Spektakuläre Jagd

13. November 2017 13:57; Akt: 13.11.2017 13:57 Print

Weisser Hai wird zum fliegenden Fisch

Dan Abbott sind vor der südafrikanischen Küste faszinierende Aufnahmen von einem jagenden Weissen Hai gelungen.

Dan Abbott hielt die spektakuläre Jagdtechnik des Hais fest. (Video: Tamedia / Dan Abbott / Shark Video Channel via Storyful)
Fehler gesehen?

Bei den Hai-Touren, die er in der südafrikanischen Mossel Bay organisiert, sind Dan Abbott schon viele tolle Fotos und Videos von Haien gelungen. «Aber dieses Mal waren wir wirklich zur perfekten Zeit am perfekten Ort», so der Südafrikaner.

Abbott und sein Team hatten im Morgengrauen einen Köder ausgelegt, um Weisse Haie anzulocken. Schliesslich wurde ein Tier darauf aufmerksam. Dabei ging der Hai nach der bewährten Jagdtechnik vor: Er attackierte die Beute von unten und katapultierte sich mit grossem Schwung vollständig aus dem Wasser.

Abbott hielt das Spektakel mit seiner Kamera fest: «Es gibt wohl nichts in der Natur, das auch nur annähernd so spektakulär ist, wie ein riesiger Weisser Hai, der sich komplett aus dem Wasser katapultiert.»

(ap)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Mensch am 13.11.2017 14:18 Report Diesen Beitrag melden

    Schönes Tier

    Leider total zu unrecht mit einem schlechten Ruf versehen. Viele Raubtiere haben einen schlechten Ruf dabei gehen sie nur Ihrer Aufgabe nach JAGEN.

    einklappen einklappen
  • StimmefürsVOLK am 13.11.2017 14:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Congrats an den Fotografen

    Wunderschöne, spektakuläre Aufnahmen!

  • RosaRosalie am 13.11.2017 14:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Einfach schön

    Wunderschönes Tier! Tolle Aufnahmen!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Paul Lützelschwab am 14.11.2017 09:44 Report Diesen Beitrag melden

    fische fangen

    Mit so einem Köder ist das keine Kunst!

  • Spiritualist am 14.11.2017 04:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Monster Mensch

    Und wenn sich die Surfer beklagen, über dass gefährliche Terrain, kommt bei mir immer die Frage, wer denn das wirkliche Monster ist. Der Mensch, der Jahr für Jahr um die 100 mio Haie killt, oder die paar Haaiarten die für Menschen überhaupt gefährlich sind, und in dessen Lebensraum, den der Hai sei Jahrmillionen bevölkert, wir uns, und meist zum Spass aufhalten. Wenn die letzten 'Gesundheitspolizisten' der Meere zur Strecke gebracht worden sind, dann werden wir Menschen noch Probleme haben, die wir uns bis jetzt, in den kühnsten Alpträumen nicht ausmalen können.

    • Mous am 14.11.2017 05:01 Report Diesen Beitrag melden

      GWS = Great White Survivor

      Bravo. Doch so schnell geht es nicht. Haie gibt es seit 400 Mio. Jahren. Und Menschen in der heutigen Form werden nicht mehr existieren (Hirn wird schrumpfen und Smartphone-Grösse zunehmen), wenn die Haie immer noch in den Weltmeeren patriouillieren.

    • Spiritualist am 14.11.2017 05:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Mous

      Ich hoffe sehr, dass Sie mit ihrer Vermutung richtig liegen, habe aber ehrlich gesagt so meine , nicht unberechtigten Zweifel...

    • A_Bunny am 14.11.2017 08:29 Report Diesen Beitrag melden

      Zweifel

      Die wenigsten Surfer beklagen sich über Haie, denn wir wissen ja wo wir unseren Sport ausüben. Meist sind es Leute die nix mit dem Surfen oder dem Meer im allgemeinen zu tun haben die nach Massnahmen schreien. Oder natürlich Fischer die glauben dass der Hai ihnen den Fisch wegfrisst. Im übrigen sind es meist keine "Angriffe" auf Surfer oder Schwimmer sondern Probebisse. Wenn der Hai wirklich angreifen würde, dann würden in Südafrika nämlich die Surfer so durch die Luft fliegen und nicht die Seelöwen. :-D

    • Alice am 14.11.2017 08:30 Report Diesen Beitrag melden

      @Mous

      Ich wünschte es wäre so, aber der weisse Hai ist biologisch bereits tot.

    einklappen einklappen
  • Te Rasse am 13.11.2017 23:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schnapp

    schuss

  • Paulo am 13.11.2017 21:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hört endlich auf mit dem Anfüttern

    Deshalb muss man die Tiere nicht Anfüttern, dann wundern sich die Leute wieder wenn was passiert.

    • Mous am 14.11.2017 05:03 Report Diesen Beitrag melden

      Nicht alle füttern

      Dort muss man sie nicht anfüttern. In Mossel Bay sind sie quasi ansässig. Praktisch an jedem Tag kannst du Flossen sehen, zu gewissen Jahreszeiten täglich mehrere Breachings (wenn er ausspringt). Es gibt überall seriöse Anbieter, die nicht füttern. Klar, braucht man u.U. mehr Geduld, manchmal tage-, wochenlang.

    • DownUnder am 14.11.2017 07:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Mous

      Das beispiel im film wird entweder gefuttert - oder geködert

    • Dalmirei am 14.11.2017 08:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @DownUnder

      So ist es, man sieht ja die Leine, an der der Köder befestigt ist.

    einklappen einklappen
  • Sein am 13.11.2017 19:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    .....

    mir wird bei solchen bildern immer mal wieder bewusst, wie klein und wehrlos wir menschen sind! dabei halten wir uns für die grössten... so kann man sich täuschen.

    • Spiritualist am 14.11.2017 05:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Sein

      Leider führen wir uns auch auf wie die grössten (Idioten). Und mit unseren Waffen, sind wir leider (vorübergehend) stärker als die kräftigen Raubfische, welche die Weltmeere sauber halten. Wir schlachten jährlich 100 mio Haie ab, fühlen uns noch stark, und merken nur langsam, dass wir unser eigenes Grab schaufeln...

    einklappen einklappen