zu spät ist eine RICHTIGE Lösung brauchen. Danke

  • Ich am 04.12.2017 20:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Will ich nicht!

    Und diese Massnahmen werden natürlich allesamt vom Volk bezahlt! Es ist einfach nicht zu fassen was diese Frau für Ideen hat. Ich will diese Massnahmen nicht, ich will keine Radikalisierten hier haben, ich will Frau Sommaruga nicht!

    • alfons .ch am 05.12.2017 09:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Ich

      Bravo Ich möchte auch das Sie geht. In 10 Jahren ist die Schweiz verislamisiert und wir singen Summm - oooo Ruga Simmm - Oneta

    einklappen einklappen