Viral-Star Fabian Bösch

14. Februar 2018 15:18; Akt: 14.02.2018 15:19 Print

«Würde Lindsey Vonn die Rolltreppe gern zeigen»

von Marcel Allemann, Bokwang - Sein Video ging um die Welt. Freeskier Fabian Bösch ist in Pyeongchang schon ein Star, bevor er überhaupt die Ski angeschnallt hat.

Diese spezielle Art von Fabian Bösch, Rolltreppen zu fahren, wurde zum viralen Hit.
Zum Thema
Fehler gesehen?

«Nach 20 Jahren habe ich immer noch nicht herausgefunden, wie dieses Ding funktioniert», schrieb Fabian Bösch und postete dazu ein Video auf Instagram, wie er sich seitlich von einer Rolltreppe einhändig nach oben ziehen lässt. Unter dem ungläubigen Staunen eines Volunteers, der die Rolltreppe über ihm auf herkömmliche Weise benutzt.

Umfrage
Wie viele Medaillen gewinnt die Schweiz an den Olympischen Spielen in Pyeongchang?

Schon über 600'000 Klicks

Das witzige Video wurde weltweit zum viralen Hit und schon über 600'000 Mal angeklickt. Tendenz stark steigend. Bösch staunt nun selbst darüber, was er da ausgelöst hat: «Wir haben schon tonnenweise solche Sachen gemacht, die auch das Potenzial zum Hit gehabt hätten.» Oft entscheide eben der Zufall, ob etwas wirklich abgeht. «Wenn die grossen Internetseiten so etwas aufnehmen, dann entsteht so etwas. Bleibt das Video jedoch vornehmlich in der Schweiz hängen, dann kommt man vielleicht auf 100'000 bis maximal 150'000 Klicks.»

Sollte sich nun eine Rolltreppenfirma bei ihm melden, um ihr Produkt mit ihm zu promoten, «dann würde ich selbstverständlich mitmachen», sagt der 20-jährige Aargauer mit einem breiten Lachen. Seine Aktion an der Rolltreppe sei nicht gefährlich gewesen, als Freeskier habe man schliesslich «ein gutes Gefühl für das Risikomanagement; wenn du dann sicher bist, dass es funktioniert, dann probierst du es aus».

«Mit Lindsey Vonn habe ich nicht gerechnet»

Sogar Ski-Superstar Lindsey Vonn hat Böschs Rolltreppen-Aktion auf Social Media gesehen und anschliessend getwittert, dass sie diesen Typen und diese Rolltreppe gern finden würde. Bösch sagt dazu: «Ich habe durchaus mit Reaktionen gerechnet, aber sicher nicht mit einer von Lindsey Vonn. Ich würde ihr die Rolltreppe gern zeigen und auch, wie das geht.» Es ist offensichtlich, dass der junge Schweizer gespannt ist, ob es tatsächlich noch zu einem Date mit der Speed-Queen kommt.


Während andere Sportler immer wieder betonen, dass sie sich an den Olympischen Spielen nicht ablenken lassen wollen, ist bei den Freeskiern (neben Bösch ist auch Andri Ragettli ein Internet-Star) Ablenkung offensichtlich Programm. «Wir laufen halt stets ein wenig rum und dann kommen wir auf solche Ideen», erklärt Bösch. «Ich finde das besser, als bloss im Zimmer herumzusitzen.»

Bösch will auch als Sportler ernst genommen werden

Doch Bösch möchte nicht auf seinen Video-Klamauk reduziert, sondern auch als Sportler ernst genommen werden. «Ich habe es mir durch gute Resultate verdient, an den Olympischen Spielen dabei zu sein. Und es könnte hier durchaus etwas für mich drinliegen, wenn mein Lauf aufgeht.» Der Aargauer steht am Sonntag, wenn die Qualifikation im Slopestyle auf dem Programm steht, im Einsatz.

