Für Binge Watcher

23. Dezember 2017 16:53; Akt: 23.12.2017 16:53 Print

Diese Serien empfehlen unsere Redaktoren

Die Auswahl an Serien ist auf den Streaming-Plattformen mittlerweile enorm. Um Ihnen die Qual der Wahl zu erleichtern, stellen wir Ihnen die Lieblinge der 20-Minuten-Redaktion vor.

Bildstrecke im Grossformat »
Die Netflix-Serie «The Expanse» spielt im 23. Jahrhundert und findet in der 20-Minuten-Redaktion besonders viel Anklang. Es geht um eine vermisste Frau, die das Bindeglied zwischen einem Sicherheitsagenten, dem Kapitän eines Eisfrachters und einer friedliebenden Diplomatin ist. «The Expanse ist unglaublich geil! Es ist eine spannende Science-Fiction-Serie mit atemberaubenden visuellen Effekten, die aber dennoch sehr menschlich ist.» «‹The Expanse› ist hohe Sci-Fi-Schule mit teils schrulligen, aber extrem liebevoll gezeichneten Charakteren und einer unglaublich spannenden Erzählweise.» Für Amazon-Prime-User hat die Redaktion zwei Empfehlung für die kalten Wintertage auf der Couch: Zum einen ist das die Science-Fiction-Serie «The Man in the High Castle», die auf dem Roman von Philip K. Dick basiert und in einem alternativ-historischen Setting des Jahres 1962 spielt. «‹The Man in the High Castle› finde ich deshalb gut, weil es eine Dystopie, die doch tatsächlich hätte eintreffen können, sehr kreativ beschreibt – und dabei auch eine spannende Handlung hat.» Der zweite Amazon-Tipp ist «Parks and Recreation». Die Serie nimmt den banalen, aber dennoch wichtigen Alltag in einer Verwaltung aufs Korn. Als Zuschauer erfährt man etwa, warum es oft so schwierig ist, mit den Behörden in Kontakt zu treten. «Es ist eine totale Comedy-Serie mit cooler Story, an der man dranbleiben will. Die Serie vertreibt trübe Winter-Laune – und Aubrey Plaza ist immer für einen Lacher gut. Der Humor sitzt und ist nie beleidigend. Mir gefällt auch zu sehen, wie sich die einzelnen Charaktere weiterentwickeln.» Das britische Krimi-Drama «Broadchurch» behandelt den Mord an einem 11-jährigen Jungen und die anschliessende Mordermittlung in dem gleichnamigen, südenglischen Küstenstädtchen. Warum diese Serie von der 20-Minuten-Redaktion empfohlen wird? .... ... «weil britisch, weil der Soundtrack schlicht genial ist, weil Krimi so viel mehr kann als der ‹Tatort› und weil der Hauptdarsteller Schottisch spricht.» «Im malerischen englischen Küstenort Broadchurch kennt jeder jeden. Mit dem Tod des elfjährigen Danny wird die provinzielle Idylle allerdings auf den Kopf gestellt. Unsere Nerven werden zünftig strapaziert, wenn die Polizisten Ellie Miller (eine Einheimische) und Alec Hardy (ein Fremdling) den oder die Mörder jagen. Und wir fragen uns: Wer in der Kleinstadt ist eigentlich nicht in die Tragödie verwickelt? Schrecklich spannend und ein visueller Hochgenuss.» Serien-Junkies werden den Schauspieler Kiefer Sutherland noch als Jack Bauer in der Hit-Serie «24» in Erinnerung haben. In dem fesselnden Polit-Thriller «Designated Survivor» ist er als Kabinettssekretär Tom Kirkman einer der wenigen Überlebenden eines Anschlages und damit der designierte Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika. «‹Designated Survivor› ist sehr spannend und gibt mir das Gefühl, dass die Vorkommnisse nicht an den Haaren herbeigezogen sind und trotzdem eine Welt von innen zeigen, die man als Normalbürger nie von innen sehen kann.» Und noch eine Science-Fiction-Serie empfiehlt die 20-Minuten-Redaktion: «Black Mirror» von Charlie Brooker thematisiert verschiedenartige Auswirkungen der Verwendung von Technik auf die Gesellschaft. Die vierte Staffel soll ab dem 29. Dezember 2017 weltweit bei Netflix per Streaming zur Verfügung stehen. «Weil dir jede Folge eine Geschichte erzählt, die ein erschreckendes, aber plausibles Zukunfts-Szenario darstellt, dich beim Abspann mit einem flauen Gefühl im Magen zurücklässt und sagen lässt: ‹Fuck, wir entwickeln uns in eine sehr gefährliche Richtung.›» Am 17. November startete Netflix mit der neuen Marvel-Serie «The Punisher». Mittlerweile bestätigte der Streaming-Dienst auch eine Fortsetzung des Antihelden, gespielt von «Walking Dead»-Star Jon Bernthal. Die Serie handelt von einem ehemaligen Marine, der sich auf einem Rachefeldzug gegen die Mörder seiner Familie befindet und in eine militärische Verschwörung hineingezogen wird. «‹The Punisher› ist noch vor Jessica Jones die härteste und düsterste Serie in Marvels Defenders-Kosmos. Von der Story her eine sehr klassische, wenn auch recht blutige Actionserie, glänzt ‹Punisher› mit einer herb-trockenen Erzählweise, einem fast ununterbrochenen Spannungsbogen und einer im Unterschied zu ‹Luke Cage› und ‹Daredevil› erträglichen Dosis Gefühlsduselei.» Jessica Biel spielt die Hauptrolle in der Netflix-Serie «The Sinner», in der es um eine Frau geht, die in der ersten Episode völlig impulsmässig einen Mann ersticht. Anfänglich scheint es so, als ob sie keinerlei Verbindung zum Opfer hätte. Hinter ihrer Tat steckt jedoch eine spannende Vorgeschichte, über die man mit jeder Episode ein bisschen mehr erfährt. «Megaspannend und auch sehr gruselig! Für Schisshasen wie mich empfehle ich, ‹The Sinner› vor Einbruch der Dunkelheit und mit Freund/Freundin zu schauen.» In der 20-Minuten-Redaktion gibt es aber nicht nur Netflix- und Amazon-Fans, sondern auch kritische Stimmen zu den Streaming-Plattformen. «Ich schaue – wenn überhaupt – linear normales TV. Das gibt mir Struktur und das tut gut. Wenn ich den Tatort gucken will, setze ich mich um 20.15 Uhr vor der Kiste. Wenn ich ihn verpasse, habe ich ihn halt verpasst. Dieses Alles-jederzeit-und-überall-wann-ich-will-Ding macht das nervöse Leben nur noch nervöser.»

