Paid Post

09. Oktober 2017 07:00; Akt: 22.09.2017 09:48 Print

In wenigen Klicks zum eigenen Onlineshop

Bei Ursula Schnell dreht sich alles um Bambus. Ihr einzigartiges Angebot verkauft sie in ihrem Atelier-Laden allesbambus in Thun, ausgewählte Wohlfühlprodukte zudem im Onlineshop. Im Frühling ist sie auf SmartCommerce von PostFinance umgestiegen. Der professionelle und einfache Shop erleichtert ihrer Kundschaft den Einkauf und ihr den Alltag.

storybild

PostFinance SmartCommerce, die einfache Onlineshoplösung. (Bild: postfinance)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Seit mittlerweile sieben Jahren vertreibt Ursula Schnell über ihre Einzelfirma allesbambus in der Schweiz Produkte aus Bambus. Ihr Konzept ist landesweit einzigartig und auch jenseits Grenze gibt es nur wenige solche spezialisierte Anbieter. In ihrem Atelier-Laden in Thun verkauft sie Dekoartikel – darunter viele exklusive Einzelstücke – aus dem asiatischen Raum, sowie hochwertige Pflege- und Wellnessprodukte aus den USA, der Schweiz und Asien. Eine Auswahl an Wohlfühlprodukten gibt es zudem im Onlineshop zu kaufen.

Der smarte Onlineshop
«Ich hatte von Anfang an einen Onlineshop», erzählt Ursula Schnell. «Allerdings war er etwas unübersichtlich und ich konnte nichts selber ändern.» Als ihr PostFinance-Berater sie Anfang des Jahres auf SmartCommerce aufmerksam machte, war sie daher gleich Feuer und Flamme. «Ich konnte es kaum erwarten, bis ich die neue digitale Lösung endlich nutzen konnte.» Für alle Unternehmen, die nur wenige Produkte online anbieten möchten, ist SmartCommerce ideal. Denn: Alles ist schön dargestellt und übersichtlich auf einer Seite aufgelistet. Das war der Unternehmerin sehr wichtig. «Ich habe auch Kunden, die nicht so onlineaffin sind. Auch sie sollen in meinem Onlineshop rasch und problemlos alle Infos finden.»

Entlastung dank Vorauskasse
Die Lösung ist aber nicht nur für die Kundschaft, sondern auch für die Geschäftsfrau optimal. «Als Schweizer Unternehmen benötigt man lediglich ein Geschäftskonto bei PostFinance, eine E-Mailadresse und ein Smartphone oder einen Computer fürs Login.» Nach der Anmeldung kann man sofort und ohne technisches Wissen mit dem Einrichten des Onlineshops beginnen. «Man braucht nur Bilder hochzuladen und die Preise inklusive Produktbeschreibungen einzugeben», weiss Ursula Schnell. Und dank der bereits integrierten Vorauszahlungsmöglichkeiten per PostFinance Card, E-Finance oder Kreditkarten entfallen Rechnungsstellung, Zahlungskontrolle und Mahnwesen. «Das vereinfacht den Alltag sehr.»

Ein Angebot, das sich lohnt
All das plus PostFinance als vertrauenswürdige und kompetente Partnerin an der Seite zu haben, lasse sie sich gerne etwas kosten. «Neben einer einmaligen Setup-Gebühr zahle ich eine monatliche Abogebühr und einen fixen Kommissionspreis», sagt Ursula Schnell. «Dafür hatte ich vorher einen grösseren administrativen Aufwand und externe Kosten.» Die Geschäftsfrau ist begeistert vom einfachen und doch professionellen Shop. Sie empfiehlt interessierten Unternehmen, SmartCommerce 30 Tage lang kostenlos zu testen und sich selber einen Eindruck zu verschaffen. Und sollte es mal Probleme oder Unklarheiten geben, helfe der engagierte Support schnell weiter.

PostFinance SmartCommerce kostenlos testen

(thw/20 Minuten)