Indonesien

05. Oktober 2017 08:35; Akt: 05.10.2017 20:11 Print

Mann gewinnt Kampf gegen 8-Meter-Python

Ein 37-jähriger Indonesier kämpft auf Leben und Tod mit einem Python. Der Mann überlebt schwer verletzt, die Schlange endet als frittiertes Festmahl für die Dorfbewohner.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Auf dem Weg in seinen Feierabend eilt Robert Nababan in der Provinz Riau auf der Insel Sumatra zwei Fussgängern zu Hilfe, die von einem Python angegriffen werden. Der Security-Mitarbeiter einer Palmöl-Fabrik, der laut indonesischen Medien Erfahrungen im Fangen von Schlangen hat, riskiert dabei sein Leben, während Passanten geschockt zusehen.

Er habe versucht, die Schlange in den Schwitzkasten zu nehmen, wird der 37-Jährige später vom indonesischen Nachrichtenportal «DetikCom» zitiert. «Sie hat mich in den Arm gebissen, und wir kämpften einige Zeit.»

Mit Klötzen auf Python eingeschlagen

Dass Nabadan noch lebt, verdankt er der Hilfe von Dorfbewohnern und Freunden, die mit Klötzen auf das Tier eingeschlagen haben. Nababan wird mit schweren Verletzungen an seinem linken Unterarm und Erschöpfungssymptomen ins Spital gebracht, die Schlange stirbt an den Folgen ihrer Verletzungen.

Bilder zeigen, wie das Reptil in Nabadans Heimatdorf wie eine Wäscheleine aufgehängt wird. «Der Python war 7,80 Meter lang, unglaublich riesig», sagte der Polizeichef gegenüber der Nachrichtenagentur.

Für die Dorfbewohner bedeutet die tote Schlange derweil ein Festessen. Gemäss dem asiatischen Portal «Coconuts» ist sie bereits zerlegt und frittiert worden.

(nag)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • TüdelKrämer am 05.10.2017 12:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bon Appetit!

    Extrem Mutig. Schön dass es auch noch Menschen gibt die ihr Leben für Andere aufs Spiel setzen! Die Python Nuggets habt ihr euch ehrlich verdient!! :)

  • Simi am 05.10.2017 12:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Was für ein Held...

    Sehr dumme Idee sich mit einer fast 8m langen Würgeschlange im Ringkampf zu messen. Der hatte definitiv mehr Glück als Verstand.

    einklappen einklappen
  • Daniello76 am 05.10.2017 12:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Festessen

    Da bekommt der Ausdruck Schlamgenfrass eine ganz neue Bedeutung!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Bese am 06.10.2017 09:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schlange

    Eine Schlange, egal klein oder groß frisst kein Gras sondern Fleisch. Auch Menschen. Wo ist der Mitleid?

  • Frau Stocker am 06.10.2017 08:32 Report Diesen Beitrag melden

    Kalt den Rücken runter

    Ein Grund nie in so ein Land zu gehen. Grauslig diese Viecher

  • alex47 am 06.10.2017 08:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Respekt.!

    Fressen oder gefressen werden...

  • M. Zürcher am 06.10.2017 08:03 Report Diesen Beitrag melden

    Schlagenhalter

    Finde es ein wenig komisch das hier steht Fussgänger werden von Schlange angegriffen, zumal die Schlange ein Fluchttier ist.....Schade konnten nicht alles das Ereigniss lebend überstehen :( Grundsätzlich kann eine 3m Schlange schon gefährlich werden, darum braucht mn auch in der Schweiz einen Sachkundenachweis mit Haltebewilligung für Tiere grösser 3m.

    • Ken-Guru am 06.10.2017 09:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @M. Zürcher

      Gerade letztes Jahr, wurde in der NZZ von einem Plantagearbeiter berichtet, welcher von einer 4m langen Phyton von hinten überrascht und verschlungen wurde. Es sieht also nicht so aus, dass eine Phyton ein Fluchttier ist, mindestens ab einer gewissen Grösse nicht.

    • Dschungelbuch am 06.10.2017 10:15 Report Diesen Beitrag melden

      @Ken-Guru

      Schlangen SIND Fluchttiere, ausser sie haben Hunger und es bietet sich nichts anderes als ein Mensch. Und eine 4m Python verschlingt niemals einen erwachsenen Menschen, nicht einmal einen "kleinen" Asiaten. Aber erdruecken kann sie ihn wohl. Bei einem stolzen 8m Exemplar sieht es diesbezueglich schon anders aus. Da wo ich lebe, haben wir solche Exemplare mitten in der Stadt. Letzthin sonnte sich eine auf der Ladeflaeche eines Pick-ups vor einem Supermarkt. Da ruft man halt die Schlangenbehoerde und das Tier wird wieder in den Dschungel gebracht. Der Mensch ist schlimmer als Schlangen...

    einklappen einklappen
  • Christofferus am 06.10.2017 07:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hatte Zweifel

    Jetzt wo ich das Maul dieser riesigen Schlange sehe verstehe ich, dass so ein Tier einen ganzen Menschen verzehren kann.