Wettbewerb

3.12.2017 Print

Wettbewerb

Happy Xmas: Verschenke ein Bett

Den Ausgeschlafenen gehört die Welt und vielleicht bald schon das beste Weihnachtsgeschenk: der HAPPYSLEEP®. Beschenke jemanden mit einem komplett ausgestatteten Bett im Wert von 5800 Franken.

Fit in den Tag starten – so soll es sein. Ist es aber nicht bei jedem von uns. Hast du einen Freund, einen Arbeitskollegen oder jemanden in der Familie, der über schlechten Schlaf klagt? Dann hast du jetzt die Chance, für diese Person Weihnachtsmann zu spielen und ihr das wohl beste Weihnachtsgeschenk überhaupt zu bescheren: ein nigelnagelneues Bett.

Der Preis
Der Gewinner erhält ein voll ausgestattetes HAPPYSLEEP®-Bett mit Einlegerahmen, Matratze, Duvet, Kissen und Nachttischen im Wert von 5800 Franken. Der Beschenkte darf sein Traumbett sogar aus verschiedenen Bettkomponenten selbst zusammenstellen.

So funktionierts
Nenne die Person und begründe, wieso sie ein neues Bett verdient. Eine Jury wird alle Einsendungen prüfen und den Gewinner eruieren.

Dein Vorschlag

Teilnahmeschluss: 16. Dezember 2017 (auf Happy.ch kannst du bis 20. Dezember 2017 teilnehmen)

Teilnahmebedingungen: Teilnahme ohne Kaufverpflichtung. Teilnahmeschluss ist auf Happy.ch der 20.12.2017. Der Gewinner dieses einmaligen Preises (voll ausgestattetes HAPPYSLEEP®-Bett mit Einlegerahmen, Matratze, Duvet, Kissen und zwei Nachttischen im Wert von 5800 Franken) wird schriftlich benachrichtigt. Der Gewinner kann sein Bett sowie die Inhalte selbst zusammenstellen und erhält eine fachkundige und kompetente Beratung für den idealen Liegekomfort im HAPPYSLEEP®-Showroom bei Hilding Anders Switzerland AG in Schänis. Alle Produkte sind im Showroom ausgestellt. Bei einem Warenwert über 5800 Franken gehen die zusätzlichen Kosten zulasten des Gewinners. Es ist keine Barauszahlung des Gewinns möglich. Die Auslieferung des Gewinns ist nur innerhalb der Schweiz möglich. Über den Wettbewerb wird keine Korrespondenz geführt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Sämtliche Daten der Teilnehmer können zu Marketingzwecken verwendet werden. Der Betriebssystem-Anbieter ist weder Gesprächspartner noch Sponsor und trägt keine Verantwortung für die Wettbewerbsgewinne.