Gebühren

11. Oktober 2018 18:38; Akt: 11.10.2018 18:38 Print

Hier ist das Bankkonto am günstigsten

von Vanessa Sadecky - Die PostFinance führt für viele Privatkunden eine Kontoführungsgebühr ein. Bei diesen Banken kommen Sie am billigsten weg.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

5 Franken pro Monat statt wie bisher gratis: Mit der neuen Kontoführungsgebühr für Privatkunden, die ab 2019 in Kraft tritt, verärgert die PostFinance viele 20-Minuten-Leser und PostFinance-Kunden.

Umfrage
Denken Sie wegen steigenden Gebühren darüber nach, die Bank zu wechseln?

Einige Kommentarschreiber überlegen sich nun, ihre Bank zu wechseln. Doch lohnt sich ein Wechsel in jedem Fall? Michael Burkhard, Analyst beim Online-Vergleichsportal Moneyland.ch verneint: «Ob sich ein Bankenwechsel lohnt, hängt nicht nur von der Kontoführungsgebühr ab. Wichtige Faktoren sind, ob man noch andere Finanzprodukte bei der Bank hat und die Höhe des Saldos.»

Migros-Bank lohnt sich ab 7500 Franken

Ein Vergleich von Moneyland mit vier grösseren Banken (siehe Tabelle) zeigt, dass für Kunden der PostFinance ein Wechsel besonders bei einem kleineren Vermögen lohnenswert sein kann. Wer ein Privatkonto mit einem Saldo von 7500 Franken und mehr besitzt, profitiert im Fallbeispiel am meisten von einem Wechsel zur Migros-Bank.

Auch bei einem grösseren Vermögen wie 75'000 Franken würde es sich für den gleichen Kunden nicht lohnen, die PostFinance zu verlassen. «Vorausgesetzt, der Kunde hat keine anderen Finanzprodukte wie Anlagen bei der PostFinance. Falls er diese hat, könnte die Kontoführungsgebühr ganz wegfallen», so Burkhard.

Migros-Bank: «Eigener Gewinn nicht im Vordergrund»

Ein Sprecher der Migros-Bank weist darauf hin, dass die Bank bei Privatkonten unter einem Saldo von 7500 auch eine Kontogebühr von drei Franken pro Monat erhebt. Bei Vermögen, die diesen Betrag übersteigen, könne man auf die Gebühr verzichten: «Bei der Migros-Bank steht die Maximierung des eigenen Gewinns nicht im Vordergrund.» Das heisse jedoch nicht, dass die Konditionen nicht ändern könnten. «Unmittelbar ist jedoch keine Änderung an den Kontoführungsgebühren geplant», so der Sprecher.

Ein Sprecher der Credit Suisse begründet die vergleichsweise hohen Kosten für die Führung eines reinen Privatkontos mit niedrigem Salär so: «Die Kosten ergeben sich durch eine Vielzahl von Faktoren, etwa die Identifikation des Neukunden bei der Eröffnung, die Kontoführung inklusive E-Dokumente, die Bereitstellung von Online- und Mobile Banking, die Beratung durch Credit-Suisse-Mitarbeitende und weitere interne Prozesse.»

Sparen bei der täglichen Nutzung

Laut Burkhard von Moneyland sollte man sich beim Bankenwechsel zuerst einmal überlegen, was man braucht, und dann die Dienstleistungen der Anbieter vergleichen. Aber auch bei der täglichen Nutzung könne man sparen: «Es gibt ein paar einfache Tipps, wie etwa kein Bargeld mit der Kreditkarte zu beziehen, sondern die Debitkarte zu verwenden. Auch bei Transaktionen in Fremdwährungen kann man sparen, wenn man im Ausland in der Landeswährung zahlt.» Generell lohne es sich finanziell, auch auf papierene Kontoauszüge zu verzichten.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Nevada91 am 10.10.2018 09:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gier

    Warum ging früher vieles ohne Gebühren?

    einklappen einklappen
  • Fabio am 10.10.2018 09:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Post

    Das Nennt man dan ein Sogenanter Saft Laden wie die Swisscom und die SBB auch der Service bei den Statsbetriben ist jah Himmeltraurig.....Post sowiso

    einklappen einklappen
  • Zaffke am 10.10.2018 09:57 Report Diesen Beitrag melden

    1+1=2

    Denjenigen mit höherem Vermögen erlässt man die Gebühren zu Lasten den minder bemittelten. Andersrum: Reich wird reicher Arm wird ärmer

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • T. Isufi am 16.10.2018 19:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Keine Aussagekraft

    Für dieses karge Angebot darf man doch keine Gebühren aufsetzen! Und um eine Aussagekräftige Tabelle zu erstellen, ist noch wichtig das Alter der Kunden anzugeben - da jede Bank für eine Alterskategorie ein Angebot hat. Preis-Leistungsverhältnis ist leider auch nicht angegeben und versteckte Kosten, z.B Bargeldbezüge an Fremdbankautomaten fliessen nicht in die Bewertung

  • Urs Renggli am 15.10.2018 06:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    PostFinance Sempach

    In Sempach musste die Post Ihr Standort wechseln. Bei dieser Gelegenheit wurde der Postomat abgeschafft. Bargeldbezüge sind nur noch während der Geschäftszeiten möglich und Inhaber von einem EUR Konto zahlen dadurch EUR 5.- für jeden Bezug. Andere Geldinstitute installieren mehr Bankautomaten damit die Mitarbeiter am Schalter weniger Arbeit haben, und sparen damit Kosten, Postfinance macht es umgekehrt.

  • josipovic z am 14.10.2018 11:07 Report Diesen Beitrag melden

    gebühren

    wenn die Bürger ihr Kapital von der Bank abziehen würden, adieu Gebühren, aber die dummen Bürger wissen nicht dass nur die Bank profitiert nicht sie...

    • Xeno72 am 14.10.2018 11:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Quatsch@josipovic

      Und wie machst Du dann den Zahlungsverkehr?

    • Gäl. Dverdiener am 14.10.2018 12:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Xeno72

      Mache meinen Zahlungsverkehr;mit dem Gelben Postbüechli/oder Einzahlungsscheine zusammenzählentotal =Bezahlen am Postschalter basta

    • Xeno72 am 14.10.2018 12:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      ja klar@Gäl

      Und das Geld hast Du alles bar zu Hause? Wer's glaubt, zahlt einen Taler.

    einklappen einklappen
  • josipovic z. am 14.10.2018 11:00 Report Diesen Beitrag melden

    Gebühren

    warum braucht der Normalbürger ein bankkonto ???

    • Xeno72 am 14.10.2018 11:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @josipovic z.

      Weil es gerüchteweise Leute gibt, die den Zahlungsverkehr bequem erledigen wollen.

    • Sulejka am 14.10.2018 11:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @josipovic z.

      Erhalten Sie Ihr Lohn cash beim Arbeitgeber oder etwa in Naturalien dass Sie gegen ein Bankkonto sind?

    einklappen einklappen
  • Rolli1972 am 14.10.2018 08:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Geld verdienen

    Ich nehme das Geld am besten nach Hause unter der Kopf Kiesen wieviel Arbeit haben Sie für das Geld wo auf dem Konto ist was machen sie mit m Geld ach ja Sie müssen ja hart und schwer arbeiten mit unserm Geld auf dem Konto.

    • MavMavi am 14.10.2018 08:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Rolli1972

      Nicht jeder hat so wenige finanziellen Bedürfnisse wie Sie!!!! Nichts desto trotz freuen sich die Einbrecher so oder so :-)

    einklappen einklappen