Preis-Vergleich

02. Dezember 2017 17:46; Akt: 02.12.2017 17:46 Print

In welcher Stadt ist Parkieren am teuersten?

Wer in grossen Schweizer Städten parkieren will, muss teils tief in die Tasche greifen. Eine Übersicht zu den Parkplatz-Mietpreisen in der Schweiz.

Bildstrecke im Grossformat »
Das Auto ist laut dem Wohnungsvermittler Immowelt.ch in der Schweiz das mit Abstand wichtigste Verkehrsmittel. Parkplatz-Vermieter profitieren davon. In den grössten Schweizer Städten reichen die durchschnittlichen Mietgebühren von 130 bis 250 Franken pro Monat. Im Vergleich zu den Nachbarländern Deutschland und Österreich parkieren die Schweizer damit am teuersten. Die höchsten Durchschnittsmieten liegen in Deutschland bei umgerechnet 101 Franken und in Österreich bei 104 Franken pro Monat. In der Studie hat Immowelt.ch die Mietpreise für Parkplätze in den sechs grösste Städten der Schweiz verglichen. Platz 5: Der durchschnittliche Preis für einen Parkplatz in Bern beträgt monatlich 130 Franken. Bern teilt sich den fünften Platz mit... Platz 5: ...Winterthur, wo ein Ein- oder Abstellplatz im Schnitt ebenfalls 130 Franken kostet. In beiden Städten fanden sich Parkplätze für 50 bis 180 Franken pro Monat. Platz 4: In Lausanne beträgt der durchschnittliche Preis für einen Parkplatz monatlich auch 130 Franken. Die Stadt landet auf Platz 4, weil sie mit bis zu 270 Franken pro Monat wesentlich teurere Parkplätze aufweist als Bern und Winterthur. Dafür liegt der niedrigste Preis bei 20 Franken. Platz 3: Wer in Zürich parkieren will, bezahlt im Schnitt 150 Franken pro Monat. Maximal sind es 360 Franken, der günstigste Mietpreis beträgt 60 Franken. Platz 2: Ein Parkplatz in Basel kostet im Schnitt 160 Franken pro Monat. Die Preisspanne reicht von 40 bis 250 Franken. Platz 1: Am teuersten sind Parkplätze in Genf. Dort beträgt der durchschnittliche Mietpreis für einen Ein- oder Abstellplatz 250 Franken. Der günstigste Parkplatz, den Immowelt.ch fand, kostet 60 Franken, für den teuersten bezahlt man im Monat 420 Franken. Nicht nur das Parkieren kostet, sondern vor allem auch das Tanken. Da schneidet die Schweiz im internationalen Vergleich aber besser ab. Wo Benzin am teuersten ist: Monaco schneidet auf Platz 5 ab mit einem Durchschnittspreis von umgerechnet 1.84 Franken. Auf 1.84 Franken kommen ebenso die Niederlande. Platz drei nimmt Island ein, wo man den Liter Benzin für 1.92 Franken tankt. Auf den zweiten Platz kommt Norwegen bei einem Benzinpreis von 1.94 Franken. Hongkong ist das teuerste Land, wenn man Benzin tanken will: Der Preis beträgt 1.97 Franken. Beim Dieselpreis-Vergleich nimmt Italien Platz fünf ein: 1.62 Franken kostet dort der Liter. Platz vier: Monaco mit 1.67 Franken. Schweden nimmt den dritten Platz ein – mit 1.70 Franken. Norwegen kommt auch bei Diesel auf Platz zwei: 1.85 Franken kostet der Liter Diesel dort. Platz 1 bei Diesel: Island mit 1.86 Franken. Die Schweiz kommt beim Dieselpreis auf Platz acht (1.57 Franken) und ... ....beim Benzin auf Platz 20 (1.41 Franken). Das günstigste Benzin der Welt gibt es in Algerien: 0.23 Franken kostet der Liter dort. Das billigste Diesel der Welt hat Venezuela: 0.0047 Franken. Dort wird der Sprit stark subventioniert. In der Regel machen Steuern einen erheblichen Anteil an den Benzinpreisen aus. In der Schweiz etwa betragen die Abgaben über 60 Prozent. Darunter fallen Mehrwert- sowie Mineralölsteuern.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Fast 60 Prozent der Schweizer fahren mit dem Auto zur Arbeit. Dass man sein Fahrzeug auch irgendwo abstellen muss, nutzen die Parkplatz-Vermieter in der Schweiz aus: Laut einer Studie des Wohnungsvermittlers Immowelt reichen die durchschnittlichen Mietpreise für Parkplätze in den grössten Schweizer Städten von 130 bis 250 Franken pro Monat. Die Studienautoren fanden aber auch Parkplätze, für die man monatlich bis zu 420 Franken bezahlen muss.

