BLOG
Weinkeller

Frisch entkorkt und temperiert: Neues aus der Weinwelt.
Welcher Wein passt zu welchem Essen? Wie man einen guten Jahrgang erkennt und was sonst noch alles zur Welt der Weine gehört, erfahren Sie hier.

Mövenpick Wein

Weinblog

02. Februar 2018 08:59; Akt: 19.02.2018 14:05 Print

Catena Zapata – das Top Weingut Argentiniens

von Mövenpick Wein - Das Weingut Catena Zapata steht in Argentinien wie kaum ein Zweites für innovativen und exklusiven Weinbau.

storybild
Fehler gesehen?

Das in dem Gebiet Mendoza liegende Gut wurde 1902 von Nicola Catena gegründet und befindet sich noch immer in der Hand der Familie Catena, die im späten 19. Jahrhundert den Weg aus Italien nach Argentinien fand. Sein Sohn Domingo übernahm die Bodega von seinem Vater und machte sie zu einer der grössten Weingüter Mendozas.

Mitte der 60er Jahre übergab er das Weingut an seinen Sohn Nicolás, der Catena Zapata noch heute führt und mit seinen Ideen bereichert. Diese entwickelten sich aus verschiedenen Aufenthalten im Ausland - zum Beispiel in dem für seinen tollen Wein bekannten kalifornischen Napa Valley - und veränderten die Philosophie des Hauses, sodass Ende der 1980er Jahre seine Vision des Abwendens von der Tafelweinproduktion hin zum Qualitätsweinanbau konsequent umgesetzt wurde.

Eine ausgezeichnete Qualität weisen alle Weine der Bodega auf. Dennoch bringt das Weingut Catena auch Alltagsweine auf den Markt, die durch einen kleinen Preis recht erschwinglich sind. Das Sortiment hält allerdings auch Weine parat, die mit Prämierungen zu glänzen wissen und daher preislich höher anzusiedeln sind. Diese Weine, darunter der Nicolás Catena Zapata Mendoza des Jahrgangs 2009 wurden mit Robert Parker Punkten von über 90 bewertet!

Die Erfolgsstory der Bodega Catena Zapata begann mit Heimweh

Der Gründer des Weinguts Nicolas Catena kam mit 18 Jahren aus Mittelitalien nach Argentinien und fasste im Gebiet Mendoza Fuss. Die Herausforderungen waren gross, da die durchschnittliche Höhe der Weinberge sich auf 1.000 Metern über dem Meer befinden und die Reben sich an die Höhe anpassen mussten. Es folgte die zweite Generation mit Domingo Catena, der vor grossen wirtschaftlichen Herausforderungen stand, die so weit gingen, dass er in manchen Jahren aus Kostengründen überlegte, die Trauben am Stock zu belassen, statt sie zu ernten. Erst mit der dritten Generation kam der Durchbruch.

Nicolas holte sich Inspiration und Wissen aus dem Napa Valley und dem Bordeaux und fokussierte sich auf den Qualitätsanbau. Er galt unter vielen Kollegen als „loco“, verrückt, da er an das Potenzial von Malbec und Chardonnay auf den kargen, mineralischen Böden in Höhenlagen von fast 1.600 Metern in dem trockenen Klima glaubte. Sein unbeirrbarer Glaube hat sich ausgezahlt. Die Familie Catena zählt heute zu den grössten Reblandbesitzern Mendozas und Tochter Laura leitet die Bodega mit viel Engagement zusammen mit ihrem Vater.


Wein der Jahres 2018

Mövenpick Wein hat den 2015 Catena Viñas, ein Malbec der Extraklasse aus 12-monatigem Barriqueausbau, zum Wein des Jahres gekürt.

Dem Chefönologen Alejandro Vigil ist mit dem Catena Viñas ein Spitzen-Malbec gelungen. Das Traubengut des Catena Viñas stammt aus vier verschiedenen Höhenlagen des Valle de Uco am Fuss der majestätischen Andenkordilleren, das sich durch ein besonderes Mikroklima auszeichnet. Dank der kompromisslosen Persönlichkeit von Vigil und der Tatsache, dass das Jahr 2015 auch in Argentinien hervorragende Weine hervorbrachte, können Sie mit diesem 100%igen Malbec auch als Gastgeber überzeugen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Max Buchernkenner am 05.02.2018 03:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Argentinie

    Warum ist dieser Artikel nicht als Paid Post gekennzeichnet? Offensichtlich kommt er von Mövenpick und spiegelt deren Meinung und kommerzielles Interesse. In Argentinien gibt es viele erstklassige Weinproduzenten und einige, die sicher exklusiver sind als Catena Zapata, z.B. Decero, Renacer, Achaval Ferrer etc. Aber die werden eben nicht von Mövenpick importiert.

    einklappen einklappen
  • Jamaika Jamal am 03.02.2018 10:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Degustation

    Würde gerne mal das Weingut besuchen.

    einklappen einklappen
  • Ernesto Aebischer Montevideo am 03.02.2018 00:48 Report Diesen Beitrag melden

    Weinliebhaber

    Kein Kommentar zu diesem berühmten Weingut.Da muss ich wohl selbst hinreisen um mich zu überzeugen.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Marcello 1152 am 18.02.2018 15:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    wieso nicht

    bin zwar grundsätzlich dafür europäischen wein zu geniessen. aber zwischendurch mal was feines von übersee darf man auch nicht stur ablehnen. sonst müssten wir ja auch nur hier in die Ferien

  • BiChaDe am 18.02.2018 09:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    meine Meinung?

