Bern

13. November 2017 16:47; Akt: 13.11.2017 16:47 Print

Partyvolk darf sich auf Fahrplanwechsel freuen

Am 10. Dezember findet der Fahrplanwechsel im Kanton Bern statt. Freitags- und Samstagabends verkehren die Busse in der Stadt Bern dann neu bis ein Uhr früh.

storybild

Am 10. Dezember findet der Fahrplanwechsel statt. (Bild: Bernmobil)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ausgangslustige dürfen sich freuen: Ab dem 10. Dezember fahren die letzten Busse in der Stadt Bern nicht mehr wie bisher um Mitternacht, sondern erst um 1 Uhr morgens. Das ÖV-Angebot der Abend- und Wochenendbusse wird auf zahlreichen Linien verbessert.

Umfrage
Wie gehen Sie nach dem Ausgang nach Hause?

Viele Neuerungen ausserhalb der Agglomeration

In Biel und Thun fahren die Busse am Wochenende und unter der Woche Abends länger. Auch diverse Regionalzüge und Busse ausserhalb der Agglomerationen verkehren Abends länger. So etwa zwischen Solothurn und Langenthal, zwischen Beatenberg und Interlaken und zwischen Spiez und Zweisimmen.

Wegen der grossen Nachfrage verkehren die Busse zwischen Köniz und Ostermundigen (Linie 10) am Samstag und Sonntagnachmittag neu in einem dichteren Takt.

In Biel werden verschiedene Buslinien am Bahnhof neu verknüpft. Der Bus ins Lindenquartier wird aufgeteilt, wodurch die Reisezeit deutlich kürzer wird.

Ausgebaut wird das Angebot in der Hauptverkehrszeit auf der Bahnlinie Lyss-Büren sowie auf den Buslinien Herzogenbuchsee-Langenthal, Thun-Blumenstein sowie zwischen Thun und Spiez. Zusätzliche Kurse fahren auch zwischen Signau und Eggiwil, in Adelboden, in der Region Interlaken und zwischen La Neuveville und Nods im Berner Jura.

Schlecht genutzte Buslinien fallen weg

Wegfallen werden ab Dezember zwei aus Sicht des Kantons schlecht genutzte Buslinien, nämlich jene von Lohn-Lüterkofen nach Bätterkinden und jene von Schwarzenburg nach Albligen.

(nla/sda)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • adima am 13.11.2017 18:23 Report Diesen Beitrag melden

    Immerhin

    Ich finde das super! Der einzige Wehrmutstropfen dabei ist, dass sogenanntes 'Partyvolk' nachts um 01 Uhr erst richtig loslegt :)

  • kunstraser am 13.11.2017 20:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    YB Meisterfeier

    Bernmobil macht sich bereit für die längste Nacht

    einklappen einklappen
  • Citaro_96 am 14.11.2017 07:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Emmental

    BLS im Emmental ändert mal wieder nichts... Noch ein weiteres Jahr Verspätungen Ausfälle Anschlussbrüche mit S4 altes Rollmaterial und Busse, welche den Fahrplan nicht einhalten....Emmental egal....

Die neusten Leser-Kommentare

  • Dies Irae am 14.11.2017 20:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Umfrage :-(

    Wie muss ich abstimmen, wenn ich nach einem letzten in der Abflugbar mit dem Taxi nach hause fahre? "Mit dem Auto" könnte falsch verstanden werden ;-)

  • Gruss aus Bern am 14.11.2017 08:32 Report Diesen Beitrag melden

    Die in Bern abfeiernden Landeier

    müssen schliesslich irgendwie wieder in ihr Schlafkaff zurückkommen. Für StadtbernerInnen bringt diese Angebotsausweitung nichts, da sie sowieso nur mit dem politisch korrekten Velo in den Ausgang gehen, bezahlen dürfen sie dafür aber trotzdem :)

  • Citaro_96 am 14.11.2017 07:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Emmental

    BLS im Emmental ändert mal wieder nichts... Noch ein weiteres Jahr Verspätungen Ausfälle Anschlussbrüche mit S4 altes Rollmaterial und Busse, welche den Fahrplan nicht einhalten....Emmental egal....

  • Reto am 14.11.2017 05:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mehrere für wenige

    Cool dann können die Fachkräfte und Chügelidealer der Reithalle sich ab und zu aufwärmen! Gab und gibt genügend Möglichkeiten sonst nach Hause zu kommen. Und die meisten Normalos haben sich organisisert oder sind zu Hause! Steuern bald rauf...

  • Werner Wenger am 13.11.2017 22:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Steht auf und werdet aktiv!

    Aber für den gesetzlich vorgeschriebenen Schülertransport hat der Kanton kein Geld! Reklamirt alle bei Frau Egger!