Fitness

Wir bringen Sie in Form.
Hier erfahren Sie alles rund um Training, Ernährung und einen sportlichen Lifestyle.

Ask the Expert

09. Februar 2018 14:38; Akt: 12.02.2018 14:36 Print

6 Tricks für das Training auf dem Laufband

Ihnen ist es zu kalt zum Joggen? Dann verschieben Sie Ihr Training nach drinnen. Jonas Caflisch erklärt, wie Sie mehr aus dem Laufband holen.

storybild

Auf das Band, fertig, los: Jonas Caflisch erklärt, wie Sie den Einstieg ins Lauftraining drinnen finden.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Liebe Leser

Umfrage
Mögen Sie das Training auf dem Laufband?

Die winterliche Kälte hat uns fest im Griff und wird uns die nächsten Tage wohl auch nicht wieder loslassen. An solchen Tagen machen auch ambitionierte Läufer ihr Lauftraining gern auf einem Laufband. Heute gebe ich Ihnen sechs Tipps zum Training auf dem Laufband. Zuerst verrate ich Ihnen aber ein Geheimnis: Obwohl ich, wie Sie vermutlich wissen, ja selbst Fitness Clubs betreibe, mache ich meine Lauftrainings lieber draussen. Ich liebe es, an der frischen Luft zu trainieren, wenn es möglich ist. Aber natürlich hat das Training auf dem Laufband auch einige handfeste Vorteile, auf die ich in meiner Kolumne nächste Woche eingehen möchte. Bitte beachten Sie, dass sich das Lauftraining auf dem Laufband in einigen Punkten sehr vom Laufen im Freien unterscheidet. Die folgenden sechs Tipps sollen Ihnen dabei helfen, dies bei Ihrem Training auf dem Laufband zu berücksichtigen.

1. Gehen Sie es langsam an
Sollten Sie das erste Mal auf dem Laufband laufen, so beginnen Sie Ihr Training locker. Fragen Sie Ihren Trainer im Fitnessstudio, ob er Ihnen das Laufband und die korrekte Technik zeigen kann. Geben Sie Ihrem Körper dann die Gelegenheit, sich an das Laufbandtraining zu gewöhnen. Starten Sie mit einem lockeren und kontrollierten Dauerlauf bei einem moderaten Tempo. Sind Sie an das Training auf dem Laufband gewöhnt, können Sie Ihr Lauftempo und die Trainingsintensität nach Belieben verändern.

2. Warum fühlt es sich so leicht an?
Das Training auf dem Laufband fühlt sich meist leichter an, als es Ihnen im Freien vorkommt. Das liegt unter anderem am fehlenden Luftwiderstand. Damit Sie auf dem Laufband auf eine ähnliche Laufleistung kommen wie beim Training draussen, sollten Sie die Neigung des Laufbands auf 1 bis 2 Prozent einstellen. So simulieren Sie in etwa die Belastung wie beim Laufen draussen im Flachen.

3. Blick nach vorn
Beim Laufbandtraining neigt man dazu, den Blick auf das Display zu richten, um Geschwindigkeit und andere Daten zu kontrollieren. Oft schaut man auch runter zu den Füssen, um sicherzugehen, dass man den Fuss an der richtigen Stelle aufsetzt. Beides führt auf die Dauer aber zu einer schlechten Laufhaltung und kann zu Verspannungen in der Schultermuskulatur führen. Achten Sie daher darauf, dass sich Ihr Blick abgesehen von gelegentlichen Kontrollblicken auf die Füsse oder auf das Display nach vorn richtet, so wie Sie es sich vom Laufen draussen gewohnt sind.

4. Normal grosse Schritte machen
Oft macht man, auch als geübter Läufer, auf dem Laufband deutlich kleinere und schnellere Schritte als beim Lauftraining draussen. Dies, weil man durch die kleineren Schritte subjektiv betrachtet mehr Trittsicherheit hat. Daher erscheinen zu Beginn auch objektiv recht langsame Geschwindigkeiten wie 10 km/h subjektiv als schnell. Achten Sie daher darauf, dass Sie «normal grosse» Schritte machen wie beim Training draussen. Dafür braucht es etwas Überwindung und Erfahrung, das kenne ich.

5. Trinken ist Pflicht!
Auf dem Laufband fehlt einem die Kühlung durch Wind und frische Luft, die wir beim Laufen draussen geniessen. Das führt zu einem vermehrten Schwitzen beim Training auf dem Laufband. Achten Sie daher darauf, dass Sie während des Laufbandtrainings genügend trinken.

6. Auf dem Laufband können Sie leichte Schuhe tragen
Ein modernes Laufband in Fitnessstudio-Qualität ist bestens gedämpft. Daher können Sie hier leichtere, weniger gedämpfte Schuhe einsetzen und an einem dynamischen, schnellen Laufstil arbeiten.

(gss)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Benno am 09.02.2018 14:56 Report Diesen Beitrag melden

    Alles Profisportler oder was?

    "Objektiv recht langsame Geschwindigkeiten wie 10 km/h". Jo viele Dank, gell.

    einklappen einklappen
  • Läufer am 09.02.2018 16:24 Report Diesen Beitrag melden

    Input

    wichtig ist zu wissen, wo der notstop-knopf ist :).

  • Pack Man am 09.02.2018 14:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bewegung ist immer gut!

    Besser noch,wenn man sich richtig bewegt.Die Idee mit Tipps und Tricks finde ich gut-auch wenn da jetzt für mich nichts neues dabei war!;)

Die neusten Leser-Kommentare

  • Runner am 10.02.2018 09:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    eifach nöd uf Tartanbahn bitte

    Draussen ist es einfach besser und effektiver, das Laufband ist Schonprogramm für den gesamten Bewegungsapparat . Benütze es selten auch mal, aber bitte bleibt dem Laufband treu, bevor man auf der Tartanbahn 40min lang einsame Runden dreht. Ich muss immer wieder den Kopf schütteln, wenn ich den Leuten dabei zuschauen muss.