    Europäer (nicht EU) kaufen Produkte aus Europa und sichern so Arbeitsplätze! Ich liebe Schweizer Weine, finde diese hier in Frankreich aber nicht, da nur 20% der schweizer Weine in den Export gehen.

    • Wein Touri am 18.02.2018 16:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @BiChaDe

      Es sind nicht mal 2 % der CH Weine im Export..

    einklappen einklappen
  • Kurt am 15.02.2018 08:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Werbung

    Seit wann machen Sie Werbung für eine Firma, ohne den Artikel als Werbung zu kennzeichnen ? Miserabler Journalismus !

  • Realist am 15.02.2018 00:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nein und nochmals nein!

    Ich bin bei Gott kein Grüner, nein! Aber Weine aus Argentinien in die Schweiz importieren? Nein und nochmals nein! Wir, Europa, bevorzugt Frankreich, Italien, Spanien und Österreich haben genug sehr gute Weine ohne die Umwelt so zu verpesten!

    • Hugo Brot am 15.02.2018 08:00 Report Diesen Beitrag melden

      ... Kurzsichtig...

      Da fehlt es Ihnen aber an Weitsicht. Dann essen Sie auch keine Bannane etc. Und die Weine aus Spanien etc. die laufen in die Schweiz... Und bein Italiener trinken Sie dann sicher gemütlich ihr san pellegrino.

    • Realist am 15.02.2018 08:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Hugo Brot

      Seit wann ist Italien bei Amerika? Lesen Sie meinen Text genau, Italien gehört zu den aufgezählten Ländern. Ach ja, ich trinke tatsächlich täglich San Pellegrino!

    • Dirk am 15.02.2018 08:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Realist, naja

      Wenn du schon dich als europaweiten Weinkenner ausgeben willst, was ist dann mit den badischen, fränkischen und rheinpfälzischen Weinen?

    • Realist am 15.02.2018 16:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Dirk

      Mann, Du missinterpretierst auch alles. Wo steht Weinkenner? Habe ich auch nur das Wort geschrieben? Nein! Woher nimmst du die inexistenten Wörter? Bitte sachlich bleiben.

    • XC 90 am 16.02.2018 18:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Realist

      ........aber mit unseren und den europäischen Weinen kann man nicht so angeben. Ironie aus. Tegerfelder, Hallauer, Wallisser, TI, VD, VS, etc., etc., so fein! .Aber eben es sind "nur" Schweizer Weine ;-)

    • XC 90 am 16.02.2018 18:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Hugo Brot

      Dieser Text ist ein gutes Beispiel für kurzsichtigkeit und kein Konter für den Realist. Komplett an der Sache vorbei diese "Antwort"!

    • Realist am 16.02.2018 18:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @XC 90

      Wir, Europa, ... steht von mir geschrieben. Sind wir nicht die Schweiz? Hauptsache stänkern.

    • XC 90 am 16.02.2018 19:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Realist

      Eigentlich habe ich Ihre Meinung unterstützt. Hauptsache schnell geantwortet. ;-)

    • Realist am 16.02.2018 20:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @XC 90

      Sorry, falsch verstanden, tut mir leid. Ich dachte schon, was los ist, Sie sind sonst ähnlicher Meinung... ;-)

    • BiChaDe am 18.02.2018 09:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Dirk

      Zu süss!

    einklappen einklappen
  • Jenny am 13.02.2018 20:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Europäische Weine bevorzugt

    Verstehe ich nicht. In der Schweiz und natürlich auch Europa haben wir hervorragende Weine. Wieso sollte ich einen importierten Wein aus Übersee kaufen? Ich probiere sie zwar manchmal an Degustationen, jedoch kaufen würde ich sie nicht.

    • Besserwisser am 14.02.2018 10:11 Report Diesen Beitrag melden

      Preis Leistungsverhältniss

      Selbstverständlich haben wir hervorragende Weine in Europa. Allerdings sind diese Weine im Verhältnis viel zu teuer. Nur aus diesem Grund bevorzuge ich Weine aus Australien, Chile und Argentinien.

    • Viktor am 14.02.2018 10:21 Report Diesen Beitrag melden

      @Besserwisser

      In der Preisklasse von Catena Zapata (für mich total überteuert) finden Sie in Europa aber auch sehr gute Weine. Da können Sie ihn sogar mit einem Bordeaux vergleichen.

    • Realist am 15.02.2018 00:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Jenny

      Moment... Ausprobieren gratis ja - aber kaufen, nein? Der Degustationswein ist auch importiert! Scheinübung.

    einklappen einklappen
Mövenpick Wein

Entdecken Sie die Vielfalt von Mövenpick Wein.

- Über 65 Jahre Weinerfahrung

- Sortiment mit über 1'200 Qualitätsweinen

- Schnelle Lieferung oder Abholung im Weinkeller Ihrer Wahl

Mövenpick Wein bei Facebook