Von Reichen sparen lernen

10. Januar 2018 07:33; Akt: 10.01.2018 07:33 Print

«Vor allem Wohlhabende kaufen im Ausland ein»

von Isabel Strassheim - Warum fahren Wohlhabende über die Grenze, um ihr Deo günstiger einzukaufen? Marketingprofessor Frank Hannich hat dazu die Antworten.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Herr Hannich, die Credit Suisse hat eine neue Studie zum Einkaufstourismus publiziert. Eigentlich würde man annehmen, dass vor allem Leute mit wenig Geld ins Ausland fahren, um dort günstiger einzukaufen?
Es ist gerade umgekehrt: Leute, die auf jeden Franken schauen müssen, machen das sogar seltener. Zu einem grossen Teil kaufen Wohlhabende im Ausland ein, wie die neue Studie der Credit Suisse zeigt.

Umfrage
Gehen Sie essen oder ins Kino, wenn Sie ennet der Grenze einkaufen?

Wieso?
Weil Wohlhabende im Durchschnitt mobiler sind und einfach in ihr Auto steigen können, um nach Deutschland oder Frankreich zu fahren. Zugfahrten machen nur einen kleinen Teil des Einkaufstourismus aus. Ausserdem sind Wohlhabende meistens besser informiert und stellen eher Preisvergleiche an.

Warum aber wenden Leute mit Geld so viel Zeit auf, um günstiger an ein Deo oder Teigwaren zu kommen?
Weil sie nicht nur ins Ausland fahren, um in die Drogerie oder in ein Lebensmittelgeschäft zu gehen. Sondern sie verbinden das mit einem Besuch im Restaurant, Kino oder in einer Therme. Es geht ja meist nicht um den Wocheneinkauf, sondern um monatliches Shopping, das dann zu einem Ausflug wird. Dafür braucht es natürlich Geld.

Und wie ist es mit Online-Bestellungen?
Viele Schweizer haben ein Postfach oder eine Lieferadresse in einer deutschen Grenzstadt gemietet und holen sich dort ihre Pakete ab, die nicht in die Schweiz geliefert werden. Dabei gehen sie dann auch gleich noch ins Einkaufszentrum und besorgen sich stationär noch andere Produkte günstiger.

Wieso sind gerade auch Wohlhabende auf Geldsparen aus?
Es ist ein Trugschluss, zu denken, dass sie nicht auf die Preise schauen. Die Freude daran, etwas günstiger zu bekommen, gibt es gerade auch bei Wohlhabenden. Je grösser die Anschaffungen sind, desto höher ist auch die Sparmöglichkeit. Für Unterhaltungselektronik, Möbel und sogar Autos fahren Wohlhabende gerne ins Ausland.


Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • sVreneli am 10.01.2018 07:45 Report Diesen Beitrag melden

    Oh wie wahr ...

    Schaut euch mal im LAGO die durchschnittlichen Autos an. Das sind oft nicht Wagen, die Otto Normalo fährt - Leasing hin oder her. Und sehr oft sind es auch CH-Gewerbetreibende, die in DE grössere Mengen günstig einkaufen, um sie dann auf der anderen Seite der Grenze als "Swiss Premium" weiterzuverkaufen ... Die wirklich Bedürftigen in der Schweiz haben weder die Mittel noch die Zeit für Ausflüge nach Konstanz usw.. Aber wie der Volksmund schon immer sagte ... "Bei den Reichen lernt man Sparen"

    einklappen einklappen
  • Mick50 am 10.01.2018 07:47 Report Diesen Beitrag melden

    Sparen

    Schon meine Grossmutter sagte stets: "Bei den Reichen lernt man sparen!".

    einklappen einklappen
  • Peter Pan am 10.01.2018 07:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Und genau die meckern

    Wenn der Tante Emma Laden um die Ecke schliessen muss. Trauriges Verhalten

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Emma am 11.01.2018 08:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Das trifft mehr auf Neureiche zu

    Ich kenne mehrere Reiche Leute die nicht im Ausland einkaufen mit dem Argument Schweizer Löhne Schweizer Produkte sind aber keine Neureiche-Erbreiche sie haben für ihr Vermögen gearbeitet

  • Robert am 11.01.2018 06:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Lappistudie

    so ein Mist bringt wohl nur eine Bank zustande, und gibt Geld dafür aus.

  • Dapsyco am 11.01.2018 04:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    gutes sprichwort.... denn

    bei den reichen lernt man sparen.

  • TuXHunT3R am 10.01.2018 23:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Das ist...

    ..... einfach nichts anderes als Landesverrat! Diese Leute sägen an dem Ast auf dem wir alle sitzen!

    • Seno am 11.01.2018 00:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @TuXHunT3R

      Informier dich mal, wie und wo Schweizer Fachmärkte ihre Ware beziehen ;-)

    • Lisa Meli am 11.01.2018 06:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @TuXHunT3R

      Hast du mal nachgedacht wie viele Deutsche bei uns ihren Lohn ziehen. Ist das etwa auch Landesverrat?

    • Lumpenotto am 11.01.2018 06:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @TuXHunT3R

      Übertreiben sie es mal nicht.

    einklappen einklappen
  • Zwischenfrage am 10.01.2018 23:01 Report Diesen Beitrag melden

    Studienleser

    kurze Frage, wer hat die Studie eigentlich mal gelesen? schlage vor daumen hoch = ja & Daumen runter = nein. binn gespannt...