Zu viele Interviews

05. Dezember 2017 21:13; Akt: 05.12.2017 21:13 Print

Ruby Rose hat Pickel vom Smartphone-Screen

Um ihren neuen Film «Pitch Perfect 3» zu promoten, musste Schauspielerin Ruby Rose eine Menge Telefoninterviews führen. Diese hinterliessen unerwünschte Spuren.

Bildstrecke im Grossformat »
20 Minuten hat sich bei Dr. Felix Bertram von Skinmed, einer Klinik für Plastische Chirurgie und Dermatologie, erkundigt, ob die allergische Reaktion von Ruby Rose wirklich vom Hotelkissen und dem Smartphone kommen kann. «Die häufige und/oder längere Benutzung von Natels kann in der Tat zu bakteriellen und/oder akneförmigen Dermatosen im entsprechenden Bereich der Nutzung führen», so Dr. Bertram. Das liegt angeblich daran, dass Handys Wärme erzeugen und es durch das Auflagern auf der Haut zu einem sogenannten Okklusionseffekt kommt. Dadurch kann die Haut nicht richtig atmen, schwitzt und bakterielle Entzündungen können entstehen. Wie Dr. Bertram weiter erklärt, sind Handyoberflächen auch häufig nicht allzu sauber und mit reichlich Bakterien besiedelt. Um dem entgegenzuwirken, sollte man das Smartphone häufiger mit einem Desinfektionstuch säubern. Bei der Kopfkissen-Diagnose stimmt der Schweizer Dermatologe den Ärzten von Ruby Rose nur bedingt zu. Die Hotelkopfkissen seien in der Regel sehr sauber und werden auch auf eine spezielle Weise gereinigt. «Es liegt eher daran, dass das eigene Kopfkissen, gerade bei Frauen, mit Haarsprayresten (Silikon), anderen Haarpflegeprodukten und Make-up-Resten kontaminiert ist. In diesen Produktresten bettet man sich dann nachts und trägt somit zu weiteren potenziellen Hautproblemen bei. Zumal man ja meist auf einer Seite liegt, die dann in der Regel betroffen ist», erklärt Dr. Bertram. Es kann daher erneut zu einem Okklusionseffekt kommen und zu akneartigen Hautproblemen führen. Für Frauen mit empfindlicher Haut gelte daher: Vor dem Schlafengehen abschminken und eventuell die Haare waschen. Allerdings können diese Hautprobleme und die allergische Reaktion auf verschmutzte Displays und Silikon-Resten auf dem Kopfkissen nicht nur bei Hollywood-Schauspielern auftreten. Beide Ursachen kommen auch bei anderen Frauen häufig vor und können sich gegenseitig ergänzen, wie der Dermatologe auf Anfrage bestätigt. Um ihre Unreinheiten zu verstecken, wählte Ruby Rose bei der Premiere von «Pitch Perfect 3» eine dicke Make-up-Schicht und Smokey Eyes. Mehr Furore sorgte allerdings ... ... ihre derzeitige Figur. Erst vor wenigen Wochen wurde sie von einem Diätspezialisten angeprangert. Er behauptete, dass sie viel zu dünn sei und dass ihre Verwandten und das Management intervenieren sollten. Auf Twitter schäumte die Australierin vor Wut: «Einem Magazin zu sagen, dass sich MEIN Management, meine Freunde und Familie einschalten und mir helfen sollten, bevor es zu spät ist, und dass mein Gewicht 44 Kilo beträgt (ich wäre vermutlich im Krankenhaus, wenn das der Fall wäre), ist so unerträglich und verantwortungslos. Ich habe das beste Team, die beste Familie, die besten Freunde, Partner und Mediziner (nicht die Art, die TV-Moderatoren sein wollen, sondern zuverlässige Ärzte aus Ost und West) und ich laufe auf optimalem Niveau. Ich habe keine Mangelerscheinungen und besitze endlose Energie.»

Zum Thema
Fehler gesehen?

In zwei Wochen läuft die Musical-Comedy «Pitch Perfect 3» in den Kinos an. Für Darstellerin Ruby Rose bedeutet das Interviews im Akkord, schliesslich will der Streifen promotet werden. Auf Instagram veröffentlichte die 31-Jährige ein mutiges Selfie, auf dem sie die ungeschminkte Wahrheit des PR-Marathons zeigt: Das Gesicht von Ruby Rose ist übersät mit zahlreichen Pickeln, Unreinheiten und Hautrötungen.

Umfrage
Wie regelmässig reinigen Sie Ihren Smartphone-Bildschirm?

Ihre Dermatologen erklärten der ehemaligen «Orange Is the New Black»-Darstellerin, dass es sich dabei um eine allergische Reaktion auf Hotelkissen handelt. Aber auch ihr Handy sei laut den Ärzten schuld an den Hautproblemen.

«Ich bin auch nur ein Mensch»

So erklärte die Schauspielerin: «Dermatologen sagen, dass es von den Bakterien der ganzen Telefoninterviews kommt, die ich für ‹PP3› gemacht habe, und es eine Reaktion auf die Hotel-Kissenbezüge sei – was ich bereits wusste.»

