Alles umsonst

13. März 2017 12:02; Akt: 13.03.2017 21:02 Print

Magisches Tattoo schützte Jolie nicht vor Liebes-Aus

Kurz bevor sich Brangelina im letzten Jahr trennten, liess sich Angelina Jolie in Thailand ein Riesen-Tattoo stechen. Doch alle Schmerzen waren umsonst.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Kurz bevor die (vermeintliche) Traumbeziehung von Angelina Jolie (41) und Brad Pitt (53) im September 2016 in die Brüche ging, liessen sich die beiden vom ehemaligen thailändischen Mönch Ajarn Noo Kanpai in Kambodscha ein Liebes-Tattoo stechen. Bilder der Session, die jetzt aufgetaucht sind, zeigen, dass sich Jolie ein riesiges Motiv auf den Rücken stechen liess. Pitt begnügte sich mit einem kleineren Sujet auf dem Bauch.

Umfrage
Glauben Sie an Magie?

Das grossflächige Werk auf Angelinas Rücken nennt sich «Sak Yant» und besteht aus spirituellen Zeichen, die den Träger schützen sollen. Brad wählte ein buddhistisches Symbol. Die Tinte für beide Tattoos kam aus dem gleichen Fässchen und hätte so die beiden miteinander verbinden sollen. Wie wir heute wissen, war die schmerzhafte Prozedur umsonst.

Stars schwören auf den Ex-Mönch

Ajarn Noo Kanpai, der Künstler, dem die Stars vertrauen, tätowiert nicht mit einer klassischen Tätowiermaschine, sondern verwendet eine chirurgische Nadel, die an einem Holzstock befestigt ist. Mit dieser Technik kann genauer tätowiert werden, der Vorgang ist aber auch viel schmerzhafter.

Kanpai lernte schon in jungen Jahren weisse Magie von seinem Grossvater, später trat er in ein Kloster ein, um den Gang-Kriegen in seiner Heimat Bangkok zu entfliehen. Die Tattoos des Ex-Mönchs sind bei den Stars beliebt. Auch Model Cara Delevingne (24) und Schauspielerin Michelle Rodriguez (38) liessen sich von ihm verschönern.

(los)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Kudi, Weggis am 13.03.2017 12:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nicht so einfach

    Wenn es so einfach wäre, die liebe mit Tattoos zu sichern, mache ich ein Studio auf

    einklappen einklappen
  • Wulline am 13.03.2017 12:26 Report Diesen Beitrag melden

    Tattoo

    Was soll ein Tattoo schon bewirken, Aberglauben gehört ins Mittelalter.

    einklappen einklappen
  • Kokolores am 13.03.2017 12:24 Report Diesen Beitrag melden

    wo ist der Tiger?

    sie hatte sich doch genau von dem schon einen Tiger auf den Rücken machen lassen, wo ist der denn nun?

Die neusten Leser-Kommentare

  • neyle am 14.03.2017 13:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    hunpuck

    ich komm auch nicht in die zeitu g wenn ich das mache. allso last es doch seon wem intressierts..denke gibt wochtogeres aif dieser welt

  • Daniel Nussberger am 14.03.2017 03:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bambootattoo

    Stimmt gar nicht, es ist nicht schmerzhafter. Im Gegenteil, es wird nicht so tief gestochen.

  • hübertüs am 13.03.2017 22:18 Report Diesen Beitrag melden

    sieht ungesund aus

    auf dem 2. Bild sieht sie aus wie ein Junkie, mit diesen tiefen Augenhöhlen...

  • Soraya am 13.03.2017 22:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Tattoo

    Angelina Jolie kann Tattoo machen ist mir egal .Aber wie wird sie aussehen wenn sie noch älter ist ???? Die Tattoo auf faltiger haut geht gar nicht ! Halt die buchstaben liften !!!

    • SamField am 13.03.2017 22:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Soraya

      Offenbar ist es Dir nicht egal....

    einklappen einklappen
  • Schnupfnudel am 13.03.2017 21:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Von mir aus

    könnte sie sich ein Tattooaufkleber aus einem Kaugummipack aufkleben es würde mich gleichermassen intressieren!