Altersvorsorge

06. Dezember 2017 12:11; Akt: 06.12.2017 12:13 Print

«Wenn es keine AHV mehr gibt, gehe ich nach Italien»

Die grösste Sorge der Schweizer ist die Altersvorsorge. Besonders bei den 18- bis 29-Jährigen hat die Unsicherheit im letzten Jahr zugenommen.

Laut dem Credit-Suisse-Sorgenbarometer sehen 35 Prozent der 18- bis 29-Jährigen die Sicherung der Renten als grösstes Problem. (Video: pam)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Erstmals überholt die Sorge um die Sicherung der Altersvorsorge die Arbeitslosigkeit als grösstes Problem der Schweizer Bevölkerung. Das zeigt das repräsentative Credit-Suisse-Sorgenbarometer, für das das Institut GFS Bern 1000 Personen befragt hat. 44 Prozent der Befragten gaben an, das Thema AHV beziehungsweise Altersvorsorge bereite ihnen am meisten Sorge, wenn sie fünf Problemfelder nennen müssen.

Umfrage
Zahlen Sie schon in die 3. Säule ein?

Eine Auswertung nach Alter, die 20 Minuten vorliegt, zeigt: Besonders bei den 18- bis 29-Jährigen ist die Angst um die eigene Rente im Vergleich zum Vorjahr stark angestiegen. Sahen 2016 noch 17 Prozent der Jungen bei der Altersvorsorge das grösste Problem, waren es dieses Jahr mit 35 Prozent bereits doppelt so viele. Und über alle Altersgruppen hinweg glauben gar 62 Prozent, dass sie im Alter finanziell nicht genügend abgesichert sind.

Sehen Sie im Video, warum ein Informatiklehrling nach Italien auswandern würde, wenn es für ihn keine AHV gäbe, und was andere Passanten meinen.

(pam)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Techno-Oldie am 06.12.2017 08:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Politiker

    Vielleicht müssten sich die Politiker endlich um ihre Aufgabe kümmern , anstatt immer nur Parteikriege zu führen.

    einklappen einklappen
  • Ueli am 06.12.2017 08:38 Report Diesen Beitrag melden

    AHV Sorgenkind

    Ich finde das der BR den Volkswillen durchsetzen sollte und auch auf uns hören sollte den wir Zahlen ja denen Ihren Lohn Und die AHV sollte endlich mal für alle Erhöht werden und nicht immer diese Sinnlosen Steuergeschenke ins Ausland vor das Volk zustellen

    einklappen einklappen
  • solexli am 06.12.2017 08:30 Report Diesen Beitrag melden

    Kann ich nachvollziehen

    Diese Gedanken hatten wir schon vor 30-35 Jahren.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Yaktriber am 06.12.2017 19:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Keine Sorgen

    Solange wir soviel Geld haben dass wir der EU weitere 1,3 Milliarden bezahlen können - einfach so, solange haben wir längstens Geld für unsere AHV! Zudem hat der Bund in den letzten ca. 10 Jahren stets ein fettes Plus gemacht. Wo ist also das Problem?

  • Melanie am 06.12.2017 19:21 Report Diesen Beitrag melden

    Wann?

    Es wäre längstens an der Zeit die AHV-Renten endlich den steigenden Krankenkassenprämien anzupassen! Ich helfe meinen Eltern gerne, damit sie nach der KK-Zahlung noch genügend zum Leben haben. Trotzdem finde ich es nicht in Ordnung, dass die Renten seit Jahren nie angepasst wurden, für unsere Gäste und andere soziale Wohlfahrt Milliarden und aber Milliarden verschenkt werden. Das kann doch nicht sein. Und es geht einigen Freunden so.

  • Italo am 06.12.2017 19:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Italien surviver

    Italien nein danke.Wie kann man in so einem armen&korrupten land wie Italien überleben.Spitäler dort der grösster horror,gesundheitsversorgung zero.ferien ja aber leben niente.

  • Nina am 06.12.2017 19:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    In Italien????

    Da sind die Kassen noch schneller leer. GutecReise!

  • Ma. Ko am 06.12.2017 19:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sysrem wechsel ist angesagt

    Und wann bedenkt man für ein System wechsel. Nur Plaster Politik bringt am schluss auch nicht. Da alle Bürger/innen irgend einmal mit 65 / 64 eine Rente erhalten sollten, bin ich der Meinung es sollten alle bezahlen und das schon ab der Geburt. Wir sollten entlich dies über die Mehrwehrtsteuer machen, so gibt es keine lange Reden. Die Unternehmen können nur Provitieren.