Innovationspreis

05. Dezember 2017 17:42; Akt: 05.12.2017 17:42 Print

Basler macht Taschen aus Wildschwein-Leder

Während das Fleisch verzehrt wird, landet die Haut von gejagten Wildschweinen auf dem Müll. Ein Basler Produktdesigner verarbeitet daraus nun schmucke Taschen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Basler Produktdesigner Benjamin Bichsel hat mit seinem «Projekt Sanglier – Ein Stück wilde Schweiz» die Innovation Basel, einen Projektwettbewerb der Basler Zünfte und Ehrengesellschaften, gewonnen. Der 24-jährige Produktdesigner, der an der FHNW Industrial Design studiert hat, verarbeitet die Haut von Wildschweinen zu Taschen, die sich auch zu Rucksäcken umfunktionieren lassen.

Umfrage
Tragen Sie Lederprodukte?

In der Schweiz werden jährlich mehrere tausend Wildschweine erlegt, ein gutes Drittel davon allein in der Nordwestschweiz. Dabei wird nur das Fleisch der Tiere genutzt – die Haut weist zu viele Unregelmässigkeiten und Narben auf, als dass sie von der Industrie für die standardisierte Lederproduktion genutzt werden könnte, und wird daher komplett entsorgt.

«So individuell wie das Leben der Tiere in der Wildnis»

Genau diese Unregelmässigkeiten und Narben zeichnen die Taschen von Bichsel aus. «Sie sind so individuell wie das Leben der Tiere in freier Wildnis», freut sich Bichsel. Jede Tasche sieht daher etwas anders aus. Gleich bleibt nur das Modell, das aus einem Lederstück mit einer einzigen Naht hergestellt wird. Die einfache Handarbeit hält die Herstellungskosten gering und macht den Produktionsstandort Schweiz so erst möglich.

Gegerbt wird die Wildschweinhaut in einer der letzten Gerbereien der Schweiz in Steffisburg BE. Dabei kommen nur pflanzliche Gerbstoffe zum Einsatz. In Basel werden die Taschen schliesslich geschnitten und genäht. Die «Sanglier» ist somit zu 100 Prozent ein Schweizer Produkt, rein biologisch und stammt ausschliesslich von erlegten Wildtieren.

Weitere Produkte in Planung

Bichsel, der für die Einrichtungs-Werkstatt sitio in Zürich arbeitet, freut sich sehr über das Preisgeld von 5000 Franken und will es in die Produktion von «Sanglier» investieren. Diese müsse nämlich jeweils vorfinanziert werden. Die Taschen können über die Website von Benjamin Bichsel bestellt werden. Für die Zukunft plant der Jungdesigner weitere Produkte, wie etwa Portemonnaies aus Rehleder. Ziel ist es, diejenigen Materialien für die Produktion zu nutzen, die sonst entsorgt würden.

Weitere Preise an Öko-Start-ups

Der Projektwettbewerb Innovation Basel, mit dem die Basler Zünfte und Ehrengesellschaften zukunftsweisende Geschäftsideen von lokalen Jungunternehmern fördern, wurde dieses Jahr erst zum zweiten Mal vergeben. Der mit 3000 Franken dotierte zweite Platz wurde an Changboo, eine Bambus-Velo-Manufaktur vergeben. Weiter wurde das Start-up Youtrition ausgezeichnet, das Urin zu Düngemittel verwertet.

(sis)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Ruth am 05.12.2017 20:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sehr originell

    Eine originelle Idee und vor allem eine originelle, schicke und auch sehr praktische Tasche die auf jeden Fall die Fr 320 wert ist.

  • greenfizz am 05.12.2017 18:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    und wieder hat es

    nur einer geschafft, einen Markennamen in einer Sprache (Französisch) zu schaffen, die in der Schweiz geläufig ist. Die anderen beiden setzen auf englische Namen und sind gottseidank nicht auf dem ersten Platz gelandet. Dem Taschenhersteller "Sanglier" wünsche ich viel Erfolg. Die beiden anderen können es ja einmal in der USA versuchen......

    einklappen einklappen
  • Dave am 05.12.2017 20:33 Report Diesen Beitrag melden

    Jaja

    Beruhigt euch doch mal ihr müsst sie ja nicht kaufen. Immernoch als eine Pradatasche für 3000 franken die 0 Wert hat.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Spaniel am 08.12.2017 09:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gefällt

    Gefällt mir und das Abfallprodukte dafür verwendet werden finde ich Super. Der Preis ist sicher gerecht.

  • Crissie am 07.12.2017 21:20 Report Diesen Beitrag melden

    Und warum, bitte

    ist die so teuer? Für den Preis gibt es definitiv hochwertigere Produkte!

  • R. S. am 06.12.2017 19:04 Report Diesen Beitrag melden

    Nicht für mich

    Schweinsleder ist mir zu steif und zu schwer aber sicher kaufen es Natur besessene.

  • Helen am 06.12.2017 11:48 Report Diesen Beitrag melden

    Sehr elegant

    Ich freue mich sehr wenn die Tasche Erfolg hat. Sie ist sehr schön und praktisch, weil man sie auch als Rucksack brauchen kann.

  • Ruth am 05.12.2017 20:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sehr originell

    Eine originelle Idee und vor allem eine originelle, schicke und auch sehr praktische Tasche die auf jeden Fall die Fr 320 wert ist.