Kuriose Polizeimeldungen

02. Dezember 2017 15:55; Akt: 02.12.2017 15:55 Print

«Die Bahn-Toilette diente als Bühne des Liebesakts»

«Bahn-Verkehr ist nicht strafbar» – diesen Wortwitz provoziert eine Polizeimeldung aus Deutschland. Grund für ein Best-of aus den Schreibstuben deutscher Beamter.

Bildstrecke im Grossformat »
«Von den Geräuschen des aussergewöhnlichen ‹Treibens› abgeneigt, äusserte eine 33-jährige Passagierin ihren Unmut, woraufhin sich auf Höhe des Bahnhofs ein Streitgespräch entwickelte» – so berichtet die Offenburger Polizei vom Sex auf dem WC eines Regionalzuges. Nicht die einzige kuriose Polizeimeldung aus Deutschland. «Die Polizeibeamten hatten eine Schneckenwanderung auf der Autobahn noch nicht erlebt und waren erstaunt über dieses Phänomen», so kommentierte die Polizei Bielefeld im Juni 2016 einen Autounfall ... ... bei dem sich ein ostdeutscher Trabant überschlug, weil er auf der Schleimspur von Nacktschnecken ins Schleudern geraten war. «Einige Tiere konnten sich ins naheliegende Gras retten», schreiben die Beamten. Schön auch der Versuch eines 23-Jährigen aus Unna, der im September 2015 beschloss, seinen Apfelbaum loszuwerden. Allerdings fällte er den Baum nicht, wie normale Leute das tun würden, sondern sprengte ihn in die Luft. «Anwohner der Hammer Strasse meldeten einen lauten Knall sowie herumfliegende Holzstücke und Rauchentwicklung», berichtete die Polizei damals. In Nürnberg rief ein Arzt im Oktober 2015 die Polizei. Der Grund: Alle Patienten klagten über Hustenreiz. Schuld waren zwei Seniorinnen, die sich um den Lift stritten. Eine der beiden 75-Jährigen zückte einen Pfefferspray und sprühte damit ihrer Kontrahentin ins Gesicht. Für Aufsehen sorgte im August 2015 in Mülheim-Saarn der Überfall auf einen Getränkemarkt. Allerdings hatten es die Diebe nur auf Kronkorken der Biermarke König Pilsener abgesehen. Sie entkorkten 1000 Flaschen – in der Hoffnung auf das grosse Los. Die Duisburger Brauerei verloste in einer Gewinnspielaktion eine Musikanlage. In Marburg machte im Oktober 2015 ein besonderer Fall von Sachbeschädigung Schlagzeilen: «Dort rissen die Rowdys mit der Schaufel alle drei Blitzer aus der Verankerung und verursachten einen enormen Schaden», teilte die Polizei mit. Das Tatfahrzeug war ein Bagger. Richtig in die Hose ging im Januar 2015 ein Enkeltrick in Dortmund: «Dummerweise geriet der Betrüger bei der 85-Jährigen am anderen Ende der Leitung an genau die Richtige. Erstens sagt man hier in Dortmund nicht ‹Hallo Oma, wie geht es dir?›, sondern ‹Na Omma›. Und zweitens hatte das Rentner-Ehepaar überhaupt keinen männlichen Enkel», schreib die Polizei auf Facebook. Fast schon legendär ist die Live-Twitterei der Polizei München während des Oktoberfestes. Die Beamten hielten ihre Follower nicht nur 2017 auf launige Art und Weise über ihre Einsätze auf dem Laufenden ... ... sondern auch schon 2016. Dabei kennen die Beamten keine falsche Scham. Ob nackte Wiesn-Besucher ... ... oder betrunkene Erotiktänzer ... ... die Polizisten nehmens mit Humor. Vor den Münchner Beamten ... ... machten übrigens schon die Berliner Kollegen mit einer ähnlichen Aktion von sich reden. Im Juni 2014 twitterten sie über Zickenkrieg im Hundesalon und ... ... andere mehr oder minder kuriosen Einsätze.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein aussergewöhnlicher Vorfall beschäftigte am Mittwoch die Polizei im baden-württembergischen Offenburg. In einer Regionalbahn auf dem Weg nach Haslach hatte ein junges Paar auf dem Zug-WC so laut Geschlechtsverkehr, dass eine Passagierin die Polizei rief.

