Schleicher auf der Stasse

20. März 2017 17:55; Akt: 21.03.2017 08:13 Print

«Fährt jemand deutlich zu langsam, stoppen wir ihn»

von Fabrice Dubler - Wer zu schnell fährt, dem droht eine Busse. Doch auch Langsamfahrer müssen mit Konsequenzen rechnen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Gerade passiert man die Tafel, die Tempo 60 aufhebt, und möchte auf 80 km/h beschleunigen. Doch der vorausfahrende Lenker will einfach nicht aufs Gaspedal drücken. Überholen ist nicht möglich, nahe aufschliessen verboten und gefährlich. Eine Situation, die wohl vielen Automobilisten bekannt sein dürfte. Können solche Schleicher auch gebüsst werden?

Umfrage
Nerven Sie langsame Autofahrer?

Sie können, wie Gian Andrea Rezzoli, Sprecher der Kantonspolizei St. Gallen, sagt: «Die Polizei kann einen zu langsam fahrenden Lenker büssen, respektive diesen zur Anzeige bringen.» Dabei geht es um Artikel 4 der Verkehrsregelnverordnung, der unter anderem vorsieht, dass «der Fahrzeugführer ohne zwingende Gründe nicht so langsam fahren darf, dass er einen gleichmässigen Verkehrsfluss hindert».

Offensichtlich langsam fahren ist auffällig

Mindestgeschwindigkeiten gibt es jedoch keine in der Schweiz. Autobahnen dürfen aber nur Fahrzeuge benutzen, die eine Geschwindigkeit von mindestens 80 km/h erreichen können.

Meist werde aber nicht prinzipiell und absichtlich zu langsam gefahren, wie Cornelia Schuoler, Sprecherin der Kantonspolizei Zürich, zu 20 Minuten sagt: «Oft handelt es sich dann um Ablenkung, Fahren in nicht fahrfähigem Zustand, altersbedingte Unsicherheit oder gesundheitliche Probleme.»

Auch das Suchen einer Adresse oder der richtigen Verzweigung könnten Gründe für eine verlangsamte Geschwindigkeit sein. Ab und zu komme es auch in Zusammenhang mit provokativen Fahrmanövern zu Verzeigungen. Dies sei beispielsweise der Fall, wenn ein Lenker ein anderes Fahrzeug ausbremse. «Fährt jemand offensichtlich zu langsam, ist das für die Polizisten ein Hinweis, dass etwas nicht stimmen könnte. Deshalb werden solche Autolenker angehalten und kontrolliert», so Schuoler.

Selten Anzeigen nur wegen langsamer Geschwindigkeit

Das Strafmass bestimmt das zuständige Statthalteramt oder je nach Ausmass die Staatsanwaltschaft. «Da zu langsames Fahren nicht der Ordnungsbussenkatalog regelt, ist die Höhe der Busse verfahrens- und verschuldensabhängig und deshalb nicht genau zu beziffern», so Urs Wigger, Sprecher der Luzerner Kantonspolizei.

Über die Häufigkeit von Anzeigen wegen des betroffenen Gesetzesartikels führen die Kantonspolizeien keine Statistik. «Aus Erfahrung kann aber gesagt werden, dass es eher selten zu einer Anzeigeerstattung kommt», so Gian Andrea Rezzoli. Das bestätigt auch die Kantonspolizei Zürich.

«Die gestressten Autofahrer sind die Gefahr»

Ob von Schleichern eine Gefahr ausgeht, können die Kantonspolizeien pauschal nicht beantworten. Es komme auf verschiedene Faktoren wie den Ort, die Situation und Strassenverhältnisse sowie das Verkehrsaufkommen an. Verkehrstherapeutin Charlotte Wunsch von der Schweizerischen Vereinigung für Verkehrspsychologie meint dazu: «Gefährlich sind nicht die Langsamfahrer. Sie provozieren vielleicht, weil sich andere in ihrer Bewegung eingeschränkt fühlen.»

Es seien aber die gestressten Autofahrer, die dann kritische Überholmanöver riskierten. Besonders ältere Leute hätten durch eine passivere Fahrweise mehr Reaktionszeit, wodurch sie sicherer unterwegs seien. Mit mehr Rücksichtnahme würden solche Verkehrsteilnehmer gar nicht erst als Langsamfahrer betrachtet werden.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Blödsinn am 20.03.2017 18:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Land der Träumer

    Müssten gebüsst werden sollte es in dee Einleitung heissen. De facto wird in der CH einer von einer Million Schleichern und Linksfahrern bestraft. Die Bussen für zügig fahren sind einfach viel lukrativer.

    einklappen einklappen
  • Heidi am 20.03.2017 18:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Forchstrasse

    Auf der Forchstrasse, erlaubt 100km/ h, sind oft Schnecken =80-90 km/ h unterwegs. Und vor der Ausfahrt wird verlangsamt und bei der Einfahrt wird nicht beschleunigt.

    einklappen einklappen
  • Herr Max Bünzlig am 20.03.2017 18:03 Report Diesen Beitrag melden

    ja genau

    meisten sind es alte Leute oder Autos mit der WC Rolle im Rückfenster

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Werner am 22.03.2017 03:30 Report Diesen Beitrag melden

    Nervende langsam Fahrer

    Ich erlebe oft das bei 80 kmh 60 gefahren wird. Kommt dann ein Dorf wo 50 kmh vorgeschrieben ist, fahren die mit 60kmh weiter.

  • jakob steinegger am 21.03.2017 18:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    beschleunigungsspur

    der klassiker: beschleunigungsstreifen.. die meisten fahren mit 50 auf dem beschleunigungsstreifen und beschleunigen erst auf dem rechten fahrstreifen

  • Markus am 21.03.2017 17:56 Report Diesen Beitrag melden

    125er

    am meisten Nerven mich die 125 km/ h Fahrer die einem nicht rein lassen obwohl man blinkt und dann hütet einem Lkw abbremsen muss. das stört auch den Verkehrsfluss...

    • Eisbär am 22.03.2017 14:33 Report Diesen Beitrag melden

      Nicht nötig

      Man muss auch niemanden reinlassen, der Einfahrende hat keinen Vortritt. Hingegen müssen die auf der Autobahn fahrenden genügend Abstand lassen, damit sich der Einfahrende der in eine Lücke einfügen will, dies auch kann.

    einklappen einklappen
  • cayenne am 21.03.2017 16:48 Report Diesen Beitrag melden

    Richtig so

    Bei Tempo 50 mit 35 oder 40 zu fahren ist fahrlässig! no go! Am besten Langsamfahrer aus dem Verkehr ziehen. Diese sind eine Gefahr.

  • Brian am 21.03.2017 16:13 Report Diesen Beitrag melden

    Weiss nicht...

    ...welche Sorte meiner Meinung schlimmer ist. a) Der Schleicher b) Der Linksfahrer c) Der "Ich-beschleunige-nicht-und-fahre-mit-50-in-die-Autobahn" Typ d) Der "Ich-mache-den-rechten-Fahrstreifen-für-den-auf-die-Autobahn-fahrenden-Wagen-nicht-frei-und-bedränge-ihn" Typ Aber natürlich sind alle die nicht so schlimm wie die, die auf der Autobahn 140 statt 120 fahren...