Umfrage
Mieten Sie einen Parkplatz?

Im Vergleich zu deutschsprachigen Nachbarländern sind Schweizer Parkplätze am teuersten. In deutschen Städten beträgt die höchste Durchschnittsmiete umgerechnet 101 Franken pro Monat. In Österreich kostet ein Parkplatz in den teuersten Städten Wien und Innsbruck im Schnitt 104 Franken. Sehen Sie in der Bildstrecke, in welcher der sechs grössten Schweizer Städte das Parkieren am meisten kostet.

(rkn)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Karl Karli am 02.12.2017 17:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Die Schweiz

    Ein Land von abzocker und Wucherzinsen... wir werden nur ärmer in der ach so schönen Schweiz... irgendwann chlöpts gewaltig!!

    einklappen einklappen
  • afedial am 02.12.2017 17:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Das geht ja noch

    Die monatlichen Mieten finde ich gar nicht so bedenklich, viel bedenklicher finde ich die Abzocken bei den temporären Parkplätzen in Städten! Das sollte man mal untersuchen! Zum Teil absolut horrende und unverschämte Preise!

    einklappen einklappen
  • Mitch F. Young am 02.12.2017 17:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Zürich. Nr. 1

    Flughafen Zürich!! Eine Minute 1.-!!!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Wahn am 03.12.2017 16:47 Report Diesen Beitrag melden

    Der neuste Trent

    Du mietest eine garage für 350.- und die Ausfahrt ist als Aussen-Parkplatz für 180.- zu haben!

  • Dr.Strange am 03.12.2017 15:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bern

    Also wer sein Auto in Bern beim Bahnhofparking länger als zwei Tage stehen lässt, sollte die Rechnung machen ob es nicht günstiger wäre das Auto dort zu lassen und sich besser ein neues Auto kaufen sollte...

  • Robert am 03.12.2017 13:18 Report Diesen Beitrag melden

    Besser Recherchieren....

    Bis zu 420.- ?? Ach hört doch auf... In Zürich gibt's Parkplätze die kosten fast 2000.- pro Monat. Nur schon auf homegate sind aktuell Plätze in Zürich für 850.- ausgeschrieben. Soviel zur Recherchequalität...

  • S. Teuer am 03.12.2017 10:14 Report Diesen Beitrag melden

    Schlimmer sind die Kurzmieten

    Ein Mietplatz, wenn man ihn denn findet, ist eigentlich nicht zu teuer. Viel zu teuer sind die Kurzzeitparkplätze, da wir schamlos abgezockt.

  • Frequent Flyer am 03.12.2017 10:05 Report Diesen Beitrag melden

    Zürich

    "Maximal 360" stimmt leider nicht. Bei meinem ehemaligen Arbeitgeber am Zürcher Paradeplatz hat ein Mitarbeiterparkplatz satte Fr. 700 pro Monat gekostet, und der war angeblich noch immer teilweise subventioniert. Ich kenne etliche Leute bei anderen Firmen, die zwischen 400 und 600 für einen Parkplatz in der City zahlen. Diese Übersicht ist wertlos.