    • Jethro Binns am 10.02.2018 09:39 Report Diesen Beitrag melden

      Wieso?

      Wenn einer auf der Bahn Wettkämpfe austrägt, ist es ja wohl am sinnvollsten, wenn er auch auf der Bahn trainiert. Was das mit Zuschauen zu tun haben soll, ist mir schleierhaft.

    • 800m Läufer am 10.02.2018 14:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Jethro Binns

      ich spreche auch von Hobbysportlern, welche mit Kopfhörern und Handy in der Hand ihre runden darauf drehen. Ein Dauerlauf macht man nicht auf der Rundbahn;) Ist auch nicht besonders ideal. Wettkampf mit Nagelschuhen ist wieder eine andere Sache.

    • nicht ganz am 10.02.2018 14:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Jethro Binns

      Das stimmt, nur trainieren Leichtathleten mit Spikes/Nagelschuhen auf der Bahn. Zudem werden auf der Bahn vorwiegend Kurz- und Mitteldistanzen gelaufen im Training. Dauerläufe finden ausserhalb der Bahn statt.

    • Maler50 am 10.02.2018 17:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Runner

      Laufen Sie doch einmal in der freien Natur,durch Wâlder y Wiesen das ist für den Körper y die Seele das beste!

    • Runner am 10.02.2018 18:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Maler50

      ist das ironisch? ich habe ja erwähnt dass ich draussen trainiere, ich als langjähriger Läufer, weiss das.

    einklappen einklappen
  • Igel am 10.02.2018 08:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mein Auto

    Mein Laufband ist mein kleiner. Da kann ich sitzen und er läuft. Wird nicht Müde und ich Schwitze nicht.

  • Roadrunner am 10.02.2018 08:41 Report Diesen Beitrag melden

    Leider nicht mehr so fit wie früher...

    die ersten 10 Minuten könnte man mit mir einen Werbefilm für Nike Laufschuhe drehen, die restliche Zeit ein Werbefilm für Asthmaspray....

  • Anfänger am 10.02.2018 07:05 Report Diesen Beitrag melden

    Erst probieren dann motzen

    Probiert das Ganze doch erstmal aus, 10 km/h ist im Prinzip schnelles gehen, nicht mal laufen. Das war die Geschwindigkeit die ich das erste Mal auf dem Laufband hinlegte nach jahrelanger Unsportlichkeit ca. 1 Stunde lang.

    • Robo Bono am 10.02.2018 08:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Anfänger

      Glaubst ja selber nicht.

    • Toll am 10.02.2018 08:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Anfänger

      Genau, darum ist das Ziel jedes Hobbyläufers einen Marathon in 4h ein wenig schnell zu gehen. Selten von so wenig Ahnung gehört?

    • Igel am 10.02.2018 08:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Anfänger

      Mit Ovomaltine da kannst es länger was?

    • Anni am 10.02.2018 11:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Anfänger

      Bei mir umgekehrt: Die ersten 10min sind schmerzhaft, dann gehts immer besser.

    einklappen einklappen
  • Schoggiweggli am 10.02.2018 06:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schmerzen auf Laufband

    ich kann draussen ohne Probleme Joggen und andere Sportarten betreiben. Aber auf dem Laufband bekommen ich nach wenigen Minuten starke Schmerzen in den Schienbeinen, aufgrund welcher ich das Training abbrechen muss. Mit Geschwindigkeit, Steigung und verschiedenen Sportschuhen habe ich bereits variiert, hilft leider alles nicht. :/ Weiss jemand, woran das liegen könnte?

    • Swissgirl am 10.02.2018 07:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Schoggiweggli

      Bist Du sicher, dass Deine Lauftechnik auf dem LB dieselbe ist wie draussen? Ist Aufsetzen und Abrollen gleich?

    • Toll am 10.02.2018 08:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Schoggiweggli

      Ich denke aich das ist ein versteiftes Laufen.

    • Elvie am 10.02.2018 08:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Schoggiweggli

      Vielleicht hast du zu harte Schuhe respektive falsche Schuhe an - der Experte rät dir auch zu leichten Schuhen.

    • Tipps vom Läufer am 10.02.2018 09:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Schoggiweggli

      Das kann vieles sein, kalte Muskeln, Überbelastung, schlechte Haltung/Spannung und Lauftechnik würde mal barfuss auf Rasen oder auch im Sand Trainingseinheiten absolvieren, lockeres joggen oder Laufschule machen.

    • Analyse machen am 10.02.2018 09:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Elvie

      Aufpassen! Leicht ja, aber gedämpft müsste er sein, wenn man oft Probleme hat mit Fuss aufwärts. Andere leichte, direkte Schuhe sind für Hobbyläufer und für Trainings nicht so ideal. Sind dann meist Wettkampfschuhe.

    • M. B. am 10.02.2018 20:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Schoggiweggli

      Bei mir liegt es daran, dass ich auf dem Laufband angst habe "daneben" zu treten... so verkrampfe ich mich...

    • Karl Nickel am 10.02.2018 22:36 Report Diesen Beitrag melden

      Falsche Schuhe!

      Es liegt an deinen Schuhen! Ich bin ein paar Mal mit Sketcher auf das Laufband. Diese sind viel zu weich. Ich bekam tierische Schmerzen und wusste nicht warum, bis ich dann mal mit richtigen Laufschuhen auf das Band bin. Seit dem nie wieder Schmerzen!

    einklappen einklappen