Oder in den Worten der Polizei Offenburg: «Der Umstand, dass ein junges Paar am frühen Mittwochabend seine Triebe offenbar nicht mehr unter Kontrolle hatte, rief gegen 19 Uhr Einsatzkräfte des Polizeireviers Haslach auf den Plan.»

«Bahn-Verkehr nicht strafbar»

Unter der Überschrift «Liebe auf Schienen» schildern die Beamten den Vorfall weiter: «Der 27 Jahre alte Mann und seine sechs Jahre jüngere Begleiterin suchten nicht einfach zu Hause die körperliche Nähe des jeweils anderen. Stattdessen diente die Toilette einer Regionalbahn als Bühne ihres Liebesakts.»

Den Polizisten sei es jedoch gelungen, «die Gemüter wieder zu beruhigen». Auch strafbare Handlungen konnten demnach keine festgestellt werden.

So poetisch die Meldung, so naheliegend die entsprechende Berichterstattung: «Bahn-Verkehr nicht strafbar», titelte etwa «Spiegel Online».

Dass deutsche Beamte des Öfteren Grund zum Schmunzeln haben, zeigen weitere Beispiele in der Bildstrecke.

(mlr)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • "Verkehrer" am 02.12.2017 16:26 Report Diesen Beitrag melden

    Verkehr...

    Besser Verkehr im Verkehr als gar kein Verkehr ;)

    einklappen einklappen
  • Lokführerin am 02.12.2017 16:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schön!

    Und jetzt? Ich habe auch schon ein Paar erwischt im Zug WC, beim Umstellen :) sie durften sogar drin bleiben und weitermachen. Solchen Spass gönne ich meinen Fahrgästen, solange die Türe zu bleibt und niemand zuschauen muss ;)

    einklappen einklappen
  • Pack Man am 02.12.2017 16:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Da hat es doch besser Orte,

    ..aber immerhin mehr Platz,wie im Flieger!;)

Die neusten Leser-Kommentare

  • M,20 am 04.12.2017 13:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Geduld

    Ich warte noch auf mein erstes Mal, vielleicht dann in paar Jahren bin ich soweit.

  • Calipeat am 04.12.2017 12:16 Report Diesen Beitrag melden

    Mal ein bisschen Natur

    Mal ein bisschen Natur züruck in die Welt bringen!!!

  • Was läuft alles unter dem Namen..... am 04.12.2017 10:00 Report Diesen Beitrag melden

    Personenverkehr - verkehrt?

    Ist das Thema immer noch aktuell? Die Haslacher Polizi sten haben sich bestimmt köstlich amüsiert und bereicherten deren Alltag. Ist zu hoffen, dass so harmlose Einsätze nicht Wichtigeres vereiteln. Die BRD wird von anderen Problemen heimgesucht.

  • Alain am 04.12.2017 08:44 Report Diesen Beitrag melden

    Marburg

    War vor Jahren mal für einen Austausch in Marburg und kann mich daran erinnern, dass dort unheimlich viele Blitzer standen.

  • Märcu A am 04.12.2017 08:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Liebesakts

    Bahn Toilette vermeide ich sogar ich als Mann. Also so einem verschmutzen Ort sex. zu haben nein Danke

    • Herzenssache unter meinem Niveau am 04.12.2017 13:31 Report Diesen Beitrag melden

      Die Medienbeauftragte der DB rät

      @Märcu A, ja Niveau scheint auch zu den allseits gelobten Herzensangelegenheiten zu gehören. Die Einen brauchen es, die Anderen hassen es. Wenn nur die Fluchtwege und der " Nothahn " frei bleiben.

    einklappen einklappen