Riehen BS

13. Februar 2018 05:51; Akt: 13.02.2018 09:31 Print

Mysteriöse Zeichen an Briefkästen machen Angst

Seltsame Markierungen an Briefkästen beunruhigen die Einwohner von Riehen. Sie fragen sich: Stecken Gauner dahinter?

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ende letzter Woche bemerkten mehrere Bewohner des Niederholz-Quartiers in Riehen schwarze Filzstift-Markierung an ihrem Briefkasten. Sind es Gaunerzinken, die von Einbrechern beim Auskundschaften angebracht wurden? Im Niederholz ging das Rätseln los. Und auch auf Social Media wurden die Zeichen zum Thema: «Die Personen, die dort wohnen, sollen die Augen offen halten. Die Polizei ist informiert», schrieb ein Bewohner des Quartiers auf Facebook.

Umfrage
Wurde an Ihrem Briefkasten auch schon einmal eine Markierung angebracht?

Offenbar hat das Niederholz schon länger ein Problem mit den mysteriösen Markierungen. «Das kommt nun schon zum dritten oder vierten Mal vor», berichtet eine ältere Bewohnerin gegenüber 20 Minuten. Nicht nur schwarze Striche, auch Kritzel oder mit Bleistift gemalte Kreuze finden sich an Briefkästen (siehe Bildstrecke). «Seit diese Zeichen da sind, bin ich achtsamer. Es könnten Gauner dahinter stecken», so die Frau.

Waren es Verteiler von Prospekten?

Die Riehener sind, was Einbrüche angeht, gebrannte Kinder. Erst Ende Januar knöpften sich Unbekannte in einer Nacht zehn Betriebe im Riehener Dorfzentrum vor. Die Täter sind bis heute flüchtig. Und Einbrüche waren auch das Top-Thema bei den Gemeindewahlen in diesem Monat. Viele Riehener fühlen sich in ihrem Zuhause nicht mehr sicher.

Womöglich haben die mysteriösen Zeichen aber einen ganz anderen Hintergrund. Ein Anwohner vermutet Werbeverträger. «Prospekt-Verteilfirmen instruieren ihre Angestellten nicht richtig», meint er. Die Verteiler wüssten nicht, für was die Werbeverbotskleber stehen und würden mit «uralten Verteilerlisten» arbeiten. Die Kuriere malten die Zeichen an die Briefkästen, um effizienter arbeiten zu können.

Markierungen ein Problem in der Branche

Tatsächlich kommt das vor. Zwei Zustellerfirmen bestätigen auf Anfrage, dass bei Ihnen jeweils schon einmal ein Angestellter Briefkästen markiert habe. Allerdings sei ihnen das Problem zurzeit nicht bekannt, erklären sowohl die Distriba AG als auch die Presto Presse-Vertriebs AG. Sie würden ihre Kuriere einarbeiten und über die gängigen Werbeverbots-Kleber informieren. «Unseren Angestellten ist es zudem verboten, Markierungen an Briefkästen anzubringen», erklärt die Presto Presse-Vertriebs AG.

Die Firma weiss auch, warum: Die Briefkasten-Zeichen sind in der Branche durchaus ein Problem. Alle angefragten Verteilerfirmen wissen vom Phänomen – und von der Verwechslungsgefahr mit Codezeichen von Einbrechern. Sogenannte Gaunerzinken kommen bei Kriminellen immer wieder zum Einsatz, um mittels Codezeichen nachfolgenden Ganoven zu signalisieren, ob in der besagten Behausung etwas zu holen ist oder nicht. Es gibt verschiedene Zeichen mit verschiedenen Bedeutungen (siehe Bildstrecke).

«Kann ein Hinweis auf Einbrecher sein»

Die Kantonspolizei Basel-Stadt konnte zu den Vorfällen in Riehen gegenüber 20 Minuten keine Auskunft geben. Sprecher Toprak Yerguz bestätigt aber: «Markierungen an Briefkästen kommen immer wieder vor und können – müssen aber nicht – ein Hinweis sein für die Auskundschaftung von Liegenschaften durch Einbrecher.» Betroffene sollen die Markierungen fotografieren, bei der Polizei melden und sie schliesslich entfernen, rät Yerguz.

(daf)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Peter Wind am 13.02.2018 06:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Tipp

    Einfach selber das Zeichen für "hier gibt es nichts zu holen" oder "abhauen, gefahr" anbringen. Dann ist man sie los :)

  • C. Green am 13.02.2018 06:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kommt nun davon

    Kommt nun davon. Warum muss denn der Kanton kleinere Polizeiposten schliessen? Ist das Sparen am richtigen Ort? Sicherheit ist anscheinend nicht so wichtig. Das Argument der Intensivierung von Patrouillen, hinterfrage ich sehr. Einen Posten im Dorf, und zwar nicht mit Bürozeiten, könnte vielleicht wieder zur Diskussion werden.

    einklappen einklappen
  • Frau Meier am 13.02.2018 07:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gaunerzinken

    Das Kriminellste an meinem Briefkasten ist manchmal der Inhalt. Beschriftet mit Steueramt, Strassenverkehrsamt, Krankenkasse oder Versicherung.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Nicole Keller am 13.02.2018 09:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Riehen

    Riehen eine wunderschöne reiche Gemeinde - aufgepasst tagsüber werden soooooviele parkbussen wie nirgendwo verteilt und in der Nacht ist der Polizeiposten zu welche Ironie

  • loloj0 am 13.02.2018 08:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    mysteriöse zeichen?

    Also Kreuze gibt es doch schon ewig, so mysteriös ist das nicht...

  • Michi94 am 13.02.2018 08:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Aufgepasst

    "Kann Zeichen für Einbrecher sein.".....Es IST ein Zeichen für einen folgenden Einbruch. Bei uns in der Umgebung (Raum Chur) wurden bei jedem gemeldeten Einbruch eingeritzte Kreuze gefunden.

  • Philipp Herzog am 13.02.2018 08:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ganuerzinken = Märchen

    Weshalb würden Gauner andere Gauner warnen?! Das macht doch keinen Sinn. Anstatt anderen Gaunern zu signalisieren, hier gäbe es etwas zu holen, holte ein Gauner die Beute doch selbst!? Ausserdem hat es in der Bilderstrecke sehr viele mehrfachbedeutungen und wirre, unglaubwürdige Zeichen. Ich glaube nicht an Gaunerzinken, die sind ein Märchen von vor über 50 Jahren.

  • Scadejo am 13.02.2018 07:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Putzaktion

    Tipp, nehmt einen Putzlappen etwas Seifenwasser und legt los mit der Briefkasten Putzaktion!!!

    • Negan am 13.02.2018 08:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Scadejo

      Wenn das nicht klappt, je nach Material Nagellackentferner nehmen. Der killt Edding im nu

    einklappen einklappen