Fitness

Wir bringen Sie in Form.
Hier erfahren Sie alles rund um Training, Ernährung und einen sportlichen Lifestyle.

Stressfreie Zeit

13. Dezember 2017 15:33; Akt: 13.12.2017 15:33 Print

Sind Ihre Ansprüche an Weihnachten zu hoch?

Man will es allen recht machen und sich gleichzeitig erholen: Die Erwartungen an die Festtage sind hoch – die Enttäuschung oft auch. Eine Psychologin weiss Rat.

Bildstrecke im Grossformat »

Fehler gesehen?

In der letzten Minute durch volle Läden hetzen, ein Festtagsmenü zaubern, die Wohnung putzen und ja nicht streiten: Für viele ist Weihnachten anstrengender, als keine Feiertage zu haben. Psychologin Esther Oberle zeigt, wie man mit einfachen Fragestellungen zu mehr Ruhe an Weihnachten findet.

Umfrage
Sind Sie um die Weihnachtszeit auch gestresst?

Was wäre, wenn ...

... Sie dieses Jahr einiges anders machen würden?

Was wäre, wenn ...

... Sie erkennen würden, dass perfekt langweilig ist? Sind perfekte Menschen und perfekte Dinge wirklich so attraktiv? Was wäre, wenn Sie zu sich selbst freundlicher und liebevoller wären?
Sich auch mal loben für die Person, die Sie sind, und das, was Sie bis dato erreicht haben? Wie wäre es, auch mal Nein zu sagen und die Erwartungen der anderen nicht gehorsam zu erfüllen?

Was wäre, wenn ...

... Sie dankbar für Ihre Umgebung wären?
Gute Beziehungen machen uns glücklicher und gesünder. Es geht nicht um die Anzahl von Freunden, es geht um die Qualität der Beziehung. Das heisst nicht, dass man sich nie streiten darf. Das Gefühl, trotz aller Verschiedenheiten und Unstimmigkeiten auf den anderen zählen zu können, ist ausschlaggebend.

Was wäre, wenn ...

... Sie die Zeit statt vor dem TV mit guten Freunden verbringen würden? Was wäre, wenn Sie eine festgefahrene Beziehung wiederbeleben würden, indem Sie einfach mal etwas Neues gemeinsam unternehmen? Was wäre, wenn Sie mit einem Familienmitglied, das seit Jahren von anderen gemieden wird, Kontakt aufnehmen würden? Was wäre, wenn Sie endlich verzeihen könnten – sich selbst und anderen?

Was wäre, wenn ...

... Sie dieses Jahr den Stress über die Festtage reduzieren würden?

Statt des gewohnten Programms mit Putzen, Dekorieren, Menü-Wahl, Einkaufen, Kochen, Servieren, Aufräumen, Putzen einen Gang zurückschalten würden? Statt eines 8-Gang-Menüs einen gemütlichen Höck bei Brot und Käse offerieren? Und anstelle des gewohnten Was-schenke-ich-Stresses dieses Jahr Zeit schenken würden? Zeit für ein schönes Gespräch, Zeit für eine gemeinsame Wanderung oder einen erfrischenden Spaziergang, Zeit für einen Kaffee. Zeit – ein kostbares Gut, das viele nicht mehr haben ...

Was wäre, wenn ...

... Sie sich diese Fragen überlegen würden?
•Wenn ich nicht entscheide, was gewinne ich?
•Auf welche Weise enge ich mich ein?
•Wovor habe ich Angst?
•Welche alten Erfahrungen spielen in meine Entscheidung hinein? Will ich das zulassen?
•Was hiesse es, alles ganz anders zu machen? Was käme dann anderes heraus?
•Warum zögere ich? Was fehlt (noch)?
•Welche neue Türen tun sich auf, nachdem sich eine bisherige geschlossen hat?

Wie geht es Ihnen im Advent? Fühlen Sie sich manchmal auch gehetzt? Was sind Ihre Tipps für eine besinnliche Zeit? Erzählen Sie uns von Ihren Erfahrungen im Talkback.

(gss)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Entay Gebere am 13.12.2017 16:07 Report Diesen Beitrag melden

    Langsam genug

    Ich hätte gerne wieder einmal ein normales Weihnachtsfest. Seit 2005 sind entweder in den 10 Tagen vor oder nach Weihnachten Verwandte oder enge Freunde verstorben, Beziehungen in die Brüche gegangen, es wurde eingebrochen oder es gab einen riesen Streit. 2017 bitte einfach wieder mal nicht, okay?!

    einklappen einklappen
  • Hulk am 13.12.2017 18:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hoho

    Wir haben keinen Stress in der Familie weil wir uns schon seit paar Jahren nichts mehr schenken. Die Zeit mit der Familie zu verbringen ist das tollste das ist viel mehr wert statt was zu schenken. Aber das muss jeder selber wissen :-) Allen eine schöne Weihnachten

