Zurück in Thailand

16. März 2017 05:44; Akt: 16.03.2017 05:44 Print

Janosch bezieht hier freiwillig Prügel

Kickbox-Profi und Ex-Bachelor Janosch Nietlispach trainiert gerade für seinen nächsten Kampf. Dabei muss er ordentlich einstecken.

Ein Thai-Fighter prügelt im Training auf Janoschs Bauch ein.
Zum Thema
Fehler gesehen?

Janosch bringt sich in Thailand in Wettkampfform. Er ist gerade für zehn Tage in Chalong, für ihn der ideale Ort, um sich auf den nächsten Kampf Anfang April vorzubereiten. Hier reihe sich Gym an Gym, erzählt der Zuger, Kämpfer aus aller Welt trainieren neben- und miteinander. «Ich habe auf jeden Fall genug starke Sparringpartner», sagt Janosch.

Umfrage
Interessieren Sie sich für Kampfsport?

Die Einheiten bedeuten für den 28-Jährigen auch: einstecken. Und das nicht zu knapp: Auf Instagram hat er ein Video gepostet, das zeigt, wie ihm ein einheimischer Kämpfer den Bauch mit satten Schlägen massiert. 18-mal haut der um einen Kopf kleinere Trainingspartner drauf.

Das Training ist härter als der Kampf

Janosch verzieht dabei keine Miene. «Der Körper muss sich an die Schläge gewöhnen, dann kann er das im Ernstkampf anders absorbieren.» So bereitet er sich auf alle Eventualitäten vor: «Ich trainiere so hart, damit sich der Kampf dann viel leichter anfühlt.» Bei einem echten Fight würde er nie so viele Schläge hintereinander kassieren.

Trotzdem geniesst Janosch die Zeit in Thailand – wo er vor einigen Monaten schon für den «Bachelor»-Dreh viel Zeit ganz in der Nähe verbracht hat. «Man kann hier überall sehr gesund essen. Zum Zmorge kriege ich Müesli, tagsüber trinken wir Smoothies, am Abend gibts Fisch und Gemüse.» Das ist dann also der angenehmere Teil seiner Vorbereitung.

Am 8. April trägt Janosch Nietlispach in Zug gegen Clyde Brunswijk einen Freundschaftsfight aus, am 10. Juni gehts gehen Petar Majstorovic um den Weltmeistertitel.

(fim)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Nadine K. am 16.03.2017 07:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Anti Janosch 

    Majstorovic wird in so richtig schön auseinander nehmen, freue mich drauf!

    einklappen einklappen
  • Alfons Alfons am 16.03.2017 07:42 Report Diesen Beitrag melden

    Bachelor

    Interessant, dass solche Meldungen in der Rubrik "People" und nicht "Sport" erscheinen.

    einklappen einklappen
  • Romanito am 16.03.2017 05:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Fehlt in der Umfrage:

    Ich würde gerne kämpfen, aber ich habe ein empfindliches Schienbein.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Patrick am 16.03.2017 16:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kein Star! 

    Respekt an jeden der in den Ring steigt. Aber Janosch ist ein sehr langweiliger Kämpfer. Europa- oder Weltmeister was auch immer, dies ist heutzutage jeder in der Schweiz. In Thailand, bei Glory oder im UFC Meister zu sein bedeutet ein wahrer Meister zu sein. Das letzte Mal hat er in Holland in einem sehr gutem Gym trainiert, dann aber trotzdem schlecht gekämpft, nun in Thailand. Ich hoffe für ihn, dass er dieses mal besser kämpfen wird. Aber bitte, hört auf ihn zu vergöttern. Andy Hug ist eine Legende, ihn sollte man vergöttern. Würde Janosch gegen Badr Hari, Gökhan Saki oder Rico Vorhoeven kämpfen würde er seine Karriere wahrscheinlich aufgeben und aufhören sich wie ein Star zu fühlen. Er ist ein netter Typ, aber als Kampfsportler ein Showman...

  • marko 32 am 16.03.2017 08:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Boxen

    Prügeln

  • Berlisch am 16.03.2017 07:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    So ist es halt

    Wer gewinnen will muss eben hart trainieren

  • N.F am 16.03.2017 07:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    hört auf mit negativen kommentaren

    der kampf wird für beide nicht einfach sein auf dem ring fighten mit gegner ist es anderst als traning alleine möge de bessere gewinnen

  • Alfons Alfons am 16.03.2017 07:42 Report Diesen Beitrag melden

    Bachelor

    Interessant, dass solche Meldungen in der Rubrik "People" und nicht "Sport" erscheinen.

    • TüdelKrämer am 16.03.2017 14:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Alfons Alfons

      Eigentlich logisch. Hat ja nix mit Sport zu tun!

    einklappen einklappen