Mitgefühl bekam sie für ihre Unreinheiten aber scheinbar keines. Stattdessen machten sich die Fans über Ruby Rose lustig, die sich allerdings via Instagram-Video wehrte: «Yeah, das ist blöd ... für mich. Ich verstehe nur nicht, warum es so viele andere stört. Ich bin auch nur ein Mensch. Es passiert.»

20 Minuten hat bei einem Experten nachgefragt, ob solch eine allergische Reaktion auf der Haut wirklich vom Smartphone kommen kann. Die Antwort finden Sie in der Bildstrecke.

(kao)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • lisa91 am 06.12.2017 11:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    bibeli

    Passion anti pickel Creme und die Pickel sind weg. War für mich befreiend. Aber ich denke die Pickel sind bei ihr noch das kleinste Problem.

  • Seppi am 05.12.2017 22:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Magersüchtig und tätowiert

    von Kopf bis Fuss, aber das Handy ist schuld wenn der Körper rebelliert. Schöne Weltanschauung.

    einklappen einklappen
  • sibi am 06.12.2017 13:46 Report Diesen Beitrag melden

    Anstrengend

    Ja ja, das Leben als Schauspieler kann ganz schön anstrengend sein und immer diese Telefongespräche für so wenig Lohn..

Die neusten Leser-Kommentare

  • sibi am 06.12.2017 13:46 Report Diesen Beitrag melden

    Anstrengend

    Ja ja, das Leben als Schauspieler kann ganz schön anstrengend sein und immer diese Telefongespräche für so wenig Lohn..

  • lisa91 am 06.12.2017 11:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    bibeli

    Passion anti pickel Creme und die Pickel sind weg. War für mich befreiend. Aber ich denke die Pickel sind bei ihr noch das kleinste Problem.

  • Telephone Tina am 06.12.2017 10:35 Report Diesen Beitrag melden

    Natel? Kenne nur Mobiltelefone!

    Alle paar Tage mal mit einem Reinigungstuch über den Bildschirm wischen hilft. Ich frage mich erneut, warum hier wieder Natel steht und nicht Mobiltelefon? Ein Natel gibt es nicht, das ist ein eigetragener Markenname von Swisscom und hat mit dem Smartphone nichts zu tun, es soll lediglich Nationale Telefonie heissen und stammt noch aus der Monopolzeit. Ich kanns nicht mehr hören, echt! Oder nennt ihr auch jedes Bööterliwasser Coca Cola?

    • JohnDoe_ZH am 06.12.2017 14:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Telephone Tina

      Nein aber ich sage Pampers zu Windeln, oB zu Tampons, Bostitch zu Hefklammern, Labello zu Lippenpomade, Post-it zu Klebezettel und Toi Toi zu Mobilien Toiletten.. Na uuund?

    • Eija Wiedeman am 06.12.2017 15:27 Report Diesen Beitrag melden

      wirklich?

      @Telephone Tina, Oh mein Gott...ich hoffe wirklich für Sie, dass Sie nie echte Probleme haben werden in Ihrem leben wenn Sie sich schon über sowas dermassen aufregen können... Tiiiiiiiieeeeef einatmen!

    einklappen einklappen
  • Dingo am 06.12.2017 06:15 Report Diesen Beitrag melden

    Desinfektionsmittel

    Darum habe ich immer Desi dabei. Bin zwar nicht für zwanghaftes reinigen jeder Oberfläche, aber regelmässig das Smartphone kurz abwischen (mit geeignetem Desi), mache ich sowieso. Man braucht nur 1x kurz nachlesen was auf einem Smartphone so an Bakterien wuchern können.

    • Hygienefachfrau am 06.12.2017 10:50 Report Diesen Beitrag melden

      @Dingo

      Kürzlich sass mir im Zug gegenüber auch so eine Hygiene-Zwangsgestörte. Sie reinigte selbst nachdem sie ihr eigenes Zeug angefasst hatte zum x-ten Mal ihre Hände mit einem Mittelchen. Ihre Hände waren ganz rot und wirkten sehr angegriffen von zu häufigem Händewaschen! Nur so zur Info: zu häufiges und unnötiges Waschen/Desinfizieren der Haut zerstört den natürlichen Bakterienflor und damit wird man erst recht anfällig. Man sollte diesen ganzen Sagrotan Mist verbieten und die dazugehörige Angstmacherwerbung obendrauf!

    einklappen einklappen
  • Daniela am 06.12.2017 05:48 Report Diesen Beitrag melden

    Anständige Menschen lachen wegen sowas nicht.

    Ist es fies, diesen so genannten 'Fans' auch ein paar Pickel zu wünschen? Ich schlag mich seit Jahren damit herum. Hormonbedingt. Nucht wegen Make-up und solchen Dingen Was solls, davon geht die Welt auch nicht unter. Vielleicht besserts ja dann im Alter, wäre dann immerhin was positives daran älter zu werden

    • Reto am 06.12.2017 11:16 Report Diesen Beitrag melden

      Doch kann man ..

      Jo ,aber du rennst damit auch nicht zu den Medien , oder ? Und ja , die meisten Teenies , haben ein Akne Problem. Hatte ich auch und kann Dich beruhigen , in 99 Prozent der Fälle verschwindet das wieder.

    einklappen einklappen