Zum Thema
Fehler gesehen?

Egal, ob Sie die Weihnachtsfeiertage friedlich und gut unterhalten zu Hause verbringen möchten oder ein paar Tage Auszeit von der Verwandtschaft brauchen: Streamingportale wie Netflix und Amazon Prime bieten ein grosses Angebot an Serien mit Suchtpotenzial.

Umfrage
Welches Serien-Genre mögen Sie am liebsten?

Da die Auswahl am Ende aber meistens doch viel zu umfangreich ist, um die beste Serie für den eigenen Geschmack zu finden, haben wir mal in der 20-Minuten-Redaktion nach den persönlichen Favoriten gefragt.

Um welche Serien-Geheimtipps es sich handelt und warum die Redaktoren diese gern schauen, erfahren Sie in der Bildstrecke.

Im Video erhalten Sie einen bewegten Einblick in unsere Serien-Empfehlung.

(kao)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Malaka am 23.12.2017 18:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    breaking bad

    wer hier liebt breaking bad?

    einklappen einklappen
  • Sepp Wanner am 23.12.2017 18:34 Report Diesen Beitrag melden

    kein Programm TV Stress

    Den letzten Kommentar der Bildstrecke finde ich höchst merkwürdig. Ist es doch gerade das Programm TV bei dem man in den grössten Stress kommt weil man etwas nicht verpassen will. Daher schätze ich dass ich via download jederzeit das sehen kann was mir gerade in den Kram passt und nur gerade dann wenn ich Lust dazu habe. Null Stress.

    einklappen einklappen
  • Poweruser am 23.12.2017 17:04 Report Diesen Beitrag melden

    Godless

    Godless gehört unbedingt auch noch in diese Liste! (Netflix)

Die neusten Leser-Kommentare

  • Master Chief am 24.12.2017 22:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Netflix Serien

    Wenn man nur neue Serien auf Netflix empfiehlt, dann gehören eindeutig DARK und MANHUNT: UNABOMBER in die Liste. Unglaublich packende Serien!

  • Xiaomi78 am 24.12.2017 16:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Zu viele Serien...

    Leider hab ich ein wenig denn ueberblick verloren...aber ja es gibt viele,leider zu viele gute Tv Serien.Meine lieblings show ist momentan ist "Good Behavior"."Tin Star" ist auch nicht schlecht und ich mag halt Tim Roth als Charackter Schauspieler (Reservoir Dogs,Four Rooms)."The Goldbergs" ist auch ziemlich lustig wenn man in den 80-90er aufgewachsen ist.Jedem das Seine.

  • Housi Meier am 24.12.2017 15:32 Report Diesen Beitrag melden

    2017? Oder so...........?

    Liebe Redaktoren Ich bin wohl im falschen Jahr, die Serien, die ihr da empfehlt sind ja uralt. Zum Teil jedenfalls......... Ist das einfach nur eine Netflix-Werbung?

  • Thomas am 24.12.2017 13:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schon lange

    Lindenstrsse auf dem Streaming Dienst ARD.

  • dr. am 24.12.2017 12:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    netflix

    bloodline ist auch toll. v. a staffel 1...