Bern

10. Januar 2018 16:05; Akt: 11.01.2018 10:35 Print

Mann springt auf der Flucht in die Aare

Am Dienstagabend konnte die Kapo Bern einen Mann anhalten, der zur Haft ausgeschrieben war. Er ergriff die Flucht und sprang in die Aare, wurde aber von Einsatzkräften gestellt.

storybild

Der Flüchtige sprang am Ufer auf Höhe der Kirchenfeldbrücke zur Flucht in die Aare. (Bild: Keystone/Keystone)

Fehler gesehen?

Am Dienstagabend sichtete eine Polizeipatrouille auf der Münsterplattform in Bern einen Mann, der wegen Widerhandlungen gegen das Straf- und Ausländergesetz zu einer mehrmonatigen Haftstrafe zur Fahndung ausgeschrieben war. Als er die Beamten erblickte, ergriff er zunächst mit einem Fahrrad die Flucht. Zu Fuss gelangte er danach über mehrere Hausdächer an die Aarstrasse, kletterte im Uferbereich der Kirchenfeldbrücke über ein Geländer und sprang in die Aare.

Mittlerweile in Haft

Die Einsatzkräfte trafen kurz darauf vor Ort ein und konnten den flüchtigen Mann mit Hilfe von Rettungswurfleinen aus dem Wasser retten und anhalten. Nach medizinischer Betreuung vor Ort wurde er mit leichten Verletzungen ins Spital gebracht und nach Entlassung aus dem Spital in Haft genommen.

(nla)