Auf die Frage, worauf er eher verzichten könnte, wenn er sich entscheiden müsste, seine Videokamera oder die Ski, zögert Bösch keine Sekunde und sagt sofort: «Ganz klar auf die Videokamera. Skifahren ist für mich alles und das Beste, was es gibt. Und zwar jede Form von Skifahren.» Unlängst sei er hier auch die Olympia-Buckelpiste, die nun ja nicht mehr gebraucht werde, runtergefahren. Und zückt zum Beweis sein Handy und zeigt das Video. Er ist schon ein witziger Kauz, dieser Fabian Bösch.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Der 6er Schüler am 14.02.2018 15:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Tschifeler

    Seit wann ist Fabian Bösch ein Aargauer? Im Geografieunterricht habe ich gelernt, dass Engelberg im Kanton Obwalden liegt...

    einklappen einklappen
  • Herr Max Bünzlig Live im Ochsen am 14.02.2018 15:26 Report Diesen Beitrag melden

    ja genau

    wir würden Lady Lindsey Vonn unsere Briefmarken Sammlung sehr gerne zeigen

    einklappen einklappen
  • Ruedi Müller am 14.02.2018 16:07 Report Diesen Beitrag melden

    Bravo Fabian Bösch

    Das Video ist aber auch der Hammer. Ich postete es gestern auch in meine Facebook-Chronik. Ich mag Fabian Bösch den Erfolg von Herzen gönnen. Besonders auch, weil er ein Engelberger ist und damit auch ein Obwaldner :-).

Die neusten Leser-Kommentare

  • Waterpolo1s am 14.02.2018 16:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ... erfrischend lustig :-))

    Erfrischend lustig :-)) in all den traurigen News :-((

  • Ruedi Müller am 14.02.2018 16:07 Report Diesen Beitrag melden

    Bravo Fabian Bösch

    Das Video ist aber auch der Hammer. Ich postete es gestern auch in meine Facebook-Chronik. Ich mag Fabian Bösch den Erfolg von Herzen gönnen. Besonders auch, weil er ein Engelberger ist und damit auch ein Obwaldner :-).

  • Tina am 14.02.2018 16:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    falsche Ziele gesetzt

    Kann ich auch. Nichts weltbewegendes. Sollen Medaillen holen und nicht Priorität Rolltreppe setzen!

    • Waterpolo1s am 14.02.2018 16:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Tina

      .... können schon ... aber auf die Idee kommen und ausführen nicht .. sonst hätten Sie es ja gemacht oder

    einklappen einklappen
  • Frank am 14.02.2018 16:02 Report Diesen Beitrag melden

    Vorbildfunktion

    Der gezeigte Umgang an eier Fahrtreppe ist sehr gefährlich und sollte nicht nachgemacht werden. Es gibt jährlich viele Unfälle mit Kindern bei Fahrtreppen. Ein Sportler der bei Olympia teilnimmt sollte ein Vorbild sein!

  • Der 6er Schüler am 14.02.2018 15:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Tschifeler

    Seit wann ist Fabian Bösch ein Aargauer? Im Geografieunterricht habe ich gelernt, dass Engelberg im Kanton Obwalden liegt...

    • Petra am 14.02.2018 16:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Der 6er Schüler

      Das ist richtig , er ist aber ein Aargauer, er stammt aus meiner Heimatgemeinde. Wo genau, spielt hier keine Rolle !!

    • Korrektor am 14.02.2018 16:05 Report Diesen Beitrag melden

      Geburtsort

      Bösch ist in Hirschthal AG geboren. Dadurch ist er Aargauer. ;-)

    • xerox am 14.02.2018 16:05 Report Diesen Beitrag melden

      Lehrerin

      Na, da haben ihre Lehrer aber nicht fair benoten. Selbstverständlich ist Fabian Bösch Aargauer. Hier geht es um die Herkunft, und dabei wird normalerweise der Geburtsort genommen. Dabei ist es nicht relevant für welchen Verein etc. er gerade aktiv ist, oder wo er momentan wohnt.

    • Jemand besseres am 14.02.2018 16:09 Report Diesen Beitrag melden

      Rly?

      Hast du irgend ein Allgemeinwissen? Nur weil man wo geboren wurde heisst das nicht, dass man sich als Zürcher usw. betitelt kann. Er wohnt im Aargau = er ist Aargauer. Ist das so schwer zu verstehen?

    • Werni am 14.02.2018 16:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Korrektor, so ist es

      Der Geburtsort ist ausschlaggebend für die Nationalität, sonst nichts.

    • Ralph am 14.02.2018 16:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Der 6er Schüler

      Es gibt auch ein Engelberg in Oftringen und das liegt im Aargau. Er ist zwar nicht so hoch gerade mal knappe 700 m.

    • Vollpfosten am 14.02.2018 20:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @xerox

      In der Schweiz ist der Geburtsort zweitrangig. Meine Frau geboren in Lausanne ist Luzernerin/Doppleschwand und durch Heirat auch Winterthurerin.

    einklappen einklappen