Rassismus-Eklat

10. Januar 2018 19:43; Akt: 11.01.2018 09:06 Print

P. Diddy bietet dem H&M-Buben Millionen-Deal an

Die H&M-Kampagne um den schwarzen Buben im «Affen»-Pullover empörte. Jetzt winkt dem Kindermodel ein lukratives Angebot.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

«Coolster Affe im Dschungel» stand auf dem Pullover des schwarzen Buben, den der schwedische Modegigant H&M für seine Kinder-Kampagne wählte. Es folgte ein Shitstorm wegen Rassismus, woraufhin das Label die Werbung von seiner britischen Website entfernte und sich entschuldigte. Sänger The Weeknd, das Werbegesicht von H&M, beendete sofort seine Zusammenarbeit mit der Marke.

Umfrage
Wie finden Sie den H&M-Monkey-Pulli?

Nun bekommt das Kindermodel ein Angebot von prominenter Seite, wie das Portal Hiphopoverload.com berichtet. Demnach hat US-Rapper und Unternehmer Sean Combs alias P. Diddy dem Jungen einen Werbevertrag von über einer Million Dollar vorgeschlagen. Combs besitzt eine eigene Modemarke.

Krone und Respekt

Dass er ein grosser Fan des Kleinen ist, hat er auf seinem Instagram-Account öffentlich gemacht, wo er ein Gemälde des Buben postete. Es zeigt ihn mit Krone, und auf seinem grünen Pullover steht neu «Coolster König der Welt». In dem Post forderte Combs ausserdem Respekt ein.

Ob der Bub von dem Millionen-Angebot überhaupt schon weiss oder ob er beziehungsweise seine Eltern es angenommen haben, ist nicht bekannt.

In den vergangenen Jahren hatten Konzerne mehrfach Werbeskandale ausgelöst: 2014 musste das Modelabel Zara einen gestreiften Schlafanzug mit gelbem Stern zurückziehen, der an die Kleidung jüdischer Häftlinge in NS-Konzentrationslagern erinnerte. Im vergangenen Oktober sah sich die Pflegeprodukte-Marke Dove zu einer Entschuldigung veranlasst, nachdem in einer Werbung ein farbiges Model nach dem Wechsel seines Tops in ein weisses mutiert war.

(kko/sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Oliver am 10.01.2018 23:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Macht euch locker

    Macht nicht mehr draus als es ist! Man sieht das, was man sehen möchte und da mich persönlich Rassismus nicht interessiert und mir Farbe und Religion egal sind, sehe ich einen Jungen mit witzigen Shirt!

  • Grodd am 10.01.2018 20:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Heuchlerisch

    Und mit einem weissen Jungen wärs dann ok gewesen oder wie?

    einklappen einklappen
  • Genervter am 11.01.2018 09:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hä??

    Hätte H&M einen weissen Jungen genommen wäre es diskriminierung, jetzt ist es Rassismus. Hauptsache mann kann ein Problem daraus machen.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Adrian Jäggi am 11.01.2018 15:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Die Mücke und der Elefant

    Man kann auch aus einer Mücke einen Elefanten machen. Ich versteh jetzt echt nicht diesen Aufstand. H&M hat sich ja für den Beitrag Entschuldigt. Ich könnte Wetten der Junge weiss wahrscheinlich nicht mal um was es geht..

  • Alles wird gut am 11.01.2018 14:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Affe schwarz, rassistisch. Affe weiss, normal

    Wäre der weisse Knabe der coolste Affe, dann wäre es nicht rassistisch, oder irre ich mich?

  • Benjamin am 11.01.2018 13:47 Report Diesen Beitrag melden

    Es wird immer AFFIGER!!

    "Stop monkeying around" ist ein üblicher Spruch den Eltern zu ihren Kindern sagen, wenn sie einen Gang runter schalten sollen. Sogar afroamerikanische und asiatische Kinder bekommen das zu hören. Schlimm? Natürlich nicht. Aber geniale Publicity!

  • John Hunki am 11.01.2018 12:22 Report Diesen Beitrag melden

    So ein Drama

    Hätte genauso gut der weisse Junge im Pullover mit aufgetrucktem Monkey Anschrifft stecken können. Ich persönlich sehe 2 Jugendliche die für Pullover Reklame machen.

  • Silvie am 11.01.2018 12:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hip & M

    Als Reaktion auf diesen Hip-Hop-Mist kaufe ich ab jetzt nur noch bei H&M ein !