«Bachelor»-Auftakt

17. Oktober 2017 08:16; Akt: 17.10.2017 10:05 Print

Wie wollt ihr dieses Niveau bloss noch unterbieten?

«Der Bachelor» ist zurück. Und damit allerlei Peinlichkeiten – welch ein Glück! Die erste Folge war schon voller komischer Gestalten. Oh TV-Gott, möge uns diese Show erhalten bleiben.

«Der Bachelor», Folge 1: So viele Tiefpunkte auf einen Schlag. Nicht schlecht! (Quelle: 3+/Webvideo Tamedia)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Es soll sie tatsächlich geben, diese Art von Menschen. Sie laufen sich irgendwo über den Weg, erhaschen Blickkontakt, lächeln einander zu. Nummern werden ausgetauscht, ein erstes Treffen ausgemacht, ein zweites etwas später. Plaudern, trinken, lachen, flirten. Dann irgendwann, der erste Kuss, zum ersten Mal Sex.

Umfrage
Freuen Sie sich auf die neue «Bachelor»-Staffel?

Ja, diese Spezies gibt es. Männlein und Weiblein, die sich ganz normal kennenlernen. Nur eben nicht beim «Bachelor», dieser TV-Anomalie aus Schloss Schauerstein.

Bestnoten für die Ladys

Ab sofort stottern und kreischen, blöken und geifern sie also wieder in die Kamera, die Celines, Brunas und Daryanas dieser synthetischen Kuppel-Welt. Sie sind abwechslungsweise Piercerin, Personal Trainerin, Modedesignerin, Model. Alle freiwillig da, anständig gehalten natürlich, mit genügend Auslauf. Im Bachelor-Biohof gackert es lauthals.

Und dann dieser erste Abend, diese erste Begegnung mit Blumen-Bengel Joel Herger (34). Da holten sich gestern Abend vier Ladys schon Bestnoten in Sachen Aufdringlichkeit zum Fremdschämen – fest davon überzeugt, des Bachelors Spassbanane so zu erobern.

Die vier Auftritte, eine Trostlosigkeit in vier Akten:

Marija, die Peitschenknallerin
Die Männer möchte sie so gern fesseln, doch setzt sie sich dabei nicht vielleicht auch in die Nesseln? In die Welt des SM will die Aargauerin den Bachelor einweihen – doch der will sich am liebsten nur so schnell wie möglich wieder befreien.

Julia, die Frau ohne Überholspur
Bescheidenheit ist nicht ihre Art, man nehme: Hüttenholz mit einem Titel gepaart. So hält sie als Miss Tuning das Steuer in der Hand und fährt dann wohl doch mit Vollgas gegen die Wand.

Monika, die gluschtige Luschtige
Was Besonderes hat sie sich ausgedacht, und dem Rosenmann heimischen Wodka aus Polen mitgebracht. Doch – oh Schreck – auch ein Bachelor will nicht ums Verrecken jede Dahergelaufene mal einfach so ablecken.

Bruna, die trötende Studentin
Sie versucht, mit ihrem Saxophon-Gebläse den Bachelor rumzukriegen. Würde die Bernerin doch bloss die Töne nicht so verbiegen. Es winden sich Augen, Ohren und Nasen; und Joel – er lässt sich schon am ersten Abend einen blasen.

So viel Trübsal auf einen Haufen – wie nur wollen Joel und seine weibliche Entourage dieses Niveau in den kommenden Wochen bloss halten? Herausforderungen können richtig angenehm sein.

(ysc)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Glaibasel am 17.10.2017 08:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    umschalten

    zum glück kann jeder jenes Programm schauen,welches er will..

    einklappen einklappen
  • Mavericks am 17.10.2017 08:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Für alle die Bachelor schauen:

    Dass man für so eine Sendung seine Lebenszeit verschwendet, versteh ich echt nicht.

    einklappen einklappen
  • Dani am 17.10.2017 08:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Top Umfrage!! 

    Musste grad so lachen wegen Irena B. #mademyday

Die neusten Leser-Kommentare

  • Lady am 17.10.2017 14:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Shame

    Liebe Männer, bitte glaubt nicht dass Frauen so ticken. Liebe Frauen, bitte glaubt nicht, dass Frauen so sein müssen. Danke und Amen.

    • reto müller am 17.10.2017 17:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Lady

      du sprichst aber nur für 10% der frauen bei denn anderen seh ich keinen unterschied zum bachelor

    einklappen einklappen
  • Spassbremse am 17.10.2017 14:15 Report Diesen Beitrag melden

    Spassbananen und Co.

    Ich glaube, ich spar mir am Montagabend den Bachelor und lies stattdessen am Dienstag eure Zusammenfassung. Der Unterhaltungswert ist definitiv grösser :). Allein schon der Ausdruck "Spassbanane", grossartig!

  • burrimo am 17.10.2017 14:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Komisch

    Schon komisch. Keiner schaut, aber alle sind auf dem aktuellen Stand...

  • O. Obwegeser am 17.10.2017 14:02 Report Diesen Beitrag melden

    Nur keine Sorge

    Ich hab mich damals schon vor über 10 Jahren bei Big Brother gefragt, wie das Fernsehen das Niveau noch weiter senken kann, aber die Programm-Verantwortlichen und die Produzenten hatten keine Probleme damit und brachten Dschungelcamp etc und jetzt eben Bachelor. Obwohl ich mir nicht vorstellen kann, wie, wird es diese Aufgabe weiterhin souverän lösen. Irgendwo ist sicher noch Luft nach unten.

  • Andreas N. am 17.10.2017 13:57 Report Diesen Beitrag melden

    Wems gefällt....

    Naja...wems gefällt. Ich finde so eine Sendung zwar nur Volksverblödung, aber das muss jeder der es schaut wohl für sich selbst entscheiden.