  • Bidu am 13.12.2017 16:45 Report Diesen Beitrag melden

    Weder noch

    Weihnachten seit Oktober in den Konsumtempeln mit Dauerberieselung. Dann Dezember mit sale Angeboten zu Hauf. Stress im Geschäft, möglichst noch viel Umsatz generieren und Mitarbeiter entlassen. Arbeiten bis 24.12. wenn möglich bis 18.00 Uhr und am 26.12. wieder um 09.00 Uhr auf der Matte. Weihnachten...? Ohne mich.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Chlaus am 14.12.2017 22:16 Report Diesen Beitrag melden

    Weihnachten sind gestrichen!

    Letztes Jahr war so ein Stress mit der Verwandschaft das wir uns entschlossen haben dieses Jahr über Weihnachten und Neujahr zu verreisen. Kein Päckli-Stress, Sonne und Meer, wunderbar!

  • Glüngi am 14.12.2017 20:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Also ich

    Geh die ganzen weinachten arbeiten und nehm nach neujahr frei... 1. währen weinachten arbeiten.... der hammer... nur am chillen, nix zu tun und das beste... keine familienfeste (muss ja arbeiten :)) 2. ferien nach neujahr... alle wieder am schaffen, riesen stress und ich am chillen :S doppelt und dreifach gewonnen

  • ichbinich am 14.12.2017 07:19 Report Diesen Beitrag melden

    ich mag es auch nicht...

    als kinder am 24 den ganzen tag das gestreite der eltern ertragen, und am abend sitzten alle heuchlerisch an einem tisch und friede freude eierkuchen. heute würde ich gar nicht mehr "feiern" wenn ich nicht genötigt würde immer mit der familie zu essen .. dem frieden willen geht man dann halt und denkt sich "ihr heuchler"

    • schoggifresser@gmail.com am 14.12.2017 08:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @ichbinich

      Genau diese 'Familien-beschreibung" ist mit ein Grund warum ich Sozialgesellschaftlich 'gestorben" bin! In der 'Familie" kannte ich seit Geburt nur Streit, nie etwas anderes, nicht an Weihnachten. .... Seit vielen Jahren habe ich absolut nichts mehr mit Familie an Weihnachten zu tun. Für mich bedeutet Weihnachten noch mehr Einsamkeit, als an den anderen Tagen wo ich auch ganz alleine verbringen muss.....

    • Trishy am 14.12.2017 16:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @ichbinich

      Das tut mir leid aber du könntest auch einfach absagen und so Weihnachten feiern wie du es dir wünschst. Das Leben ist zu kurz für schlechte Beziehungen. Mach's guet.

    • Leia am 14.12.2017 17:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @ichbinich

      genau solche wie du sind die wahren Heuchler!wenn du mit Familie nichts am Hut hast und dich über dieses Fest nicht freuen kannst, hast du auch nichts am Tisch verloren...

    • Na Und?? am 14.12.2017 20:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Leia

      Wenn ich mal genötigt werde am tisch platz zu nehme, füll ich mir die lampe... bis ich nichts mehr check

    einklappen einklappen
  • Chäpp am 13.12.2017 22:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Keine Bedeutung

    Ich mag Weihnachten einfach nicht ich möchte weit weg sein,mein Bruder ist an einem 13 Dezember gestorben,und an der Weihnacht hatten wir damals doch ein Weihnachtsbaum,aber es tat weh Mutters Tränen waren wie durchsichtige Perlen,von mir aus bedeutet der Tag gar nichts mehr,ein Tag wie jeder ander,

  • schoggifresser@gmail.com am 13.12.2017 21:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bett

    Mich interessiert weder die Weihnachten, noch die (zu) hohen ansprüche dieser Geldgierigen Konsumgesellschaft. Auch an Weihnachten, Silvester und Neujahr werde ich kurz nach der 19.30 Uhr Tagesschau im Bett liegen. Zu essen habe ich genug, eine schöne Wohnung, einfach niemand zu reden. Das gejammer über den Weihnachtsstress, das 'falsche" erhaltenen Geschenk, das vielleicht nicht mal umgetauscht werden kann, ist mir zu Oberflächlich. Möchte ja eigentlich wissen, wie es dem Menschen geht und nicht seinem Materiellen besitz.....diesbezüglich sind meine Ansprüche im allgemeinen unerfüllbar zu hoch!

    • Trishy am 14.12.2017 16:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @schoggifresser@gmail.com

      Neinei, es gibt viele Menschen, die gerne auch tiefere Gespräche führen. Hoffentlich läuft dir bald so jemand über den Weg.

    einklappen einklappen