«Jobtausch» auf SRF

04. November 2016 13:19; Akt: 04.11.2016 13:19 Print

Arbeit in Thailand wird für Schmiede zur Tortur

von Mira Weingartner - In der vierten Folge von «Jobtausch» auf SRF 1 tauschen zwei Berner Schmiede ihre Arbeitsstelle mit zwei Kollegen aus Thailand. Was sie dort erlebten, war ein Abenteuer der besonderen Art.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Industrieschmiede Niklaus Käser (25) und Rinaldo Werro (30) von der Firma Flückiger in Oberburg BE sind Meister ihres Faches. Nun haben sie für die SRF-Sendung «Jobtausch» ihre Arbeit liegengelassen, um mit den Berufskollegen Hum Wuttiya (33) und Nong Chietran (40) aus Thailand die Arbeitsplätze zu tauschen. In der Grossstadt Bangkok mussten die beiden Berner vor laufender Kamera heilige Opferschalen für buddhistische Mönche herstellen.

Umfrage
Haben Sie auch schon mal im Ausland gearbeitet?
59 %
28 %
11 %
2 %
Insgesamt 504 Teilnehmer

Diese neue Büez stellte Käser und Werro vor eine ungewohnte Herausforderung: Das tropische Klima Thailands machte jede körperliche Anstrengung für die Schweizer zur Tortur. Die ständige Arbeit am Boden und der pausenlose Lärm der Hammerschläge brachte sie an ihre Grenzen. «Auch an den Smog der thailändischen Hauptstadt waren wir uns überhaupt nicht gewohnt», sagt Käser gegenüber 20 Minuten.

Viel Handarbeit gefragt

Doch am meisten überraschte die beiden Berner Schmiede die Arbeit an sich. «Es erwartete uns eine völlig neue Schmiedearbeit, ganz anders, als wir sie in Oberburg praktizieren», sagt Werro. Während sie im Emmental hauptsächlich mit Maschinen arbeiten, werde in der thailändischen Schmiede noch alles von blosser Hand gemacht. «Anders als bei uns wird das Blech und Eisen in Bangkok kalt bearbeitet», so Werro weiter.

Dank der Hilfe ihrer neuen Berufskollegen lernten sie das fremde Handwerk schnell. «Jedoch mussten wir uns mit Händen und Füssen und ein paar Brocken Englisch verständigen», sagt Werro, der wie Kollege Käser vorher noch nie ausserhalb von Europa unterwegs gewesen war.

Schutzkleidung anstelle von Flippflops

Doch nicht nur für die Schweizer war der Trip in fremde Gefilde ein besonderes Abenteuer. Denn während die Berner in Thailand schufteten, nahmen die beiden thailändischen Schmiede die Arbeit in Oberburg auf. Und ungewohnt war es auch für Hum Wuttiya und Nong Chietran. Ihre Flipflops und Shorts mussten sie gegen spezielle Schutzbekleidung tauschen: Als Industrieschmiede müssen sie mit bis zu tausend Grad heissen Metallteilen und diffizilen Maschinen arbeiten – ein falscher Griff könnte fatal enden.

Wie Käser, Werro, Wuttiya und Chietran ihre jeweiligen Challenges meistern, zeigt SRF 1 am Freitagabend um 21Uhr. Auch die beiden Protagonisten werden ihre TV-Premiere mitverfolgen. «Wir schauen die Folge alle zusammen bei uns im Geschäft», so Werro.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Wondera am 04.11.2016 16:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Jobtausch

    Dieses Format ist das beste was SRF zu bieten hat. Total interessant!

    einklappen einklappen
  • Eli am 04.11.2016 20:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    alter "Jobtausch"

    Die alten Staffeln von Jobtausch haben mir in einem besser gefallen: es wurde den Tauschleuten viel mehr auch die Umgebung gezeigt, z.B. in die Berge gegangen. Oder unser eingeimuschen Essen aufgetischt, um ihnen unsere Kultur zu zeigen. Solches sieht man in der neuen Staffel kaum!

  • Dan am 05.11.2016 07:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Spengler, nicht Schmied

    Ich bin mir da nicht sicher, aber könnte man die Herstellung der Mönchsschalen nicht auch in die Sparte "Spenglerarbeit" einreihen, also eine andere Berufsgattung?

Die neusten Leser-Kommentare

  • Kurt Maier am 27.11.2016 12:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Götzendienst

    Würde mich nie dazu verleiten lassen vor diesen Budmönchen zu knien.

  • M B am 05.11.2016 09:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Jenische dabei

    Einer der beiden Schweizer ist ein Jenischer. Also ein Schweizer fahrender.

    • joerckel am 05.11.2016 15:00 Report Diesen Beitrag melden

      Was?

      Und was bitteschön, hat das mit der Arbeit zu tun, welcher dieser Mann ausführt? Oder sind die Jenischen, wenn es denn ein solcher sein sollte, schlechtere Berufsleute als alle anderen?

    einklappen einklappen
  • Dan am 05.11.2016 07:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Spengler, nicht Schmied

    Ich bin mir da nicht sicher, aber könnte man die Herstellung der Mönchsschalen nicht auch in die Sparte "Spenglerarbeit" einreihen, also eine andere Berufsgattung?

  • Eli am 04.11.2016 20:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    alter "Jobtausch"

    Die alten Staffeln von Jobtausch haben mir in einem besser gefallen: es wurde den Tauschleuten viel mehr auch die Umgebung gezeigt, z.B. in die Berge gegangen. Oder unser eingeimuschen Essen aufgetischt, um ihnen unsere Kultur zu zeigen. Solches sieht man in der neuen Staffel kaum!

  • Patricia, Koh Kood am 04.11.2016 17:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Amazing Thailand

    Was haben die denn....wenn Bangkok dich hat, hate es dich für immer, i know it! War die letzten 2 Tage auch wieder in der in der Stadt der Engel. Wer 1x in Thailand war will nie wieder weg!

    • anita am 04.11.2016 17:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Patricia, Koh Kood

      Jetzt nicht wirklich.. ich bin der lebende Beweis!!

    einklappen einklappen