Der Hai auf dem Prinz

09. November 2017 11:00; Akt: 09.11.2017 13:08 Print

Diese Royals tragen ein Tattoo

Normalerweise sind die Mitglieder der königlichen Familien sehr dezent, was Accessoires betrifft. Da kommen ihnen Tattoos entgegen: Man sieht sie meistens nicht.

Bildstrecke im Grossformat »
Ist etwa Rebellen-Prinz Harry (33) einer der Royals, die ein Tattoo tragen? In der Vergangenheit ist er immerhin schon mit Nacktbildern, Party-Exzessen und einem Nazi-Kostüm aufgefallen. Mittlerweile hat er seine wilde Zeit aber dem Anschein nach hinter sich gelassen – und das ohne Tattoo. Dafür könnte Kate Middleton (35) im Club der tätowierten Royals sein. Doch nein, auch sie ist es nicht. Brav wie sie ist, trägt sie ja nicht mal roten Nagellack. Ist es etwa die Queen (91) selber? Vielleicht hat sie sich in ihren Jugendjahren spontan eine Feder oder so stechen lassen. Doch wie man vom obersten Royal erwarten dürfte, ist sie ein Vorbild und hat kein Tattoo. Wer hingegen ein Tattoo hat, ist Prinzessin Sofia von Schweden (32). Die schöne Brünette ... ... präsentierte in ihrem Hochzeitskleid eine Sonne, die sie zwischen ihre Schulterblätter gestochen hatte. Dies ist ein Mitbringsel ihrer Zeit vor dem Prinzessinnen-Titel, für einen Royal ist es trotzdem ungewöhnlich. Dass Prinzessin Stéphanie von Monaco (52) ein Tattoo hat, dürfte die wenigsten überraschen. Bekannt für ihre leicht rebellische Art war sie schon immer eine Prinzessin, die sich vom glatten Royal-Trupp abhob. Ihr Motiv ... ... ist ein Blumenkranz, den sie sich um das Handgelenk hat stechen lassen. Wie die Mutter so die Tochter? Was Körperschmuck anbelangt schon, denn Pauline Ducruet (23) ... ... hat sich ebenfalls ein Blumenmotiv stechen lassen. Ebenfalls in der Nähe ihres Handgelenks, wie sie stolz präsentiert. Die nördlichen Royals scheinen Tattoos nicht zu scheuen – denn Kronprinz Frederik von Dänemark (49) hat sich gleich zwei Motive stechen lassen. Auf seiner rechten Wade sitzt ein Hai und seine rechte Schulter ziert eine Art Wappen.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Königsfamilien der Welt sind sehr darauf bedacht, ein gutes, anständiges Image zu wahren. Sogar bunter Nagellack ist angeblich zu vulgär für die Royals – geschweige denn sonstige, auffällige Accessoires.

Umfrage
Welches Tattoo finden Sie am schönsten?

Jedoch gibt es auch in den königlichen Reihen die viel zitierten Ausnahmen: Von einigen Prinzen und Prinzessinnen dieser Welt ist nämlich bekannt, dass sie sogar ein Tattoo tragen. Beispielsweise Prinzessin Sofia von Schweden (32), die sich eine Sonne zwischen die Schulterblätter hat stechen lassen. Doch damit ist sie nicht die Einzige.

In der Bildstrecke sehen Sie, welche Royals auch noch Tinte unter der Haut tragen.

(cts)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • C. d. V. am 09.11.2017 12:00 Report Diesen Beitrag melden

    Was soll das?

    Stoppt doch endlich diesen Tattoo-Quatsch. Fast jeden Tag einen Beitag über irgendwelche Tattoos ist echt langweilig!

  • Moderner Mensch am 09.11.2017 11:47 Report Diesen Beitrag melden

    Meine Tattoos sieht man auch nicht

    Ich habe die neue Farblose Tinte genommen, ist jetzt total In !

  • Maler50 am 09.11.2017 11:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Warum auch nicht?

    Warum auch nicht? Es sind normale Menschen wie du y ich! Dem einem gefällt's den andern nicht,jeder soll y darf doch selber entscheiden!!

Die neusten Leser-Kommentare

  • M.G. am 10.11.2017 10:32 Report Diesen Beitrag melden

    Revolutionär auf dem Thron

    Als den Schweden die männlichen royalen Thronfolger ausgingen (Karl XIII. war kinderlos) wählte 1810 der Reichstag Jean-Baptiste Bernadotte zum Thronfolger. Karl musste ihn adoptieren. Man unterzog Bernadotte einer Art Musterung und entdeckte dabei ein Tattoo: Mort au roi -Tod dem König, ein Andenken an seine Zeit als französischer Revolutionär.

  • zahnfee am 10.11.2017 08:37 Report Diesen Beitrag melden

    schlechte Qualität

    Was mich erstaunt ist, dass alle Tattoos durchwegs eine schlechte Qualität haben. Sie könnten sich die Künstler aussuchen und sich auch die besten leisten. Da läuft man doch nicht mit solchen Gurken rum. Ich liebe Tattoos, aber schlechte Tattoos wirken auf mich immer sehr schäbig

  • NichtsNeues am 09.11.2017 16:47 Report Diesen Beitrag melden

    Kaiserin Sissi hatte auch ein Tatoo

    Ein Anker-Tatoo aus ihren Reisen.

    • Zahnfee am 10.11.2017 08:40 Report Diesen Beitrag melden

      Tattoos waren sehr in

      Stimmt. Das ist ein Fakt, der oft vergessen wird. In dieser Zeit war es in der Oberschicht sehr in tätowiert zu sein. Die Damen der Oberschicht liessen sich sogar im Gesicht tätowieren. Trotzdem behaupten immer noch Leute, dass es bis vor ein paar Jahren noch der Schmuck der Seefahrer und Kriminellen war und erst jetzt "Einzug in die Gesellschaft" findet.

    einklappen einklappen
  • marko 32 am 09.11.2017 13:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Super

    Super

  • T.Inte am 09.11.2017 12:46 Report Diesen Beitrag melden

    langweiiiilig

    Wenn alle einem Trend nachjagen .. dann ist der Inn .. der den Trend nicht mitmacht :-) MfG T.Inte

    • marko 32 am 09.11.2017 12:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @T.Inte

      Super

    • Zahnfee am 10.11.2017 08:41 Report Diesen Beitrag melden

      Trends sind doch unwichtig

      Und Du richtest dein Leben also danach "in" zu sein? Mir ist es persönlich egal, ob etwas "in" oder "out" ist. Ich mache und trage das, was mir gefällt. Wenn Dir das aber so wichtig ist, dann bist Du wirklich gut beraten, Dich nicht zu tätowieren. Wer keine eigene Meinung hat, der wechselt sie ja jede Saison je nach aktuellem Trend. Da kann kein Tattoo ein Leben lang mithalten.

    einklappen einklappen